ANZEIGE

Hund an die Kette !?

  • Hallo


    Eigentlich müsste bei dem ganzen Zeug wie "Probleme mit euren Hunden " oder "Probleme mit dem Futter" auch sowas geben wie "Probleme mit euren Eltern" :roll:


    Was mein Vater gestern gesagt hat, hat mich echt umgehauen. Er macht oft Späße,jedoch glaube ich, dass er das ernsthaft in Erwägung zieht.
    Balu hat wieder den Garten auseinander genommen und da sagte er nur " Ich glaub, es ist auch besser wenn Balu an die Kette kommt" :schockiert:
    Ich halte wirklich absolut nichts davon, Kette ist einfach dumm.Aber bitte gebt mir mal ein paar Argumente gegen die Kette, die ich meinem Vater bringen kann.


    liebe Grüße

  • Wozu hat er nen Hund? Frag ihn das doch mal ohne pampig zu werden, sondern um wirklich eine richtige Antwort zu bekommen. Denn wenn mein Hund im Garten leben muß, noch dazu an der Kette, würde ich mir persönlich mal ernsthaft Gedanken über die Beweggründe einen Hund zu halten machen..


    Ist reine Kettenhaltung überhaupt noch erlaubt?

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Hi, Claricia,
    meine Idee: Papa an die Kette? ;-)
    Aber mal konstruktiv: Warum bekommt der Hund erst die Gelegenheit, den Garten umzukrempeln (er kann hier auch lernen, daß Nachbarn oder Passanten ankläffen toll ist: jeder, der im Vorbeilaufen angekläfft wird, geht weiter und verschwindet. Ergo: "wenn ich wen weg haben will, kläffe ich lauthals" - ist bestimmt nicht angenehm und sehr schwer wieder abzugewöhnen und gibt irgendwann massiv Ärger mit den Nachbarn!)? Laßt ihn nur noch unter Aufsicht in den Garten. Ansonsten: an der Kette zerlegt er eben nur in Reichweite alles - ob das so viel besser ist? Lernen tut er jedenfalls so nichts!
    Die nächste Zeit nur noch unter Aufsicht raus, SOFORT einschreiten, wenn er Chaos macht, bis er gelernt hat, daß buddeln, Pflanzen abreißen, Beete betreten etc. tabu sind. "NEIN!" und sofort Alternativen anbieten: Ballspielen, Knochen zum Zerkauen, Gehorsamsarbeiten - alles Dinge, bei denen Du dabei sein mußt und beteiligt bist. Nach dem Spielen ruhig mal drauf bestehen, daß er in einer Ecke ruhig liegenbleibt.
    Ich habe meinen Garten auch erst hergerichtet, nach Jahren, in denen das Unkraut fröhlich wuchern durfte. Auch meine beiden müssen jetzt lernen, daß die Beete halt nicht zum Buddeln da sind - alternativ werden ich eine Ecke anbieten, in der sie´s tun dürfen. Vielleicht was Leckeres dort einbuddeln, damit er lernt, dort ist es erlaubt? Einschreiten kann man eben nur, wenn man vor Ort ist und den Hund "in flagranti" erwischt. Und mit etwas Konsequenz lernt das jeder Hund, da bin ich sicher. Ansonsten halt möglichst keine giftigen Pflanzen kaufen, für alle Fälle.
    Was treibt er denn so alles, wenn er ohne Aufsicht ist? Wie alt ist er, und wie habt Ihr bisher versucht, ihm die Grenzen im Garten zu zeigen? Habt Ihr das überhaupt schon gezeigt? Gib mal noch ein paar Infos, vielleicht fällt mir oder wem Anderes noch mehr zum Thema ein!
    LG,
    BieBoss
    PS: ein Garten ist nicht dazu da, einen Hund abzustellen, wenn er drinnen "nervt" oder im Weg ist!

    -------------

    LG,

    BieBoss


    mit

    Biene - Zwergpudelmix - *7.2.2007 - Flächensuchhund

    Bossi - Jagd-/Foxterrier-Mix - *4.6.2006 - Spaßvogel ohne Abschaltknopf

    Frieda - Jagdterrine - *ca. 2001 + 30.7.2019 - für immer im Herzen und jetzt auch in meinem Garten

    sowie den Katzis

    Moritz (rot getigert) - *ca. 2008 - Hauskater

    Mogli (Norweger-Mix, schwarz) *8.2010 + 29.5.2019 - für immer im Herzen und jetzt auch in meinem Garten


  • naja, wenn mein Hund mal im Hof bleiben soll, muss er auch an die Kette :(
    Weil meine Nachbarin (ihr Mann hat es ihr eingetrichtert) "von meinem Hund angefallen worden ist"


    Und so war es: Mein Schwester spielt mit Hund im Hof. Die Nachbarn waren weg. Als sie die Hoftür aufmachen wollen und reinkommen wollen, schreit meine Schwester: "Wartet, ich muss schnell den Hund anleinen". Die Nachbarn kommen aber extra schneller rein. Mein Hund geht hin (meine Schwester kann ihn nich nicht festhalten) und geht mit den Vorderbeinen auf die Frau (spring sie halt ein bisschen an). Und jetzt, immer wenn wir mit dem Hund draußen sind, sagt sie: "Ich hab Angst vor euerem Hund, der hat mich angefallen" (und ihr Mann schaut vom Balkon zu xD)...


    Können die eigentlich Probleme machen? Sagen, dass der Hund sie "angefallen" hat, was ja nicht stimmt, nur sie ist extra, durch ihren Mann bedrängt, schneller in den Hof reingekommen...


    Der Hof gehört uns, die Nachbarn haben jedoch Durchlaufs- und Durchfahrtsrecht. Sie müssen durch unseren Hof um an die Straße zu kommen.


    Danke MfG


    Ach ja: Wenn du einen Garten hast finde ich keinen Grund, warum der Hund angeleint werden soll. Viel kann er doch sowieso nicht im Garten kaputtmachen. Und gebt ihm halt immer eine Beschäftigung :).

    MfG
    Loona

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich würd Balu nicht mehr ohne Aufsicht im Garten lassen. Wie alt ist er denn eigentlich? Nach einer gewissen Zeit ist der Garten nämlich nicht mehr wirklich interessant! Stellt er im Haus nix an?


    Ich war anfangs auch immer mit Jenny draussen, weil sie unter anderem Sträucher angfressen hat, Löcher gebuddelt, am Maschendrahtzaun der Nachbarn gezogen hat, bis ein Loch drin war und sie durch konnte (zu den Mehrschweinchen, die waren ja sooo interessant), über den Zaun gesprungen ist usw.


    Ich hab´s dann jedesmal sofort unterbunden, wenn ich gesehen hab, dass sie schon wieder was macht, was sie nicht soll, indem ich sie hergerufen (energisches "Jenny aus oder nein") und mit Spiel abgelenkt hatte.


    Mittlerweile könnte sie den ganzen Tag ohne Aufsicht draussen sein, ausser dass sie ihre Knabbereien verbuddelt (sie weiß inzwischen wo sie das darf und wo nicht), stellt sie nix mehr an. Meist sitzt sie vor der Terassentür und schaut in der Gegend umher.


    Was stellt Balu denn genau an? Du könntest nur damit argumentieren, dass du den Garten wieder "aufräumst". Macht er Dinge kaputt, die neu gekauft werden müssen? Da wäre es schon wieder schwieriger, denn ich nehme an du bist noch Schülerin und kannst diese Dinge nicht einfach so ersetzen?


    Aber wie schon gesagt, die einfachste Lösung - Balu nicht alleine in den Garten!

    Liebe Grüße
    Marion, Rudi & Jenny


    Ohne Wauzi geht´s net !!!


    Rocky - für immer in unseren Herzen!
    Jenny - eine würdige Nachfolgerin!


    "Nur wer sich öffnet für den Schmerz - läßt auch die Liebe mit hinein" (ASP)


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE: Seite 6

  • am besten find ich, wenn er anfängt was zu machen, nimm eine Wasserpistole in die Hand :D
    Wenn er was macht, mach ihn nass
    ^^Funktioniert super beim Kläffen. Wenn er Kläfft, einfach mal draufballern xD


    Viel Spass.

    MfG
    Loona

  • Kettenhaltung ist, soviel ich weiss, verboten.
    Ansonsten hast Du ja schon Vorschläge bekommen, wie man das Problem in den Griff kriegen kann.
    Gruß Noora und Jerry

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  • Zitat von "loonadog"

    ich habe gehört es ist erlaubt, aber die Kette muss mindestens 8 Meter lang sein???


    Vielleicht ist das in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt? :???:
    Selbst wenn es erlaubt ist, finde ich es unmöglich :motz:
    Gruß Noora und Jerry

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE