ANZEIGE

Was tun, wenn der Hund "nur so tut als ob" (Pipi)

  • Seit Tagen beobachte ich ein immer stärker werdendes Phänomen...


    Zum einen klappt die Stubenreinheit überhaupt nicht mehr - sind so weit wie am ersten Tag.. (ich geh raus, sie macht nicht.. bisschen später pfütze in der wohnung.. geh 1 1/2 stunden später wieder raus, macht nicht, bisschen später pfütze da.. :irre: naja egal.. das ist denk ich eine Abstimmungssache und daran kann ich selbstständig arbeiten)


    ABER


    Lucy tut so als würd sie pinkeln. Ich war grad mit ihr draußen, es ist dunkel und ich seh nur schemenhaft was sie so in der Wiese treibt. Auf alle Fälle setzt sie sich so hin, wie Weibchen eben Pipi machen und macht später auch noch einmal groß.. ich komm in die Wohnung, wechsel ihr Wasser aus und als ich von der Küche zurückkomme steige ich in eine riesige Pfütze..


    Dachte zuerst ich hab Wasser ausgeschüttet aber das Küchentuch hat es "gelb" entlarvt..


    :schockiert:


    Wie bitte geh ich dagegen vor? Gras ist saugfähiger Untergrund und auch mit Taschenlampe seh ich nur, dass sie sich hinsetzt, nicht aber ob sie pinkelt..
    Ich lob natürlich auch noch brav und geb Leckerchen :kopfwand:

    Words were said so long ago
    Face defeat and take the blow
    So naive now I know more
    Won't forget the things before

  • Hast du mal überlegt ob sie krank ist? ich mein wenn sie sich draußen hinsetzt und vielleicht nur tropfen kommen, weil sie blasenentzündung hat und dann drinnen nochmal muss...
    ist ja bei menschen ähnlich...


    denn wenn der hund sich hinsetzt dann macht er auch, er tut nicht so...
    ansonsten kann man glaube ich nur raten, die runde draußen zu vergrößern und zu warten bis sie ein zweites mal gemacht hat.


    Wie alt ist sie denn jetzt?

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • hallo,...
    wie schon von meinem Vorschreiberling beschrieben,..würd ich auch mal meinen TA fragen im mom hört man voll oft das die Hundis Blasen entzündung haben :???:
    Ob das am Wetter liegt??!!!


    Hoffe du findest eine Lösung :^^:


    Bis denne mal,..lg Ela mit Luna

  • Hallo,


    dem muss ich widersprechen, es kommt häufiger vor, dass ein Hund nur so tut, als würde er pinkeln. Sich also hinsetzt und aber nicht pinkelt. Habe ich von Welpenhaltern schon häufig in der Welpenstunde gehört.


    Grund dafür ist, dass der Welpe das Hinsetzen als Bewegungsablauf mit dem Loben und Leckerchen verbunden hat und nicht das Pinkeln an sich. Sozusagen eine Fehlverknüpfung. Da hilft nur, künftig aufzupassen und nicht das hinsitzen, sondern nur noch das Pinkeln zu loben. Zur Kontrolle kannst Du ja vielleicht im Dunkeln nicht auf Gras gehen, sondern auf gekiestem oder geteertem Weg, damit mit dem Loben nicht wieder ein Malheur passiert.

  • Oh stimmt, an eine derartige Verknüpfung hab ich noch nicht gedacht...
    Ich würde mit einer Taschenlampe direkt unter den Bauch leuchten und schauen ob was raus kommt :D


    Und eben länger draussen bleiben...


    Wenn nur tröpfchen kommen, dann spricht es aber eher für eine entzündung...

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hmmm ja das könnte sein, aber im Ernst jetzt den Hund bei bringen auf geteertem zu pinkeln... :???: also meine Luna war so ein Pipi macher,hab sie dann immer ins Gras gesetzt und sie hat sich angewöhnt nur im Gras zu pinkeln oder grün streifen...auf jeden fall nicht Gehweg,Strasse oder so.......und ich muss sagen es ist total cool.Wenn wir in die Stadt gehen und sie muss voll dringend macht sie nicht sondern hält durch bis irgend ein Untergrund mit Gras oder Erde...da ist und das finde ich super :D
    Ich persönlich finde es immer voll Ätzend wenn ich Hunde sehe die voll auf den Gehweg Pipi machen!!!!!!!Denke wenn der Hund das jetzt machen soll,...wird er es überall machen....Oder???


    HHmmm,also ich würde mit meinem TA sprechen oder im hellen ein Auge drauf schmeissen,...wenn Luna morgends macht sehe ich es immer....oder näher am Hund stehen dann sieht man es auch!!!*hehe*voll das pipi thema

  • Uff, also ich glaub ned, dass es eine Blasenentzündung ist. Vorhin hat sie sich draußen auch mehrfach hingehockt und mich angeschaut so nach dem Motto "War das jetzt gut so, ja?" Und sie trinkt weder übermäßig mehr als sonst und muss auch nicht wirklich viel öfter..


    Auf dem Teer pinkeln? Dann muss ich ja noch länger betteln und warten bis sie mal macht.. nene lieber ned.


    Scheint wirklich fehlverknüpft zu sein, nur wie ich ihr das wieder austreiben soll ist ne gute Frage :???:

    Words were said so long ago
    Face defeat and take the blow
    So naive now I know more
    Won't forget the things before

  • Da wirst sehr viel Geduld brauchen, nicht rein gehn bevor sie nicht gemacht hat.
    Tagsüber sollte das kein Problem sein zu sehen ob sie ihr Lackerl macht oder nicht und erst dann wenn Du siehst sie hat gemacht sofort loben


    Der Rüde meines Freundes war auch so, draussen Stundenlang nichts wir gehn ins Haus und er gackt und pinkelt das Haus voll
    Mein Freund meinte er müsse ihn loben :irre: bei ihm hats Wochen gedauert bis er ihm das wieder abgewöhnt hat

  • Zitat von "Lunata"

    hmmm ja das könnte sein, aber im Ernst jetzt den Hund bei bringen auf geteertem zu pinkeln... :???: also meine Luna war so ein Pipi macher,hab sie dann immer ins Gras gesetzt und sie hat sich angewöhnt nur im Gras zu pinkeln oder grün streifen...auf jeden fall nicht Gehweg,Strasse oder so.......und ich muss sagen es ist total cool.Wenn wir in die Stadt gehen und sie muss voll dringend macht sie nicht sondern hält durch bis irgend ein Untergrund mit Gras oder Erde...da ist und das finde ich super :D
    Ich persönlich finde es immer voll Ätzend wenn ich Hunde sehe die voll auf den Gehweg Pipi machen!!!!!!!Denke wenn der Hund das jetzt machen soll,...wird er es überall machen....Oder???


    HHmmm,also ich würde mit meinem TA sprechen oder im hellen ein Auge drauf schmeissen,...wenn Luna morgends macht sehe ich es immer....oder näher am Hund stehen dann sieht man es auch!!!*hehe*voll das pipi thema


    Na ja, jetzt geht es ja erstmal drum zu prüfen, ob der Hund wirklich gemacht hat oder nicht, damit nicht weiter für falsches Verhalten gelobt wird. Das ist im Dunkeln halt schwierig, man kann ja schlecht drunterliegen und gucken, ob man nass wird :lachtot:


    Daher würde ich halt jetzt tagsüber auf Gras usw, pieseln lassen und nachts wegen der Kontrolle auf festem Untergrund. Welpen sind da nicht so wählerisch. Wir reden hier ja nicht von Monaten, sondern von einer kurzen Übergangszeit, bis der Hund begriffen hat, wofür er gelobt wird. Dann klar wieder auf Gras umstellen, was aber kein Problem ist, weil der Welpe derzeit vermutlich ohnehin überall pinkelt, wenn er muss. Er kann noch gar nicht großartig zurückhalten und später halten die Hunde ohnehin zurück, bis sie an geeigneter Stelle sind.


    Ich denk, wenn Welpi jetzt mal 2 Wochen abends/nachts Teerpieselt, wird der kein Bürgersteigkacker für alle Zeit. Wenn er mal kapiert hat "ich mach draussen", dann reicht es, "draussen" zu begrenzen auf "draussen auf Grünfläche".

  • Zitat von "Cerubis"

    Uff, also ich glaub ned, dass es eine Blasenentzündung ist. Vorhin hat sie sich draußen auch mehrfach hingehockt und mich angeschaut so nach dem Motto "War das jetzt gut so, ja?" Und sie trinkt weder übermäßig mehr als sonst und muss auch nicht wirklich viel öfter..


    Auf dem Teer pinkeln? Dann muss ich ja noch länger betteln und warten bis sie mal macht.. nene lieber ned.


    Scheint wirklich fehlverknüpft zu sein, nur wie ich ihr das wieder austreiben soll ist ne gute Frage :???:


    Glauben ist leider nicht wissen. Ich würde auf alle Fälle eine Erkrankung ausschliessen. Je länger man wartet, um so teurer wird die spätere Behandlung.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE