ANZEIGE

Immer noch Fragen zum Zwingerhusten

  • *ja, die Suchfunktion wurde vorher genutzt - hab aber trotzdem nix gefunden* :D


    Moin Zusammen,


    ich war heute Nacht mit Sammy in der Tierklinik, eilderweil er gehustet, gewürgt und weißen Schleim gebrochen hat - ansonsten ist er putzmunter....


    Der TA meinte, er wäre sehr empfindlich am Kehlkopf und die Symptome würden auf Zwingerhusten hinweisen....


    Er ist abgehört worden, Lunge ist frei, kein Fieber und hat ne Spritze mit Antibiotikum bekommen, die 2 Tage anhalten würde.


    Zur Linderung gäbe es nichts! Ich warte jetzt bis morgen und werde dann zu meinem TA gehen.... (heute wird es nix, wegen den Öffnungszeiten)


    Aber ein paar Fragen habe ich noch:


    - wie kann ich den Hustenreiz lindern?


    - wie lange darf er nicht zu anderen Hunden bzw. ist die Ansteckunszeit?


    - darf er normal toben?


    - kann er sein TroFu weiterfressen? (könnte ja im Hals zusätzlich kratzen)


    - wie lange könnte es sich hinziehen?


    - hat Zwingerhusten irgendwelche Nachwirkungen?


    - was ist im Allgemeinen zu beachten?


    - wie kann ich ihm überhaupt helfen?


    - Könnte er an diesem Würge-Hustenreiz ersticken?


    Ich weiß, das kann ich alles auch meinen TA fragen - aber eben erst morgen......


    Besorgtes Grüßli

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

  • - wie kann ich den Hustenreiz lindern?
    *** PROSPAN Hustensaft


    - wie lange darf er nicht zu anderen Hunden bzw. ist die Ansteckunszeit?
    *** Mindestens bis nach dem Abklingen der äusseren Anzeichen (Ansteckung erfolgt durch Tröpfcheninfektion, d.h. jede Husteund Niesser verteilt grosszügig die Viren und so) und ich pers. würde sagen ein bis zwei Wochen danach (Just meine Meinung)


    - darf er normal toben?
    *** Da es so eine Art Hundegrippe ist die durch Viren hervorgerufen wird, für mich ein eindeutiges NEIN. Auch der Mensch kann viren Geschichten hauptsächlich durch Ruhe angehen.


    - kann er sein TroFu weiterfressen? (könnte ja im Hals zusätzlich kratzen)
    *** Warum nicht?


    - wie lange könnte es sich hinziehen?
    ** Unterschiedlich


    - hat Zwingerhusten irgendwelche Nachwirkungen?
    *** Solange sich nichts hinzugesellt wüsste ich nichts


    - was ist im allgemeinen zu beachten?
    *** Vielleicht kannst Du sein Immunsystem zusätzlich stärken?! Regelmässig lüften ...


    - wie kann ich ihm überhaupt helfen?
    *** Betüddel ihn ein bisschen ;-)


    Gute Besserung
    Übrigens können menschliche Grippeviren den Hund anstecken umgekehrt nicht !

    DöBee Dog's mit Inka

  • Danke Inka, für die schnelle Antwort.


    Bin halt ein bissle überängstlich was mein Rabenvieh betrifft :ops:

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

  • Huhu Tine,


    weiss nicht, obs auch bei Zwingerhusten hilft, aber bei normalem Husten hat Joka ein Schal super geholfen!!!


    Hab so einen rundgenähten aus der Kinderabteilung, damit der nicht ständig aufgeht...


    So, nun auf - Hundi betüddeln :D


    Gute Besserung dem Patienten!

    Liebe Grüße, Katja

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Katja,


    das mit dem Schal ist ne gute Idee (nur bezweifel ich, das er ihn drum läßt, aber ich werde es probieren :D


    Das mit dem betüddeln muß bis heute nachmittag warten - ich muß leider arbeiten und darf nicht Krankenschwester spielen *seufz* Dafür dann aber heute abend umso mehr =)

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

  • Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Stimmt, das Zeugs (Umckaloabo) hat Joka auch super geholfen, dafür brauchte er mal ausnahmsweise kein AB zu nehmen - hab dafür den Anteil an Alkohol in Kauf genommen.
    Allerdings stellt sich die Frage, ob das auch für Zwingerhusten gilt :???:

    Liebe Grüße, Katja

  • Ach, Ihr seid alle so lieb :bussi:


    Ich werde morgen den TA wegen dem "Umckaloabo" einfach mal fragen...

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE