ANZEIGE
Avatar

Futter beim Fressen wegnehmen => Dominanz-Test??

  • ANZEIGE

    Ich habe mich vorhin mit der Halterin eines ebenfalls problematischen Hundes unterhalten.


    Thema war, dass ich nach der ersten Woche, in der Rudi mit uns wohnt,
    momentan kein Problem sehe, dass er mich NICHT als Rudelführer aktzeptiert. (Jedenfalls im Umfeld der Wohnung - draussen vertraut er mir sicher noch nicht)


    Sie fragte mich, ob ich Rudi während des Fressens seinen Futternapf wegnehmen könne..?!


    Ganz ehrlich, ich hab´s noch nicht probiert.


    Was ist von einem "Dominanz-Test" zu halten...?


    Rudi stellt sich sonst in der Wohnung ganz gut an:
    - geht auf seinen Platz
    - wartet auf sein Fressen bis er randarf
    - geht hinter mir das Treppenhaus hoch bzw. runter

    Schönen Gruß, Rudi, Jessie und MaX
    -------------------------------------------------
    Rudi = Jagdterrier-Schnauzer-Mix, 3 Jahre,
    seit 01. November 2008 bei uns.
    -------------------------------------------------

  • ANZEIGE
  • ich weiss nicht...eigentlich hoffe ich immer, dass solche und ähnliche ratschläge langsam aus der mode kommen.


    aber ok, zur frage:


    ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses "futternapf- wegnehmen" irgendetwas in der mensch/hundbeziehung verbessert. stell dir doch einfach vor, du sitzt zu tisch, hast ein schönes wiener schnitzel aufm teller und es kommt jemand und nimmt dir den teller weg, nur um zu sehen, ob du ruhig bleibst dabei oder nicht...unsinnig oder?


    gegenvorschlag:


    üb mit deinem hund kleine tauschgeschäfte. er gibt dir sein spielzeug, du gibst ihm dafür ein leckerchen. er gibt dir seinen kaumi du gibst ihm dafür seinen lieblingsball, er gibt dir sein leckerchen, du gibst ihm dafür ein superleckerchen usw.


    dadrauf kannst du dann das wichtige kommando "spucks aus" oder "lass los" aufbauen, falls dein hund mal was im maul hat, was gefährlich werden könnte.


    und wenn dein hund das alles kann, dann wird er mit sicherheit auch kein problem haben, wenn du mal nach seiner futterschüssel greifst ;)


    ich kann sam die schüssel jederzeit wegnehmen - ich tus aber generell nur dann, wenn ich noch was reintun will. das weiss er, also wieso sollte er damit ein problem haben.


    du hast schon von vertrauen geschrieben: wenn er dir vertraut, dann kannst du sie ihm sowieso nehmen. wenn er dir nicht vertraut - willst du das risiko eingehen, ihn dann damit zu provozieren?


    im übrigen bin ich auch ohne diesen futterschüsseltest voll und ganz sams "chefin", "rudelführerin", "teamleader", "obermotz", "dosenöffner", "clanboss", "häuptling" oder wie man das auch immer nennen will. ;) sein frauchen hald.


    lg


    stella

    es grüßen


    Nicky, Sam, Gos dAtura & Joey, Maremmanomix mit im Herzen Jimmy ,Rauhhaardackel *1997 - +Dezember 2013 und Maja, Altdeutscher Hütimix *1996 - +2007



    Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Hallo,


    was sollte man damit testen? Frag doch bitte die HHin mal, was sie damit herausfinden will?


    Wenn ich meinem Hund sein Fressen hinstelle, dann darf er das auch fressen. Warum sollte ich ihm das dann wieder wegnehmen? Was anderes ist es natürlich, wenn ich mit ihm draussen bin und er unterwegs etwas aufnehmen will...

  • ANZEIGE
  • Zitat von "LaBellaStella"

    dadrauf kannst du dann das wichtige kommando "spucks aus" oder "lass los" aufbauen, falls dein hund mal was im maul hat, was gefährlich werden könnte.


    Das ist eine sinnvolle Sache, werde ich mal machen.
    Das wird auch sicher Spaß machen...

    Schönen Gruß, Rudi, Jessie und MaX
    -------------------------------------------------
    Rudi = Jagdterrier-Schnauzer-Mix, 3 Jahre,
    seit 01. November 2008 bei uns.
    -------------------------------------------------

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vielleicht bin ich in diesem Punkt ja in veralteten Erziehungsmustern verhaftet, aber ich finde die Frage, ob der Hund mich problemlos an den gefüllten Futternapf lässt, schon von Bedeutung!
    Oder andersherum: Der Hund, der mich beim Fressen anknurrt, der hätte ein gewaltiges Problem mit mir... ;)

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Zur Erklärung:
    Rudi ist eine Kämpfernatur und hat schlechte Erfahrungen gemacht.


    Um eine Basis für Vetrauen, Gehorsam etc. zu bilden, möchte ich
    dass er sich auf mich als Cheffe verlässt.


    Wenn er für sich selbst sorgt, bzw. sich selbst verteidigt, wird
    es momentan noch recht gefährlich.

    Schönen Gruß, Rudi, Jessie und MaX
    -------------------------------------------------
    Rudi = Jagdterrier-Schnauzer-Mix, 3 Jahre,
    seit 01. November 2008 bei uns.
    -------------------------------------------------

  • Mir reichts, dass mein Hund erst anfängt zu fressen wenn ich den Napf freigebe und dass sie auf Kommando Sachen ausspuckt (Klappt auch nicht IMMER :D ).


    Einmal am Napf lass ich sie in Ruhe fressen.

  • Gar nichts halte ich von so einem "Dominanz-Test" - schon gar nicht, wenn ihr den Hund und seine Baustellen erst so kurze Zeit kennt!


    Hausregeln durchsetzen kann und sollte man schon am ersten Tag, aber nicht den Hund gezielt provozieren und reizen! Das machst du schon sehr gut, er wartet auf Erlaubnis zum Fressen. Die Erlaubnis danach zu widerrufen ist reine Provokation. Klar, man sollte letztlich gefahrlos in den Napf greifen können, aber dazu ist nicht Futter wegnehmen das Mittel der Wahl. Man kann den Hund beim Fressen mit einem Aufmerksamkeitssignal unterbrechen und ihm sofort was besonders Leckeres anbieten. Je nach Hund direkt im Napf oder vorerst daneben. So wird die Unterbrechung positiv verknüpft: es gibt noch was dazu, kein Grund zur Verteidigung der Schüssel! :p


    Ja, man sollte in die Schüssel greifen können, aber der clevere Weg dazu führt nicht über einen provozierten (Mensch will mir das lebensnotwendige Futter entreissen) Machtkampf!

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Finde nicht dass Futter wegnehmen können etwas über den Rang aussagt. Wobei es ja sowas wie "Rudelchefs" in der Konstellation auch nicht gibt.


    Als "Chef" machste dich doch lächerlich wenn du dem Hund was wegnimmst was du ihm vorher gegeben hast. Anders ist es wenn du ihm etwas wegnehmen willst was er genommen hat ohne deine Zustimmung. Das wäre dann frech wenn er dich anknurrt.


    Wenn du unbedingt in der Richtung irgendwas "üben" willst, dann gebe ihm immer kleinere Häppchen in den Napf, dann lässt er dich auch ran und dann machst du dich auch nicht lächerlich aus der Sicht des Hundes. ;)


    Finde "Tauschgeschäfte" auch immer etwas grenzwertig. Wenn er das ritualisiert dann gibt er es immer nur her wenn man was bessres bietet? Er findet also zB. beim Spaziergang irgendein verwesendes Aas und dann zaubert man als Tauschmittel ein Steak aus der Tasche? *g*


    Wenn ich dem Hund sag "Lass aus" dann lässt er alles was er im Maul hat los, dafür kriegt er auch nix. Wieso auch? Am Ende würde er irgendwas ekliges nur ins Maul nehmen damit er ne Belohnung von mir bekommt wenn ers fallenlässt. So verknüpfen die Hunde dann ;)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE