ANZEIGE
Avatar

Frage zu Tierschutzvereinen / Pflegestellen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich wollte euch einmal Fragen, wie so der normale Ablauf ist, wenn man ein Hund von einem Tierschutzverein haben möchte. Wir haben die Erfahrung gemacht, das man und gesagt hat, wenn Ihnen der Hund gefällt machen wir einen Vertrag, sie zahlen die Schutzgebühr und nehmen denn Hund dann mit. Eine Reservieung des Hundes ist nicht möglich. Ein paar mal mit dem Hund Gassi gehen, oder ihn einmal übers Wochenende zu Probe mitzunehmen sei auch nicht möglich. Ist dies Gängige Praxis???


    Ich weis nicht, aber dieser Thread hier richtig angesiedelt ist, aber ich habe keine bessere Rubrik gefunden.


    Gruß Mario

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Ein paar mal mit dem Hund Gassi gehen


    Das ist definitiv keine gängige Praxis. Wie sollen denn die zukünftigen HH und Hund feststellen, ob sie zusammenpassen, wenn sie sich nicht ein paar Mal wenigstens sehen, kennen lernen können, zusammen Gassi gehen?


    Das fürs Wochenende mit nach Hause nehmen ist so eine Sache. Die Hunde, die sich dann vielleicht sofort recht wohl fühlen, jedoch dem möglichen HH nicht so zusagen, werden halt wieder zurückgebracht. Wenn das ein paar Mal passiert, verunsichert das die Hunde zusehends. Ist also nicht so der Bringer.


    Ein gut geführtes Tierheim oder Tierschutzverein besteht jedoch darauf, dass vor der Übernahme merhere Kontakte stattfinden.


    LG
    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

  • hallo,


    wir sind vorher mehrere male mit unserem hund gassi gegangen, haben ihn über ein langes wochenende mit nach hause genommen (war so vorgegeben) und ihn nciht wieder zurückgebracht, weil wir uns gesagt haben, dass der arme ja nciht besser wird, wenn er zurück muß und dann kommen wir wieder, gehen wieder gassi und so weiter.


    wir waren übrigens die dritten, die ihn übers wochenende genommen haben. die beiden ersten interessenten haben ihn wieder abgegeben. das habe ich erst später erfahren.


    ich denke, es ist für einen hund keine einfache geschichte, wenn es so läuft und ich würde den hund auch erst mitnehmen, wenn ich davon überzeugt bin, dass ich mein leben mit ihm teilen möchte.


    gruß marion

  • ANZEIGE
  • Hallo Zusammen,


    danke schon einmal für eure Meinungen. Ich stimme euch zu, dass man den Hund erst übers Wochenenden mit Heim nehmen sollte, wenn mann ein paar mal mit ihm Gassi war und sich ziemlich sicher ist, dass man ihn nimmt.


    Was mich abgeschreckt hat ist die Aussage, wenn Sie ihn wollen, dann machen wir gleich den Vertrag, sie zahlen die Gebühr und nehmen denn Hund mit. Den Hund hatte wir vielleicht 15Min gesehen...


    Gruß Mario

  • Hallo Mario,


    genau so lief es bei einer Freundin auch- die sagten vorher am Telefon sie sollte ein Halsband und eine Leine mitbringen und das war`s , den Hund hat sie dann sofort mitgenommen.. ging zum Glück gut. Obwohl die Orga gesagt hatte, sie kämen das neue Zuhause kontrollieren, ist das bis heute (6 Monate später) nie geschehen. Die Hunde mussten in der Pflegestelle auch in die Wohnung pinkeln, war ein ziemlicher Saustall wohl.
    Scheint doch verbreitet zu sein :???:
    LG

    Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel. Edith Piaf

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Dieser Verein scheint zu vermitteln um des Vermittelns willen. Das geht vielfach zu Lasten der Hunde und der neuen Halter. Die Rücklaufquote dürfte dort recht hoch sein....


    Eine Orga, ein Verein, Heim oder wie auch immer, die/der sich nicht die Mühe macht, genau zu checken, ob die Passung stimmt und die Voraussetzungen für den Hund im neuen Heim erfüllt werden, ist ihren Namen nicht wert. Schade um die Tiere, die dort einsitzen - dennoch würde ich von solch einem Laden weiträumig Abstand nehmen und nach einer seriösen Orga suchen.


    LG
    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

  • Hallo,
    das hört sich für mich auch nicht seriös an.
    Ich bin seid vielen Jahren eine Pflegestelle
    und bei uns ist es auch ein muß das sich der zukünftige HH und Hund
    erstmal genau kennenlernen.
    Wenn der HUnd übers WE mitgenommen wird stehe ich auch am nähsten Tag unangemeldet vor der Tür um zu sehen wie der Hund dort leben wird und wie er gehalten wird.


    LG Gaby

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • Die gesunde Mischung scheint irgendwie wenig verbreitet, wenn man das so liest. Ich hab vor etwa einem Jahr angefangen, mich um einen neuen Hund zu kümmern. Also die erste Zeit "Was soll es überhaupt sein"; danach schnell nach div. Bezugsmöglichkeiten Ausschau gehalten.


    Fazit:


    -Im ersten örtlichen Tierheim gibt man mir keinen Hund, da ich nicht auf dem Land wohne (ist in Hamburg ohnehin irgendwie unwahrscheinlich; vielleicht sollte sich die TH-Leitung in ne andere Stadt begeben :zensur: ), sondern im ersten Stock


    -Im zweiten örtlichen Tierheim wurde mir vom TH aus gesagt, daß erstmal jemand zur "Kontrolle" kommt :???: No Comment :irre: Während Leute, die sich da mal einen Hund geholt haben, berichten, daß entweder nie jemand kam, oder erst später mal, aber auch nur zur Mitgliederwerbung für ihren tollen Verein.


    -Private Organisationen melden sich entweder erst gar nicht, oder geben den Hund nicht an Menschen mit unsicheren Lebensumständen (ich bin auf dem Weg zur Selbstständigkeit - das ist also unsicher); oder verschieben den Hund von Pflegestelle zu Pflegestelle, sodaß man sich erstmal einen in der Nähe aussuchen muß, um dann zu erfahren, daß der Hund 300km weiter weg sitzt und da könnte man ja, deren Meinung nach, mal eben so hin, sich den Hund erstmal anschauen (mitnehmen geht dann aber natürlich noch nicht).


    Also ehrlich, Freitag gehe ich ins o.g. zweite örtliche Tierheim und wenn die mir auch so dumm kommen, kann ich es endlich verstehen, warum Ottonormalverbraucher sich zu diesen :zensur: Vermehrern begibt. Es kann unglaublich schwer sein, einen Hund zu finden, sofern man nicht zum Züchter geht und die Tausender auf den Tisch packt.


    /Edith weiß zu sagen:


    Im letztgenannten Tierheim war man übrigens schon so gütig, einen Hund für mich vorzumerken, weil ich den bereits einmal ausgeführt hatte. Den wollte ich nach meinem Umzug dann eigentlich abholen. Eine Woche vorher war er auf einmal schon vermittelt :kopfwand:

  • Da habe ich Gott sei Dank viel bessere Erfahrungen gemacht.
    Unser Aaron stammt auch aus einem Tierheim (Ostrau). Meine Tochter hat ihn (und er sie) bei ihrem ehrenamtlichen Praktikum entdeckt. Sie und dann auch wir waren so verzaubert von ihm, dass wir endlich unseren 20 Jahre langen Traum nach einem eigenen Hund !!!! verwirklicht haben :gott: :D ! Nach Rücksprache mit der TH-Leiterin wurde Aaron für uns "reserviert", bis mein Mann am WE ihn auch "unter die Lupe" nehmen konnte. Das war am Samstag. Ich hatte die Vermittlungsgebühr und alles andere schon in der Tasche. Mein Mann war natürlich auch verzückt und so sind wir noch an diesem Tag zu unserem Aaron gekommen. Natürlich mussten wir auch viele Fragen beantworten, aber der Rest war sehr unklompiziert. Wir haben sogar noch ein Starterpaket wie Hundeleine, Futter etc. bekommen. An diesem Tag wurden übrigens noch weitere 4 Hunde vermittelt.
    Das TH hat einen sehr sehr guten Ruf in unserer Gegend. Vielleicht sollten sich da andere TH mal ein Beispiel nehmen.

  • Also in unserem örtlichen Tierheim ist es auch so,dass man mit den Hunde
    erst Gassi geht,wenn er zusagt muss man sich bei der Leitung melden...die führt dann ein längeres Gespräch und wenns dann immernoch passt,kommt es zur Vorkontrolle,der Hund wird bis dahin "reserviert",das heißt wer zuerst kommt mahlt zuerst,wobei sie die bessere Stelle für den Hund aussuchen.
    Die Vorkontrolle läuft meist innerhalb von 5 Tagen,ist diese geschehen und es gibt keine Einwände,kann man den Vertrag abschließen und den Hund mitnehmen...Natürlich kann man sich aber auch mehr Zeit lassen,d.h mit dem Hund öfters rausgehen oder ihn einen Samstag lang ca 8 Stunden auch mal mit nachhaus nehmen.Man kann sich die Hunde auch zum Gassi gehen "reservieren" als Interessent,so ist sicher,dass der Hund nicht mit jemand anderes unterwegs ist ,wenn man ins Tierheim kommt.
    Nachkontrollen laufen auch hier.


    Von einer Freundin weiß ich ,dass es is einem näher gelegenen Tierheim auch so ist,dass man die Hunde gleich mitkriegt.
    Ihrer war damals in der Zeitung inseriert auf der Tierschutzseite (machen die desöfteren Samstags bei uns)....die fanden den Hund toll,sind hingefahren und mit Hund wieder heim....nach 6 Jahren immernoch keine Vorkontrolle,geschweige denn eine Kontrolle überhaupt.
    Find ich irgendwie unverantwortlich,ich denke jeder,egal ob Privat,Tierschutz oder Züchter sollte sich erstma vergewissern wo der Hund hinkommt.Ist das aus Gründen der Entfernung nicht möglich,sollten zumindest einige Gespräche laufen vor und nach der Vermittlung....

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE