ANZEIGE
Avatar

Hund und Katze-einfach zu schlimm

  • ANZEIGE

    Hallo


    Folgendes Problem: Balu will einfach ständig mit unserem 5 Jährigem Kater spielen. Naja...obs spielen ist, da bin ich mir gar nicht mal so sicher. Ich habe eher Angst, dass er ihn irgendwann als Beute ansieht.


    Sobald Kasimir im Garten über die Wiese läuft renn Balu hinterher. Aber sowas von schnell :irre: Kommt schonmal vor, dass Kasimir dann unter ihm ist. Nun muss man wissen, dass Kasimir nicht mal 20 cm hoch ist. Er ist viel zu klein.
    Ich kann so laut und streng Nein rufen wie ich will, Balu ignoriert mich in dem Moment total und ich habe Angst, dass irgendwann mal was schief geht... :hilfe:


    liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Das ist ein Langzeitprojekt. Unser Junghund ist nun 11 Monate und wir haben ihm von Anfang an verboten die Katzen zu terrorisieren. Mittlerweile geht es .... aber es hat echt lange gedauert bis er gehört hat, weil das Timing auch alles ist und die Konsequenz ...eigentlich müßtest du ihn bei jedem mal wo er deine Katze jagt erwischen und gleich stoppen können und ich hab 4 Katzen ... kannst dir also vorstellen, wie schwer das ist/war.


    Er weiß aber nun, dass die Katzis Familienmitglieder und damit unantastbar sind. Mit einer Katze spielt er mittlerweile sogar richtig ... natürlich jagt er ab und zu noch hinterher aber da reicht ein Wort und er hört sofort auf.


    Wie gesagt.... das ist ein Langzeitprojekt, denn durch das Laufen lösen Katzen einen Jagdinstinkt aus. Unserer hat sich auch diverse male von den Katzen einen eingefangen, so das nicht nur ich erzogen habe sondern unsere Katzen auch.


    Ich hab ihnen eine Rückzugsmöglichkeit geboten, wo der Hund nicht hinkommt. Essen steht oben und das Klo stand auch lange Zeit oben, weil er immer panierte Würstchen genascht hat. Vor 2 Wochen hab ich es erst nach unten gestellt. ... als Versuch ... zum Glück hat er das nun auch nachgelassen.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Huhu,


    an Balus Ignoranz solltest Du arbeiten, aber ich glaube nicht, dass Kasimir ernsthaft gefährdet ist. Wenn es ihm zuviel wird, lässt er es Balu sicherlich spüren, und fährt im richtigen Moment die Krallen aus.


    lg Andrea

  • ANZEIGE
  • Fast jeder Hund rennt hinter einer Katze her, wenn sie die Flucht ergreift.
    Das würde Diego auch machen, wenn ich ihn nicht ermahnen würde.


    Du solltest verstärkt daran arbeiten, das er auf dich hört und sich abrufen läßt.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Kasimir wehrt sich auch schon. Nur er ist halt total zierlich. Und Balu hat ihn schonmal vom Zaun "runtergezogen". Kasimir hat auch Rückzugsmöglichkeiten. Baluu hört sonst immer gut und ignoriert auch nicht. Aber in dem Fall gehts einfach mit ihm durch. Ach man...
    Obwohl Kasimir schon richtig mutig wird und manchmal die Nähe zu ihm sucht :smile:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    also wenn Du Bedenken hast, dann würde ich Balu an die Leine (Schleppleine) legen und nur noch beaufsichtigt in den Garten lassen. Ist zwar anstrengend, aber nur so kannst Du das unterbinden.


    Ich habe hier drei Katzen und zwei Hunde. Unser Junghund hat einen Kater mit dem er richtig spielt und den anderen möchte er ab und an gerne mal vertreiben. Warum? keine Ahnung. Wir unterbinden das rigouros und mittlerweile funktioniert das einwandfrei. Hat aber auch fast 10 Monate gedauert.


    Die Katze lässt er von Anfang an in Ruhe und ignoriert sie.


    Mit viel Geduld bekommt ihr das auch in den Griff.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen


  • Hund darf nicht ins Haus ;)
    Aber wenn ihr alle schreibt, dass es Monate dauern kann,dann bin ich ja beruhigt!


    lg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE