ANZEIGE

Tierklink mit Augenspezialisten in S-H und Umgebung

  • Hallo ihr Lieben,


    ich suche (möglichst) bei mir in der Nähe, sprich Schleswig-Holstein/Mecklemburg Vorpommern, eine Tierklinik die sich mit Augenerkrankungen auskennt. Vielleicht kennt einer von euch eine und hat vielleicht auch Erfahrungen mit dieser gemacht. Falls nicht, frag ich nochmal bei meinem TA nach. Dieser hat mir schonmal gesagt, dass es wohl bei/in Hamburg eine gibt.


    Kurz zur Vorgeschichte: Emma hat schon seit ca. Mai immer wieder Probleme mit den Augen, d.h die Augen Tränen, Eiterähnliches Zeug bildet sich und die Augen sind innen gereizt.


    Ich war schon bei mehreren Tierärzten bzw in einer Klinik.
    Wenn man ihr Augenlied runterzieht, dann ist es rot und es sieht aus als wenn da kleine Bläßchen sind. Am Anfang hieß es: Das kommt oft vor bei jungen Hunden, die Augen haben öfters mal Reizungen, die aber nach der Salbe/Tropfen wieder weg gehen. Gut - dachte ich, das ist ja nicht so schlimm. Ich hab also Salbe bekommen. Es ging sofort weg, doch nach absetzten des Medikaments war die Reizung wieder da.


    Ich bin also wieder zum TA - diesmal aber in die Tierklinik, vielleicht wissen die mehr, die müssten sich ja auskennen.


    Ich hab wieder den selben Satz wie oben schon genannt gehört.
    Es wurde ausserdem das Dritte Augenlied kontrolliert und die Hornhaut auch, genauso wieder der Tränen-Nasenkanal. Alles okay.
    Ich hab diesmal Tropfen mitbekommen.
    Auch diese halfen sofort, aber genau wie bei der Salbe fing es nach dem absetzten wieder an.


    Ich bin also wieder zum TA. Diesmal zu dem, bei dem Emma immernoch in Behandlung ist.
    Er meinte, dass es warscheinlich ist, dass sie eine Allergie hat - gegen Pollen. Das Cortison in den Medikamenten ünterdrückt die Symptome, deshalb ist die Reizung während der gabe weg.
    Er meinte wir müssten bis Ende Oktober abwarten, dann ist ja auch die Pollensaison zuende.
    Zwischenzeitlich hat er mir von der Augenklinik in Hamburg (?) erzählt, wenn es absolut nicht besser wird, empfielt er mir dort hinzugehen.


    Ich hab sie bis ca mitte Oktober wieder mit Medikamenten versorgt. Dann hab ich aufgehört um zu sehen wie es weiter geht. In der Hoffnung das ganze hat Ende Oktober ein Ende...


    Aber nein - ihre Augen fangen wieder an sich zu röten...
    Diesmal allerdings nicht ganz so schnell wie immer..
    Vielleicht sind es doch noch die Reste der Pollen, obwohl ich nicht glaube, dass hier jetzt noch welche rumfliegen, oder?


    Was meint ihr, wie lange soll ich noch warten?
    Ich sehe keinen Sinn nochmal zu meinem Haustierarzt zu gehen, der weiß ja auch nicht mehr weiter. Dann kann ich lieber gleich zu einem Spezialisten gehen, oder?


    Kennt einer von euch so einen ähnlichen Fall oder hat es selber schonmal erlebt??


    Vielen Dank schonmal für's lesen.


    Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

    Wir sind auf der Suche nach Gassi-Partnern in Berlin Reinickendorf (gerne nähe S-Bahn Schönholz)

  • supi, danke. Ich geh gleich mal gucken!

    Wir sind auf der Suche nach Gassi-Partnern in Berlin Reinickendorf (gerne nähe S-Bahn Schönholz)

  • Eine spezielle Tier-AugenKlinik in Hamburg kenne ich nicht. Aber ich hatte mich mal bei der Tierärztekammer nach einem Fachtierarzt für Augenheilkunde erkundigt und wurde auf diese Adresse verwiesen:


    http://www.tsh.de/index.htm


    Vielleicht hilft Dir ja schon ein Anruf oder eMail, um zu beurteilen, ob sich der Aufwand nach Hamburg zu fahren, für Euch lohnt.


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

  • Von den meisten Tierärzten in Hamburg und Umgebung nur liebevoll "Der Augengott" genannt, kann ich die die Tierärztlichen Spezialisten , Dr. Linek empfehlen.
    Rodigallee 85 / Holstenhofweg
    22043 Hamburg
    Tel.: 040. 229 01 01


    Der is Top! :2thumbs:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Klingt nach einer Conjuctivitis follicularis ;) .
    Wie alt ist der betroffene Hund?


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat

    Aber ich hatte mich mal bei der Tierärztekammer nach einem Fachtierarzt für Augenheilkunde erkundigt und wurde auf diese Adresse verwiesen:


    http://www.tsh.de/index.htm


    Da hab ich gestern abend eine e-mail hingeschriben, danke.



    Zitat

    Der Augengott


    Das ist glaube ich der, von der oben genannten Adresse, danke!!



    Zitat

    Conjuctivitis follicularis


    Super, danke hab mich grad mal erkundigt. Und es trifft genau alles auf Emma zu! Super, danke.
    Und wenn es die Conjuctivitis follicularis ist, dann ist ja alles halb so wild. :D
    Ich werd demnächst mal einen Termin bei Dr. Linek machen.


    Vielen, vielen Dank an euch alle!!!!

    Wir sind auf der Suche nach Gassi-Partnern in Berlin Reinickendorf (gerne nähe S-Bahn Schönholz)

  • Guten Morgen! Behalte mal im Hinterkopf: Argentum nitricum D6 oder D8, die homöopathische Variante zum Unterstützen wo normale Augensalben allein nicht ausreichen. Hat Paul vorm Abschaben in Narkose bewahrt! :D

  • Zitat

    Behalte mal im Hinterkopf: Argentum nitricum D6 oder D8, die homöopathische Variante zum Unterstützen wo normale Augensalben allein nicht ausreichen. Hat Paul vorm Abschaben in Narkose bewahrt!


    Und das hat geholfen in Verbindung mit Augensalben?


    Wäre ja schön, wenn es ohne "abschaben" ginge, aber Emma hat das ja jetzt schon seit Mai... Vielleicht ist es schon zu weit fortgeschritten?!


    Hatte ganz vergessen zu schreiben das Emma jetzt 10 Monate alt ist @ schnauzermädel

    Wir sind auf der Suche nach Gassi-Partnern in Berlin Reinickendorf (gerne nähe S-Bahn Schönholz)

  • Bei Paul war´s damals auch im selben Alter und er hat es wochenlang trotz Augensalbe gehabt. Argentum nitricum in Verbindung mit Augensalbe hat´s gebracht.
    Mittlerweile ist er 2 Jahre alt und hat gar nix mehr. Das Problem ist, dass es trotz Schaben wiederkommen kann, da würd ich in jedem Fall noch vor der Narkose die Homöopathie + AS probieren. Viel Glück!!! :^^:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE