ANZEIGE
Avatar

Schussgleichgültig...

  • ANZEIGE

    Wo ich gerade mal wieder so stöbere fällt mir noch ein kleines Problemchen bei mir ein.


    Mein fast neun jahre alter Border-Mix hat ein tierisches Problem mit dem Schuss. :-(


    Jetzt ist meine Frage, hat noch jemand eine Idee, wie ich ihn daran gewöhnen kann?


    Ich habe schon sehr viel probiert. Solche Sachen, wie mit Luftballons spielen, schießen auf Entfernung usw. Nur sind wir auf dem Platz und es wird geschossen ist er wieder völlig beeindruckt und möchte am liebsten nur noch weg... :runningdog:


    Wäre Euch wirklich sehr dankbar, wenn Ihr mir noch ein paar Ratschläge geben könntet...


    Zur Erklärung das war nicht immer so, er hat mit 1,5 Jahren einen Böller zwischen die Füsse bekommen, weil unser damaliger Nachbar meinte es wäre doch lustig, wie er springt... Keine Sorge den Mann habe ich schon getötet :wink: oder das was davor kommt. :box:


    Bräuchte die Schussgleichgültigkeit für bestimmte Prüfungen. (Er ist ausgebildeter Rettungshund) nach neuer PO muss dieses allerdings mit Schuss sein. Für meinen kleinen ist es das Grösste nach "vermissten " Menschen zu suchen...


    Vielen Dank im Voraus :nixweiss:

  • ANZEIGE
  • Hi Püppi


    es gibt eine CD mit Umweltgeräuschen zum Desensibilisieren (schreibt man das wirklich so :nixweiss: ?) Da sind meiner Meinung nach auch Schüsse drauf. Mußt Du mal im Web nachschauen. Oder lasse Dir beim ansässigen Schützenverein, während des Trainings, mal was aufnehmen.


    spiele dann die CD ganz leise (kaum hörbar) bei Dir zuhause ab (täglich), und steigere von Woche zu Woche die Lautstärke. Wenns zuhause gut klappt das gleiche spiel auf dem Übungsplatz. Wichtig ist dabei das Du allerdings so tust als ob gar nichts schlimmes passiert und nur in ganz keinen Schritten die Lautstärke erhöhst. Wenn es doch einmal zu laut sein sollte und sie sich ängstlich zeigt, wieder etwas runter mit der Lautstärke.


    Ist zwar etwas langwierig aber bestimmt effektiv.


    Hoffe es klappt
    Tanja

  • Ich kenne das Problem nur zu gut. Schüsse sind für meinen Hund auch die Hölle. So war ich froh, dass bei der Begleithundeprüfung im letzten Jahr keine Schußprüfung mehr dabei war. Daher wundert es mich, dass du eine Schußprüfung machen mußt. Gibt es bei euch sowas wie Bestandsschutz? Dein Hund ist doch sicherlich schon länger Rettungshund,oder? Kann man das denn nicht anders regeln?
    Gibt es da keine andere Möglichkeit?


    Wünsche dir, dass du eine Lösung für euer Problem findet! :gut:

  • ANZEIGE
  • Hallo Kindhund,


    leider nicht. Ja, er macht das ganze mittlerweile 6 Jahre und die letzten 4 Jahre geprüft.


    Bei der Unterordnung ist der Schuss dabei...:-( Leider...


    Wie hast Du das denn gelöst? Ich weiss, dass bei der BH kein Schuss ist, leider ist es eine SchH1 Unterordnung...


    Trotzdem Danke

  • Ich würde wahrscheinlich auch mit einer CD anfangen und sie gaaaanz leise ab und an laufen lassen. Es gibt bestimmt eine Möglichkeit unterschiedliche 'Schüsse', 'Knallgeräusche', etc. auf einer CD aufzutreiben oder selbst aufzunehmen. Ich glaube wichtig dabei wäre, dass Dein Hund eben kein Muster erkennt und die Geräusche willkürlich 'einfach da' sind. Wie gesagt, anfänglich alles sehr leise. Wenn er sich daran gewöhnt hat, könnte man evtl. über die Lautstärke das Ganze intensivieren. Allerdings hat so ein Geräusch aus der Anlage ja relativ wenig mit der Realität zu tun.


    Vielleicht wäre es eine Idee im zweiten Schritt mal ein paar 'Butterbrottütchen' aufzupusten und 'knallen' zu lassen oder jemanden aus dem Freundeskreis bitten mal einen Knaller in einiger Entfernung zu zünden, wenn ihr unterwegs seid. Reine Spontanidee.


    Wie ist das denn bei Euch in der Staffel? Sind denn alle anderen Hunde 'Schüssen' gegenüber unempfindlich? Könnte man dort nicht gemeinsam etwas ausarbeiten als Training? Kann mir kaum vorstellen, dass die Knallerei alle anderen Hunde aus Deiner Staffel kalt lässt.


    Grüßle,
    Nandi & 'das' Leilamaus

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi,


    habe ich richtig gelesen dein Hund ist 9 und jetzt möchtest du das er oder sie Schussfest wird. :shock:


    Also wenn es so sein sollte würde ich es über trieb versuchen.


    zB. Unser Borderrüde ist nur Schussfest auf nem Hundeplatz aber dort habe ich es gepackt aber nur durch trieb mit Ball oder ne Beißwurst.


    Und ansonsten wenn wir nicht auf nem HP sind ist er auch nicht Schußfest.


    Du bist ja jetzt des öffteren gefragt worden warum, frage ich mich auch, auch wegen dem alter des Hundes?


    Wir haben es damals gebraucht wegen den Hundesteuer, und da gab es nur die BH mit Schuß.


    CD ist nicht mein Ding das beste beispiel ist wenn im Fernsehn Gewitter geräuche sind bleibt er liegen, ist es wirklich ist eine andere Spannung in der Luft.


    Wünsche gutes gelingen und viel Gedult.


    VG
    SAbine

  • Also, als erstes, nein es ist keine PO vom DRK oder ähnlichem, danach war er ja 4 Jahre lang geprüft und einsatzbereit für den Ernstfall...


    Natürlich ist er schon neun, aber noch so agil und fit, dass er alles will, nur nicht in Rente gehen..:-), und die Suche eben das absolute Highlight für ihn ist...


    Nächstes Problem ist, dass er überall den Schuss akzeptiert, nur nicht auf dem Hundeplatz :-( Das heisst ihm ist es egal, wenn auf dem Feld die Jäger schiessen, Gewitter oder alles andere.


    Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass es auch eine ganze Menge mit mir zu tun hat, weil ich wahrscheinlich immer wieder reagiere...und er dann zwangsläufig auf mich...


    Bin auch mittlerweile auf dem Pfad, dass er keine Prüfung mehr machen muss, aber er fordert halt schon seine Ziele ;-)

  • noch kurz zu Bine,


    ich möchte nicht erst jetzt, dass er das wird... Versuchen das schon länger...
    bin aber jetzt erst auf dieses Forum gestossen und habe gedacht, dass ich vielleicht noch ein paar Anregungen bekommen kann.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE