ANZEIGE

Gutes Welpenbuch

  • Hallo!


    Ich weiß, ich wiederhole mich, aber damit sich alle Leser auskennen :roll: ... wir haben noch keinen Hund, es wird auch erst im nächsten Jahr ca. im Mai so weit sein. Aber mein Mann und ich wollen uns einfach bald genug informieren. Wir hatten bisher noch keinen eigenen Hund, haben aber fast täglich mit Hunden von Freunden und Verwandten zu tun.


    Unser Wunsch wäre eigentlich ein Welpe, da wir zwei Katern haben (die Hunde nur von unseren Besuchern kennen und sie fürchten, außer wenn sie brav Platz bleiben) und wir denken, dass das Zusammenführen mit einem Welpen evt. einfacher ist, als mit einem ausgewachsenen Hund.
    Außerdem möchten wir unseren zukünftigen Hund gerne von klein auf kennen und wissen, was er alles erlebt haben.


    In den letzten Wochen habe ich mich auf die Suche nach einem guten Welpenbuch gemacht und muss jetzt eingestehen: Der Markt ist überfüllt mit Welpen-Informationsbüchern. Viele sehen gut aus, viele machen einen guten Eindruck, aber welches ist wirklich gut???


    Könnt ihr mir weiterhelfen, kann jemand von euch Empfehlungen geben?


    Folgende Bücher haben mir schon besonders gut gefallen:


    - Das verflixte erste Hundejahr:
    Das Mutmachbuch für alle, die ihren ersten Welpen haben
    von Kerstin Gerling, Kai Gerling, Claudia Salata
    Link zu Amazon:
    Das verflixte erste Hundejahr (Affiliate-Link)




    - Unser Welpe
    Auswahl und Eingewöhnung - Haltung, Pflege und Ernährung -
    Sozialisierung, Erziehung und Beschäftigung
    von Perdita Lübbe-Scheuermann, Frauke Loup, Alice Rieger
    Link zu Amazon:
    Unser Welpe (Praxiswissen Hund) (Preis: EUR 14,99) (Affiliate-Link)




    Ich freue mich auf eure Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen!


    LG
    Manu[/url]

  • "Was Hündchen nicht lernt...: Welpen und Junghunde verstehen, prägen und erziehen" von Thomas Baumann


    Find ich persönlich sehr empfehlenswert


    LG Anika

    Tibet Terrier Ole *16.03.2007
    DSH Lexa *08.07.1999
    und meine unvergessene
    Tibet Terrier Hündin Feo *27.01.1996- 23.06.2007

  • ich habe mir aus dem meer an hundeerziehungsbüchern auch eins ausgesucht und lese gerade LASSIE, REX & CO. - Der Schlüssel zur erfolgreichen Hundeerziehung von Felicia Rehage und Pasquale Piturru aus dem Kynos Verlag.

    lg Jeannett und Matty



    Glück entsteht oft aus kleinen Dingen.
    Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
    Weisheit aus China

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das verflixte erste Hundejahr habe ich. Als Buch zur Welpenanschaffung empfiehlt es sich meiner Meinung nach eher nicht. Ein hundeunerfahrenes Ehepaar erzählt in einer witzigen Weise, wie sie das erste Jahr mit ihrem Bearded Collie rum gekriegt haben. Es ist wie gesagt eher ein Mutmachbuch, wenn einen der Welpe wiedermal in den Wahnsinn ( ;) ) treibt...
    Aber ihr wollt ja bestimmt eher Infos oder? Da kann ich auch nur das " Lassie, Rex und Co" empfehlen. Falls du Kinder hast eignet sich dieses auch sehr gut

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • Wow, danke für eure schnellen Antworten, ich werde mir die von euch empfohlenen Bücher gleich einmal ansehen gehen und dann wohl zuschlagen ...

  • Zum Weiterlesen empfehle ich dann noch "Damit wir uns verstehen... Die Erziehung des Familienhundes" ebenfalls von Thomas Baumann... Das sind für mich mit die besten Bücher, von denen, die ich gelesen hab... "Lassie, Rex & Co" wollt ich auch nochmal irgendwann lesen...
    Werd ich mir mal für den nächsten Büchereinkauf vormerken ;)


    Dann wünsch ich viel Spaß beim Lesen :D


    LG Anika

    Tibet Terrier Ole *16.03.2007
    DSH Lexa *08.07.1999
    und meine unvergessene
    Tibet Terrier Hündin Feo *27.01.1996- 23.06.2007


  • also, ich kenne die autorin vom verflixten ersten hundejahr persönlich und das was da drin steht stimmt von vorne bis hinten ;-)
    ich habe es auch und hab laut gelacht als ich es gelesen habe..ich würde das empfehlen.

    fotogalerie der user seite 13

  • ich finde es aber nicht besonders geeignet um sich über Welpen zu informieren, und ich hab das so verstanden, dass dies der Zweck des Buchs ist.


    Ich finde die Bücher wie gesagt super witzig geschrieben( ich hab beide Bände) aber für den ersten Welpen finde ich sie nicht so passend

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE