ANZEIGE

Heikle Situation

  • Hallo Forummitglieder,


    Ich hatte paar Beiträge schon geschrieben, ist aber schon lange her... ich schildere mal jetzt meine heikle Situation! Erstmal was zu der Rasse... Ich möchte einen Begleithund, besser gesagt einen kleinen Terrier der mit Mir über Dick und Dünn geht, kann ruhig einen gewissen Grad an Jagdinstinkt haben aber den sollte man gut in der Leine führen können oder mal auch ohne Leine! Ich schwanke zwischen einen Rauhaardackel-West Highland Terrier oder Dandie Dinmont!...So, das ist die eine Seite von dem Medaillon! Die andere Seite: Also ich bin Frührentner und lebe noch bei meinen Eltern! Vor allem meine Mutter ist dagegen das ich einen Hund anschaffe! Ich weiss, es ist ganz steinhart für mich! Wenn nun mal ein Familienmitglied nicht für einen Hund steht, wird dem die Hände quasi verbunden,dann ist es ganz schwer einen Hund zu haben! Ich gehe auch regelmässig im Tierheim Gassi, aber das reicht mir nicht! Es ist anders als wenn man einen Hund besitzt oder mal heute oder übermorgen im Tierheim mit dem Hund Gassi geht! Hab ich wirklich keine Chance einen Hund zu besitzen? Oder hat irgendeiner so ein ähnliches Problem wie meins? Ich könnte vielleicht Ihn überreden, aber wenn dann möchte Sie das der Hund im Garten in einer Hundehütte oder so lebt! Das kann ich auf keinen Fall zulassen, der Hund gehört ( so denke ich) an seine Familie! Ausserdem könnte er bissig werden oder einen psychischen Trauma(Schock) erleben! Also, ich hab versucht so gut wie möglich meine Situation zu schildern! Was meint Ihr denn? Kann ich mein Lebenlang nicht von einem eigenen Hund träumen? Ich bin für jede Antwort dankbar!


    MfG

  • Lebst du denn in einer eigenen Wohnung und nur mit deinen Eltern in einem Haus oder gibt es da keine räumliche Trennung?
    Gäbe es für dich die Möglichkeit auszuziehen?
    Unter den von dir geschilderten Umständen halte ich eine Hundehaltung nämlich eher für eine schlechte Idee... :/

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Verrätst du uns dein Alter? Das hilft evtl., die Situation besser einzuschätzen, bin jetzt etwas verwirrt wegen Frührentner, noch bei den Eltern usw.
    Vielleicht klärst du mich mal auf? :hilfe: Das wär lieb, je mehr wir wissen, besto besser können wir helfen..

    Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt...


    Berger des Pyrènèes Nacho, rumänische Knalltüte


    Havaneser Balou tief im Herzen

  • hallo nochmal,


    Zu mein Alter, ich bin 40 und wohne seit ein Jahr bei meinen Eltern! Könnt Ihr bisschen euer Situation schildern, wie es bei euch war? Haben bei euch alle Familienmitglieder sofort zugestimmt für einen Hund?


    MfG

  • Hmm... ich wohne nicht bei meinen Eltern und meine Mama war erst mal nicht so begeistert, dass ich mir nen Hund anschaffe, hat sich jetzt so langsam damit angefreundet, weil sie merkt, dass sie kein Ausweichlager für mich ist (haben selber einen Hund).


    Es ist schwer, wenn ein Familienmitglied so komplett dagegen ist. Denn ein Hund ist ja nun kein Tier, was irgendwie kaum auffällt, wie jetzt zum Beispiel ein Hamster oder so, den man sich in sein Zimmer stellen kann und sonst keiner im Haus bemerkt.


    Wenn es nicht zu indiskret ist, wohnst du aus finanziellen Gründen bei deinen Eltern (dann wäre die Frage, kriegst du die Belastung mit Hund überhaupt gestemmt) oder aus Gründen der "Pflege" deiner Eltern? (Pflege bitte weit gefächert verstehen, kann ja auch einfach sein, dass sie den Garten nicht mehr alleine hinkriegen).


    Hat deine Mutter schon Kontakt zu Hunden gehabt, also nicht nur auf der Strasse mal gesehen? War sie mal mit einem deiner Tierheimhunde mit Gassi? Hat sie mal erlebt, wie sehr sich die Fellnasen freuen, wenn du ins Tierheim kommst und sie mitnimmst auf eine Runde? Wieviel Freude so ein Hund versprühen kann, wenn er draußen auf einer Wiese seine Runde drehen kann?


    Das wäre das einzige, wie ich mir vorstellen kann, wie man einen "Hundegegner" "überredet" bekommt. Zu zeigen, wieviel einem so ein Tier zurückgibt.


    Warum will deine Mutter denn keinen? Dreck? (Kurzhaar, Vereinbarung über Putzen im Haus?) Haare? (Pudel - natürlich schön geschoren und nicht kitschig oder anderen nicht-haarenden Hund z.b. Airdale) Allergie (dann wird es schon schwerer)?

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "timur"

    hallo nochmal,
    Zu mein Alter, ich bin 40 ....


    Mitte des Jahres warst du noch 26 !!


    Zitat von "timur"

    hallo zusammen!


    ich heisse Kerim,bin 26 Jahre alt! Ich bin ganz neu hier im Forum! Ich hab keinen eigenen Hund aber ich wünsche mir seit Jahren einen Hund und wollte hier Erfahrungen sammeln.


    Was ist denn jetzt davon gelogen ??

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Zitat von "staffy"

    Mitte des Jahres warst du noch 26 !!



    Was ist denn jetzt davon gelogen ??


    Hallo,


    Ein Detektiv unterwegs :)


    Zum Thema= Egal wie alt Du bist= Wenn Du im Haushalt Deiner Eltern wohnst und da kein Hund erwünscht ist, würde ich auch davon absehen einen anzuschaffen.


    Bei uns waren alle immer mit Hunden einverstanden und die Hunde werden von der ganzen Familie geliebt.


    Ich würde mir keinen Hund anschaffen, den jemand bei uns nicht leiden kann (zB eine bestimmte Rasse oder sowas). Wir würden das immer gemeinsam entscheiden und so sollte es auch sein.


    Wenn Du eine eigene Wohnung hast kannst Du immer noch sehen ob die Voraussetzungen nun passen.


    Liebe Grüße
    Dana und Wauzis

    "Keine Beleidigung würde mich so hart treffen, wie ein misstrauischer Blick meiner Hunde"

  • Hallo


    Ich denke auch, dass es zwingend notwendig ist, dass alle im Haushalt lebende Familienmitglieder mit dem Einzug von einem Hund 100% einverstanden sind und auch dahinter stehen. Ich habe zwar nicht mehr bei meinen Eltern gewohnt als mein erster Hund einzog, jedoch standen alle hinter mir und unterstützten mich. Mir war/ist das unglaublich wichtig, da es auch mal Notsituationen gibt und dann weiss ich, dass meine Familie 100% zu meinem Vierbeiner stehen und für ihn da sind.


    Gibt es für Dich keine Möglichkeit für eine eigene Wohnung ?


    Gruss
    Sabine

  • Komisch ist das alles hier schon... In einem anderen Thread hast Du doch geschrieben, dass Deine Eltern inzwischen damit einverstanden sind. Und jetzt wieder nicht? :???:


    Zitat von "timur"

    hallo nochmal an alle,


    Hy elctrides! Also am Ende hab ich meine Eltern doch überzeugen können aber die Kosten für den Hund muss ich mir aber selber sparen! Na ja das wichtigste hab ich aber erst einmal errungen :D ! (...)Gruss an alle!


    Wenn ich mir all Deine Postings durchlese, bin ich mir nicht so sicher, ob Du die richtige Vorstellung vom "Hund haben" hast. Ich habe ein bisserl die Befürchtung, dass die Enttäuschung nachher groß ist, wenn der Hund nicht so "funktioniert" wie Du Dir das vorgestellt hast...
    Oder?

  • Hallo nochmal,


    Um eins mal vorweg, der Kerim ist mein Freund, hab nicht allzu grossen Ahnung vom PC deswegen bin ich über Ihn hier im Forum! Ich würde nie Lügen denn ich hasse "Lügen"! Wollte ich nur mal erwähnen...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE