ANZEIGE

Welche kosten kommen im Laufe des Jahres auf mich zu?

  • Hallo,


    ich würde gerne wissen was für kosten auf mich zukommen würden.


    Ich habe schon gelesen dass es eine Jahressteuer gibt, die um die 100 € beträgt. Mich würde noch interessieren wie oft ihr mit eurem Hund zum Tierarzt müsst? Gibt es irgendwelche Pflichtuntersuchungen oder bestimmte impfungen oder oder oder? Was kosten Tierarztbesuche so ca.? Schon klar wenn der Hund was schlimmes hat dass es teurer wird, aber ich kann mir da garnix vorstellen.


    Was würdet Ihr sagen wieviel ihr im Jahr für euren Hund ausgeben müsst?


    Grüße
    Isa

  • In Deutschland impft man normalerweise jährlich, ich werde das aber nicht so machen lassen.


    So eine Impfung kostet um die 60€ + bei Bedarf entwurmen (ca. 3€ bei meinem Hund - wiegt aber auch nur nen Kilo ;)) + Fressen und Knabberkram (etwa 10-15€ im Monat) + 0€ Hundesteuer (kommt auf deine Gemeinde an.. bei meinem zweitwohnsitz würde es 69€ im jahr kosten) + haftpflicht (50€ im Jahr wenn ichs richtig im Kopf hab.. regelt aber mein Dad deswegen weiß ichs nicht so genau) + alles was ich sonst noch so kaufe oder falls jemand das macht Hundeschule/Trainer


    Sind hochgerechnet also etwa 290€ im Jahr regulär. (minus jede Menge Geld falls nur alle 3 Jahre groß geimpft wird ;))
    Ein Welpe kostet im ersten Jahr mehr, da öfter geimpft wird.


    Demnach ~25€ im Monat.. + etwas Geld das man immer weglegen sollte.

    Words were said so long ago
    Face defeat and take the blow
    So naive now I know more
    Won't forget the things before

  • hallo isa,
    das kann man so gar nicht sagen, denn die preise bei den tierärzten sind so was von unterschiedlich, genauso wie die hundesteuer. dann kommt noch die haftpflichtversicherung dazu.


    wenn du viel glück hast, dann brauchst du nur zum impfen zum arzt, aber.... ;) es kann auch mal eben, wenns ganz dicke kommt 1500 auf einen schlag sein.


    futter ist auch vom gewicht abhängig.


    hundeschule, wenn probleme gibt einzeltraining......


    und zu guter letzt noch die beerdigung, ist nämlich auch nicht auf lau zu bekommen. ich lasse meine einäschern - geht nach kilo - und ab in die urne.
    war beim dobi mit ca. 500 euro dabei.


    gruß marion

  • Sollte ich vielleicht noch dazu sagen:
    ich habe einen winzigen knirps mit 1kg, maximal später wohl 3kg. Die Futterkosten erhöhen sich natürlich bei größeren Hunden entsprechend.


    Zu den Tierarztkosten: Vorher anrufen und fragen welchen Satz er nimmt. Einfacher Satz ist okay. Wenn es eine Tierklinik ist finde ich auch einen etwas höheren Satz noch vertretbar.

    Words were said so long ago
    Face defeat and take the blow
    So naive now I know more
    Won't forget the things before

  • Hallo,


    Steuern sind ja von den Kommunen abhängig.


    Wir zahlen an Fixkosten:

    108,-- Euro Steuern im Jahr
    60,-- Euro jährlicher Gesundheits-Check + Impfung
    30,-- bis 40,-- Euro monatlich für Fressi + Leckerchen
    10,-- Euro monatlich für Futterzusatz (Muschelextrakt) wegen der Gelenke


    bisher an Arztkosten (Ronja ist jetzt 18 Monate alt und seit ihrem 3. Monat bei uns):


    50,-- Euro TA wegen Lahmheit hinten rechts
    20,-- Euro für 2. TA-Meinung
    80,-- Euro Voruntersuchung zur Knie-OP in der Klinik
    300,-- Euro Knie-OP incl. stationärer Aufnahme
    25,-- Euro TA wegen allergischer Reaktion auf Insektenstich


    Mittlerweile leisten wir uns eine Krankenversicherung für 40,-- Euro im Monat, die ALLE TA-Kosten übernimmt.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hallo,
    mein ta hat immer voll zugelangt. türklinke in der hand, war man 50 euro los :lachtot: sagt er guten tag, kommen noch mal 11 euro irgendwas dazu (beispielsbetrag) kommt eine behandlung (klleinigkeit) dazu, dann kommt man nicht unter 100 euro dabei weg.


    jetzt gehe ich mit meinen beiden in die tierklinik und die sind günstiger und viel gründlicher - sie lassen sich richtig viel zeit und besprechen alles.


    also ist die tierklinik nicht immer teurer, aber oft viel besser.


    gruß marion

  • Ich bin bis jetzt immer an die falschen TÄ geraten... und den TA habe ich immer noch nicht gefunden... Also bin ich dementsprechend schon Hunderte € losgeworden, obwohl keiner meiner Hunde je was wirklich schlimmes hatte (toitoitoi).
    Beim Futter kommt es darauf an, was du fütterst - ich barfe, und wenn man gut bestellt und organisiert ist das recht günstig - für meinen 30kg Hund etwa 30€ im Monat für Fleisch und dann noch Obst, Gemüse, Milchprodukte etc., was wir aber mitessen, somit zählt das nicht richtig mit :)
    Impfen lasse ich sie nach der Grundimmunisierung bis jetzt jährlich, manche Impfungen kann man aber auch alle 3 Jahre machen lassen. Kostet um die 60€ pro Hund. Und Entwurmung gibts 3-4 mal im Jahr. Dann noch Fhloh- und Zeckenschutz, sind nochmal 30-40€, hängt vom Mittel ab.


    Und dann noch diverser Schnickschnack fürs Hundi, der jedoch nicht immer sein muss :D

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • Hallo
    alleine Hundesteuer,Haftpflichtversicherung und OP-Kostenversicherung kosten jeden Monat 50 Euro.Dann hat Marcy noch nichts gefresssen.Futterkosten dürften für meinen 28kg Hund bei ca.40 Euro liegen.Dazu kommt dann noch Tierarzt,Spielzeug,Geschirr,Leinen etc.etc.etc.
    Manchmal sage ich zu ihr:wäre ich doch an dem Samstag,als ich Dich im Tierheim entdeckt habe,besser in die Stadt gefahren,wäre billiger geworden.Interressiert sie aber nicht.
    LG Beate und Marcy

    LG Beate mit Marcy (9.1.2004-10.8.2015) mein Seelenhund, und Minou(11.09.2015)

  • hallo


    ich kann dir gar nicht genau sagen, was wir für unsere hunde ausgeben im jahr. ich habe letzten monat mal angefangen, mir in einem büchlei alles aufzuschreiben um mal einen überblick zu haben, denn die frage hatte vor kurzem ne bekannter auch an mich.
    ich muss dazu sagen, ich kaufe auch viel an hundehalstüchern, leinen und und auch teddykram, da diese bei uns nicht lange halten.die teddys meine ich.
    dazu habe ich auch zwei hunde die ständig irgendetwas haben
    bekommen schon rabatt bei unserer ta :???:
    hab liste ab12.09.2008 bis heute
    - neues gurtschloss 4,84€
    - hundespielzeug 3,97€
    - halsband 6,78€
    - k9 42,05€
    - leckerli tasche 4,99€
    - reise futternapf, hundepfeife, snacki ball 16,38€
    - futtertonne 9,90 €
    - halsband 5,33€
    - futter 30 €
    - leckerchen 1,33 €
    - leine 3,99 €
    - hundedecke fürs auto 20 €
    - halband 8,00€
    - ta( zwei hunde krank)60€
    - halstücher :ops: 5€
    - leckerchen 12 €
    - stofftiere(kaufe ich gebrauchte auch dem trödelmarkt und wasche sie , sie halten hier nicht lang)3€




    jahreskosten die ich so weis
    -60€ hundesteuer(160€ zwei hunde),
    -100 € hundeversicherung(kann ich nicht ganz genau sagen weil wir gerade umscheiben lassen mussten)
    -15 €hundeverein(da dann vs billiger ist :D )
    -60€ normale impfung im jahr
    -wurmkur und frontline ca 80 € :???: genau den preis nicht im kopf
    so dann die kosten dazu vom ta wenns deinem hudi nicht besonders geht.
    wir hatten mit sammy und emma pech sie warn beide gleich krank als wir sie bekomme haben


    hunde kosten schon ganz schön was, gerade wenn man mal anfängt sich alles aufzuschreiben :D .aber ich will mal wissen was wir im jahr ausgeben für die monster.

    LG Astrid und Bummelprinz Sammy

  • Also für meinen Schäferhundrüden zahle ich:


    *2x jährlich zahle ich knapp 80€ Haftplicht
    *1x jährlich die Impfung und Gesundheitscheck macht knapp 55€
    *monatlich 10€ Steuer (120€ Hundesteuer also im Jahr)
    *12,5kg Futtersack etwa 1x monatlich 40€ (manchmal kommen wir aber auch länger hin)


    Dann kommen da noch so ein paar Kosten, die je nach Monat varrieren. Hier mal ein neues Hundebettchen, da ein neues Spielzeug, fürs Training 'nen Clicker, zur Belohnung ein paar handliche Leckerlis, der getrocknete Pansen soll auch nicht fehlen und hier und da gibt es als Hauptmahlzeit mal etwas Reis mit Huhn.


    Ein wenig Geld sollte auch immer auf der hohen Kante liegen. Mein Hund war in seinen 9 Jahren nicht oft krank, aber auch schon "Kleinigkeiten" können ins Geld gehen. So musste er einmal in Vollnarkose gelegt werden, weil er sich seinen Nagel sehr tief eingerissen hatte (keine Ahnung wie er das geschafft hat). Ich weiß auch nicht, wie teuer das war, da dass glücklicherweise von Oma gezahlt wurde. Letzten war aber seine Prostata angeschwollen. Das hat auch gleich mal knapp 70€ gekostet. Und dann kommen eben noch Ohrentropfen zum saubermachen (falls dein Hund zu dreckigen Ohren neigt) oder Zeckenspray oder, oder, oder an anfallenden Kosten.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE