ANZEIGE

Suche Welpenfutter ohne Mais

  • Hallo,


    ich versuche verzweifelt mich hier durch zu lesen, um ein Welpenfutter ohne Getreide, vorallem ohne Mais, zu finden. Aber irgendwie will es mir nicht gelingen. Komme wohl mit der "Suchfunktion" nicht so klar.


    Z. Zt. füttere ich Bestes Futter Junior, mein Hund verträgt es "äußerlich" eigentlich ganz gut, aber ich denke er macht zuviele Haufen davon.


    Seine Futtermenge liegt bei 580 gr pro Tag, die er in drei Mahlzeiten erhält. Die Haufen ungefähr so zwischen 5-7. Allerdings sind die Haufen, finde ich zumindest, für seine Größe eher klein.


    Vielleicht hat ja jemand Mitleid mit mit und gibt mir einen Typ, oder auch mehrere....


    Lieben Gruß


    Kris mit Pete

    Lieben Gruß
    Kris und "Pete"

  • z.b. zwei kaltgepresste sind lupovet und yomis. beide sehr gute futter und ohne getreide.

    liebe grüsse dobby, lynn und veronique


    dobby, english toy terrier *9.3.2008
    lynn, english toy terrier *18.9.2008

  • Hallo,


    habe grade mal nachgeschaut. Suchst du ein Futter für deinen Boxer?
    Dann kannst du problemlos auch schon Erwachsenen Futter füttern. Oder wie alt ist er? :???:
    Das Yomis oder das Lupovet kannst du aber so oder so füttern :)

    Finger weg von meiner Seifenblase du Vollzeitpessimist!

  • Ja, das Futter ist für meine Boxer, der ist jetzt fast 8 Monate alt.


    Du meinst es ist nicht mehr nötig Welpenfutter zu füttern?


    Bin nämlich ein wenig ratlos im Moment, glaube, ich hab wohl zuviele Threads dieses Thema betreffend gelesen.... :irre:


    Na ja, man macht sich halt so seine Gedanken. Der eine weniger, der ander mehr.. ich leider zuuuuuu viele...

    Lieben Gruß
    Kris und "Pete"

  • Ab 6 Monaten ist Welpenfutter eigentlich nicht mehr nötig. Bestes Futter gibt es auch ohne Getreide. Schau mal bei futterfreund.de

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das es BF auch ohne Getreide gibt, wußte ich schon (nicht böse gemeint). Nur bin ich im Moment, was Futtersorten von dort betreffen, ein wenig skeptisch, daher wär ich dankbar für alternativen.


    Die Sache mit dem Welpenfutter ist schon kompliziert... da gehen die Meinungen doch ganz schon auseinander, meine es in Bezug auf die Fütterungsdauer.


    Habs fast vergessen: Könnte mir jemand vielleicht auch noch auf mein "Anliegen" mit der Menge der Haufen "helfen" :roll:
    Weiß, das auch das wohl von Hund zu Hund verschieden ist, aber so ungefähr... :D

    Lieben Gruß
    Kris und "Pete"

  • Mmh, das is wirklich schwer zu sagen. Wenn die Haufen seeehr klein sind isses vielleicht noch im Rahmen. Wenn er sich viel bewegt hat der Darm halt auch viel zu tun. Wobei...7x is vielleicht schon ein wenig viel :???: Vielleicht kennt sich da jemand noch besser aus.
    Ich habe Milla mit 5 Monaten umgestellt, das war kein Problem. Grade diese kaltgepressten Sorten haben sehr moderate Werte, das is auch für Junghunde absolut in Ordnung. Das Welpenfutter is nicht schädlich wenn es gute Werte hat. Aber viele Produkte haben nahezu die gleichen Inhaltsstoffe wie das Adult Futter und sind nur teurer, von daher... :)
    Wenn du eins komplett ohne Getreide suchst schränkt das die Auswahl halt schon ein bisschen ein. Hat er eine Unverträglichkeit gegen Mais oder Getreide im Allgemeinen?

    Finger weg von meiner Seifenblase du Vollzeitpessimist!

  • Denke eher gegen Mais, hab ne zeitlang mal Select Gold gefüttert, da ist auch Mais drinne. Oft Durchfall, totales gepupse, Fell nicht so dolle, heftige Kratzstelle am hinteren Rücken...


    Dann bin ich auf BF Junior umgestiegen, da ist ja auch Getreide (Reis, Gerste) drinne, trotzdem wurde es besser, bzw. ging zurück. Daher doch eher die Unverträglichkeit mit Mais.


    Also, wenn ich bei Pete zwei Haufen zusammen rechne, weil sie ja doch schon klein sind, dann wären es ja auch nur noch ca. 3-3,5 mal, was wahrscheinlich wieder völlig normal sein würde. Muß da wohl doch mal andere Hunde in der selben Größe eines Boxers "dabei" beobachten und vergleichen *g*.

    Lieben Gruß
    Kris und "Pete"

  • Ich habe am Anfang auch Select Gold gefüttert und dachte ebenfalls dasssie eine Unverträglichkeit gegen Mais hat. Aber jetzt füttere ich das Lupovet Sporty in dem ebenfalls Mais ist und alles ist wunderbar. Meine TÄ sagte damals, dass es am hohen Proteingehalt des SG liegt. Millas Vater verträgt das auch überhaupt nicht. Und reagiert genau wie sie mit Durchfall und Gekratze. Also probier es mal aus.

    Finger weg von meiner Seifenblase du Vollzeitpessimist!

  • Ich würde auch erstmal ein anderes Futter versuchen. Kaltgepresst wie Lupovet wäre auf jeden Fall eine gute Alternative. Es ist oft so, dass einfach das eine Futter nicht vertragen wird. In meinen augen häufiger, als das wirklich eine Unverträglichkeit besteht.


    http://www.lupovet.de
    http://www.canisalpha.de
    http://www.yomis.de
    http://www.cdvet.de (Da würde ich noch 2-3 pro Woche etwas Hackfleisch und 1 pro Woche ein Eigelb zufüttern, wg des sehr moderaten Eiweissgehalts, aber es ist ein TOP Futter sonst und Zufüttern von Fleisch ist ausdrücklich erwünscht)


    Das wären die Futtersorten, die du mal ausprobieren könntest, in meinen Augen.


    Nur wunder dich nicht: Bei der Umstellung auf Kaltgepresstes (die so bis zu 4 Wochen etwa dauern kann), gibts sehr häufig eine Erhöhung des Kotvolumens. In etwa vergleichbar, wenn ein Mensch von kompletter "normalo" Ernährung auf Vollwerternährung umsteigt. Da hat der Darm erstmal auch deutlich mehr mit zu tun.
    Und: Die Pellets sind deutlich schwerer als die etrudierten Kroketten. Daher sehr gut abwiegen, damit man ein Gefühl für die "neue Menge" bekommt. Und evtl in den ersten drei vier Tagen etwas weniger als empfohlen geben, damit sich der Verdauungstrakt langsam daran gewöhnen kann. Das wären noch meine Tipps.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE