ANZEIGE
Avatar

Warum macht er das?

  • ANZEIGE

    Soooo, nach langer Abstinenz (und manchmal stillen mitlesens) schreibe ich auch mal wieder was.


    Und zwar hab ich eine Frage an euch.


    Kürzlich lag ich auf dem Sofa, Browny davor und ich grabbelte so ein bisschen durch sein Fell... Dann fing er kurz meine Hand an zu lecken und ich dachte mir: Gut... lasse ich ihn mal gewehren.


    Dann fing er immer heftiger (wilder) an zu lecken, wedelte wild mit dem Schwanz, fing an zu quieken (meiner Meinung vor Freude oder Zufriedenheit) und knabbelte dann ganz vorsichtig an meiner Hand (gaaaanz vorsichtig mit den Vorderzähnen, hin und her). Manchmal nahm er dann auch einen Finger gaaaanz vorsichtig ins Maul und berührte sie gerade mal mit den Backenzähnen... ganz vorsichtig... zitternd, so als wolle er soooo vorsichtig wie möglich sein.


    Das hat er ca. 10 Minuten mit wachsender Begeisterung gemacht. Ich hab nichts gemacht, einfach nur meine Hand hingehalten... (ok, auch ein bis zwei mal über seinen Kopf gestreichelt, weil es so niedlich war).


    Also, es war zu herzlichst, das zu sehen...
    Aber meine Frage: Wieso macht er das (hat er schon öfter mal gemacht). Ist das eine besondere Art, Zuneigung zu zeigen oder hat es einen ganz ganz anderen Grund?


    Ich freu mich schon auf eure Antworten. Ich möchte zu gerne wissen, was ihr davon haltet.


    Liebe Grüße


    eure Labbylady

    Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken
    Browny, ich werde dich nie vergessen (*01.03.1999, + 22.10.2010)

  • ANZEIGE
  • Hallo agil,


    also hab ich es doch nicht falsch interpretiert? :rollsmile: . Manche Dinge sind ja ganz anders zu sehen, als wir es wollen. Aber wenn du auch der Meinung bist. :hurra:


    Ist schon schön, wenn solche "Zuneigungsbekundungen" entgegen gebracht werden, obwohl ich bei Gassi-Gängen oft abgeschrieben bin (außer, meine Tasche ist voll Leckerlies).

    Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken
    Browny, ich werde dich nie vergessen (*01.03.1999, + 22.10.2010)

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    also ich denke das ist pure Liebe.


    Nachbarshund (Golden Retriever) macht das schon immer bei mir.
    Ich weiss nicht warum er so einen Narren an mir gefressen hat. Leckerlis gibts bei mir so gut wie nie, ab und an mal ne Begrüßung am Zaun.
    Ansonsten zeige ich ihm recht deutlich daß er unter mir steht.
    (Leider mehr als seine Halter). Vielleicht ist es das.
    Wenn ich zu Besuch drüben bin, tickt er förmlich aus. Ich ignoriere das allerdings. Er beruhigt sich dann sehr schnell.
    Wenn ich ihn dann jedoch zu mir rufe, verschwindet ganz schnell der streichelnde Arm in seinem Fang.... sabber..... mhhhhhhhhh
    Neulich habe ich ihm dann platz befohlen, weil er mir zu nervig wurde, hatte vorne aber meine Schuhe ausgezogen und war somit barfuss. Da fängt der Kerl doch an und nimmt gleich meine ganze Ferse ins Maul... knabber schleck, schmatz.... hihi.
    Aber auch er ist dabei ganz vorsichtig, aber Dusche ist hinterher doch immer angesagt :lachtot:


    So ne Schlabberbacke


    Laut Halter macht er das nur bei mir.


    lg
    Angela

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Hexara,


    hm, ich ignoriere Browny eigentlich viel zu wenig :roll: , aber vielleicht war das einfach ein Moment, in dem er sich wohl fühlt, in dem relaxen angesagt war und er auch entspannt war. Wie gesagt, er macht es ab und an mal.


    mia-maria:
    ;-) freu


    Uiuiui, jetzt, wo ihr mir das auch noch so bestätigt.... ich könnt ihn ja jetzt schon wieder knuddeln... aber ich gönn ihm mal den Schlaf der Gerechten ;-)

    Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken
    Browny, ich werde dich nie vergessen (*01.03.1999, + 22.10.2010)

  • Ally macht das auch, von Anfang an - Hand ins Maul, knabbern, abschlecken. Ich find das toll =)

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • reggy:


    Ja, ich find das auch total toll. Es ist zwar dann die reinste Schleimschicht über meine Haut gezogen ;-) , aber das ist dann nicht schlimm, grinsel.


    Also herrlich finde ich auch wirklich dieses Knabbern, dann schlecken (oder auch sabbern :lachtot: ), dann nen Finger ins Maul und vorsichtig zitternd kabbeln UND DANN, findet er tatsächlich immer noch nen Fingernagel, da knabbert er dann auch erst drauf rum und dann versucht er dran rumzuziehen (mit seinen Vorderzähnen) AUTSCH!!!

    Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken
    Browny, ich werde dich nie vergessen (*01.03.1999, + 22.10.2010)

  • Ich nochmal,


    mein Prinz (leider seit August nicht mehr bei uns) hat mir immer den Fuss geleckt, aber nur den linken, lach.


    Morgens nach dem Wachwerden, und auch sehr gerne abends wenn ich auf dem Sofa lag, manchmal hat er auch richtig geknabbert, hat voll gekitzelt.


    Komisch fand ich daß er bei meiner Mutti genau das gleiche getan hat, auch den linken Fuss, muss wohl Vererbung gewesen sein, ansonsten hat er das bei niemanden getan.


    lg
    Angela

  • Hexara


    Hihi, am Fuß hat Browny das noch nie gemacht. Aber was er auch mit Vorliebe macht ist, einfach mal "nackte Haut" abzuschlecken.


    Wenn ich z.B. vor'm Kamin hocke, um ihn anzuzünden (also den Kamin *grins*), und mein Shirt ein bisschen höher rutscht, so dass mein Rücken frei wird, schleicht sich Browny hinter mich und leckt da erst mal... dieser Schuft :lachtot:


    Aber das macht er bei anderen auch... der liebt nackte Haut ;-). Oller Schowi!!! :lachtot:

    Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel: Sein Herz zu verschenken
    Browny, ich werde dich nie vergessen (*01.03.1999, + 22.10.2010)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE