Beiträge von Marcy

    Minou kam im November 2015 zu uns.Sie ist ein TT vom Züchter.Da ich Haushaltsbuch mache,habe ich Ende 2019 die für Minou entstandenen Kosten ausgerechnet und durch die Monate geteilt.

    Mit Steuer,Versicherung,Krankenversicherung,Futter,Leinen etc,hat sie im Monat 168 € gekostet.

    Den schönen Hundestrand in Norddeich wird es ab Mai 2020 nicht mehr geben.Hier war die einzige Gelegenheit an der ostfriesischen Küste seinen Hund frei laufen zu lassen,.mit Zugang zum Wasser.

    Statt dessen soll es 2 umzäunte Flächen ohne Wasserzugang geben,die eine eine Grünfläche mit Freilauf,die Sandfläche an der kurzen Leine.Ab nächstem Jahr darf man dann mit dem kurz angeleinten Hund wieder ans Wasser.

    Norddeich soll vornehmer werden.Daher brauchen sie die Hundebesitzer nicht mehr,die das ganze Jahr kamen.Viele haben schon für dieses Jahr storniert.crying-dog-face

    Ich führe seit Jahren ein Haushaltsbuch,in dem die Kosten für Minou separat aufgeführt sind.Sie hat mich in 4 Jahren 8000 € gekostet,also im Monat ca.166 €.Darin ist alles enthalten.Steuer,Haftpflicht,KV-und Op Versicherung,Futter,TA ,Körbchen,Leinen und Geschirre,Zeckenschutz.

    Lasst den Hund erstmal bei Euch ankommen.
    Marcy war auch aus dem Tierheim,ein sogenannter Fundhund.Es war nichts über sie bekannt.
    Ich habe nichts von ihr verlangt,habe allerdings meine wenigen Hausregeln konsequent umgesetzt,z.B.nicht ins Bett.
    Sie war am Anfang auch mein Schatten,konnte allerdings später gut alleine bleiben.
    Euer Hund muss erstmal Vertrauen zu Euch bekommen und eine Bindung aufbauen.

    Ich war 62,als Minou als Welpe zu uns kam und habe schon überlegt,ob das passt.
    Andererseits sind wir zu zweit,und die erwachsenen Kinder gibt es ja auch noch.
    Ich könnte mir gut vorstellen,dass ich,wenn Minou nicht mehr leben sollte und ich fit genug wäre,Dogsitter werden würde für einen älteren Hund,dessen Halter arbeiten müssen.

    Minou ist im Garten stubenrein geworden,einfach weil es schneller ging rechtzeitig draussen zu sein.
    Seit sie stubenrein ist,macht sie nur noch im Garten ,wenn es zu dringend ist,z.b. bei Durchfall.

    Minou war als Welpe ähnlich.Sie gab keine Ruhe,sprang z.B.immer wieder auf die Fensterbank,nagte an den Holzstühlen etc.Ich dachte mir,wen habe ich mir da ins Haus geholt.
    Erst als die Trainerin in der Hundeschule zu mir sagte,ich müsse energischer mit ihr sein,wurde mir bewusst,dass ich ein Baby/Kleinkind im Haus habe.
    Mit Humor meinerseits lief es dann viel besser.Zur Welpenstunde sind wir nicht mehr gegangen.
    Nach der 1.Läufigkeit wurde aus der Bengeline fast ein Engelchen.
    Bitte habe etwas Geduld.Mit Liébe und Konsequenz wird das schon. :bindafür: