ANZEIGE

Damals...ein Spaziergang

  • Ein Winterabend irgendwann,
    lange vor meinen ersten Reitversuchen.


    Das Telefon klingelt.
    „Hallo Schatzi. Gut dass Du da bist. Bei mir dauert es etwas länger.
    Kannst Du mit dem Hotte spazieren gehen? Sonst kriegt es heute gar keine Bewegung.“
    „Ich bin gerade erst nach Hause gekommen und gleich kommt Fußball.
    Ich weiß auch gar nicht wie..“
    „Fußball kannst Du doch aufnehmen. Du machst das schon. Ich muss
    jetzt wirklich weitermachen.“
    „Ich habe noch nichts gegessen und ich würde wirklich gerne Fußball guck….“ Tüt-Tüt-Tüt.
    „Hallo? Hallo?“
    Tüt-Tüt-Tüt.
    „Das darf doch nicht wahr sein. So eine Kacke. Kommt Jungs,
    wir dürfen noch nicht Feierabend machen.“


    11 Minuten später.


    „Aua, verdammt noch mal. Welcher Idiot hat den Besen liegenlassen.
    Meine Fresse, drauf getreten wie im Film. Gut dass das niemand gesehen hat.
    Erst einmal Licht anmachen.
    Wo ist das Halfter? Ah, da hängt es ja.
    Hallo altes Mädchen. Freust Du Dich? Onkel Walter geht mit Dir spazieren.
    Gezwungenermaßen.
    Was machst Du denn da.
    Ja, da hat die, manchmal nur zweitbeste Ehefrau von allen, wirklich recht,
    Pferdelippen sind unheimlich hübsch.
    Und beweglich.
    Jaha, der Knopf ist angenäht.
    Den kannst Du nicht abnubbeln.
    Oh sieh an, ging doch ab.
    Scheiße, nun spuck ihn wieder aus, sonst bekommst Du Bauchweh.
    Ja, so ist es gut.
    Wo ist das dämliche Ding nur hingeflogen?
    Egal, den Knopf kann ich später suchen.
    Jetzt hör aber auf.
    Ja der ist auch angenäht.
    Verdammt, du reißt ja die Jacke kaputt.
    Klasse, den Knopf finde ich eher wieder.
    Da hängt ein schönes Stück Stoff dran.
    Schluß jetzt. Birne her, damit ich das Halfter anlegen kann.
    So ein Mist. Das ist wirklich schlecht gemacht.
    Wie soll man das Halfter bloß zu bekommen?
    Das sieht aus wie ein Maulkorb.
    Vielleicht muss man das Ding weiter machen.
    Warte mal, da steht ja Moritz drauf.
    Oh weh, ich habe das falsche Halfter genommen.
    Ach, wer sagt’s denn, da hängt noch eins.
    Das passt besser.
    Jetzt muss ich noch einen Führstrick finden.
    Ich habe wirklich keine Lust zu suchen, ich nehme einfach eine Hundeleine.
    Los geht’s. Ich gehe zuerst durch die Tür, hörst du.
    Ja, jetzt darfst du kommen. Nein, Du nicht Moritz. Du sollst im Stall bleiben.
    Verflucht noch mal, jetzt ist der Idiot auch raus gekommen.
    Erst mal muss ich die Stute anbinden, dann den Wallach wieder einfangen.
    Geschafft. Moritz Du gehst jetzt artig in die Heia.
    Wir sind doch bald wieder zurück.
    Hey, du olle Xanthippe, was machst Du da?
    Du kannst doch nicht die Lederleine durchbeißen.
    Das darf doch alles gar nicht wahr sein.
    Ich hätte wohl doch besser einen Führstrick benutzt.
    Muss wohl doch einen holen..
    Klaro, ich hab’ dich auch gern.
    Musst du deinen Kopf an mir reiben?
    Ganz feste?
    Das ist nun doch reizend.
    Aber wenn du noch näher kommst, dann stehst du gleich hinter mir.
    Herrgott, du trittst mir auf den Fuß. Au Backe tut das weh. Geh’ runter verdammt noch mal.
    Jetzt ist Feierabend. Ich geb’ auf.
    Geh du zurück in den Stall und wir fahren nach Hause.“

  • :lachtot: Waaaalteeeer, herrlich geschrieben wie immer :lachtot:


    :???: Ist das aus Deinem neuen Buch?

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Armer Walter :knuddel:


    Gell :D ManN hats nicht leicht mit den Weibern.... egal ob 2- oder 4-beinig :D:lachtot::lachtot:

    Viele Grüße
    Verena mit Stanley & den Katern Wiski & Frisbee
    ~~~
    Früher war ich Schizophren, heute sind wir zu dritt
    ~~~
    Fotogalerie der Userhunde, Seite 9

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE