ANZEIGE

Absoluter Beginner

  • Hallo Zusammen,


    Meine Familie hat nun beschlossen, dass Liska lernen soll etwas zu ziehen. Ok, kein Problem, Frauchen hat ja sonst nix zu tun :lachtot: Nein mal ernsthaft- ich find die Idee absolut genial, weil Liska sowieso nur schwer auszupowern ist und ich kann mir vorstellen, dass ihr das sehr gefallen wird.


    Nun habe ich gegoogelt wie eine irre, aber irgendwie nicht das richtige gefunden. Zum einen brauche ich ja über kurz oder lang ein wirklich gutes Geschirr - habt ihr da shop empfehlungen? Ich hab nämlich nichts gefunden. Dann suche ich gute Literatur - habt ihr da tipps?


    Und dann noch folgendes= Ich will erstmal sehen, ob Liska überhaupt Spaß dran hat - deswegen möchte ich natürlich nicht gleich hunderte von Euros ausgeben um dann festzustellen, dass mein Hund das alles echt doooooof findet.


    Ich würde gerne langsam starten, so das Liska vielleicht zum Januar/Februar wirklich etwas schweres ziehen kann.
    Nun mein Plan=


    Ich nehme erstmal das K9 Geschirr und befestige seitlich eine kleine Ziehvorrichtung. Ergo= Links und recht ein Seil.


    Ziehen würde sie am Anfang kein großes Gewicht, ich dachte da zum testen an etwas wirklich leichtes. Ich würde meinen Mann einen Kleinen Bollerwagen bauen lassen, wo zB meine Handtasche rein kann. Also nichts was wirklich mehr wie 3-5 kg wiegt sollte da rein.
    Die Befehle "go" und "links" sowie"rechts" kennt sie schon, weil ich das zum Radfahren nehme *g*


    Wenn ich merke, dass ihr diese Arbeit gefällt würde sie natürlich eine gute Ausstattung bekommen.


    Wie habt ihr angefangen? Habt ihr auch erstmal was provisorisches gehabt oder seid ihr gleich durchgestartet?


    Fragen über Fragen :-)


    Liebe Grüße
    Dana und Wauzis

    "Keine Beleidigung würde mich so hart treffen, wie ein misstrauischer Blick meiner Hunde"

  • Also wir haben das Hunter Norwegergeschirr. Soll auch zum ziehen sein. Wir nutzen es nicht dafür aber es hat entsprechende Ringe die sich dazu eignen.



    Wir haben es gekauft, weil es so toll sitzt :) bei zooplus.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Hallo,


    Ja vom Aufbau ist es ja ähnlich wie das K9 - ich hab auch gerade herausgefunden, dass der Bollerwagen eine Deichsel haben sollte - was logisch ist, sonst fährt es ja auf.


    Hat hier eigentlich jemand seinen Wagen selber gebaut?


    Ich stöber mal weiter herum.


    Liebe Grüße
    Dana und Wauzis

    "Keine Beleidigung würde mich so hart treffen, wie ein misstrauischer Blick meiner Hunde"

  • Hallo Dana,


    der Winter ist ja auch in Bad Berneck nimmer weit ;-) wie wäre es denn mit einem Plastikschlitten zum ziehen?


    Der fährt/rutscht ja nicht weiter, wenn ihr stehen bleibt und wenn ihr mit dem Ziehen auf der Wiese beginnt, "schorbelt" (kennst Du den Begriff?) es nicht, also das Plastik kratzt quasi nicht lautstark am Teer.


    Vom Gewicht her dürfte da hinkommen.


    Ich bin gespannt auf weitere Tipps, denn ich finde das unheimlich interessant. Ziehen würde Zampa - wenn sie erst mal die Grundkommandos beherrscht - sicher auch gefallen.


    schlaubi

  • Hallo,


    seit ein paar Tagen beschäftigt mich dieselbe Frage und dann hab ich gesehen, daß es dazu einige interessante Threads gibt ( von Bungee ?). Da wurde auch eine Internetseite genannt, wo man diese Scooter, Trikes und so bestellen kann, aber eben auch Bollerwagen, die entsprechend gebaut wurden. Vielleicht kannst Du Dich da schlau machen zwecks Deichsel und so.


    Ich wollte gestern mal testen, ob Amy das Ziehen überhaupt mag. Da sie am Geschirr ziehen durfte, daß K9 angezogen, Leine in die Hand und ich auf's Fahrrad ( eine leicht abschüssige Strecke ). Nach dem Kommando Go kuckte sie mich groß an und dann hat sie gezogen, wie 'ne Irre, ich mußte die ganze Zeit bremsen und hab gedacht, hoffentlich passiert nichts. Spaß hat es ihr definitiv gemacht, mir war das am Fahrrad viel zu gefährlich, daher muß ich auch mal sehen, was sie ziehen darf ( wenn sie was älter ist :roll: , Kommandos können wir aber schon mal üben ).


    LG Jana

    Liebe Grüße, Jana



    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.


    Amy's Fotothread

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo zusammen


    Toll dass dein Hund gleich so freudig zieht :^^:
    Wir haben vom Tierschutz einen Huskymix bekommen und denken natürlich auch ans ziehen. Nur bin ich ein absolutes Greenhorn in dem.


    Kann mir jemand erklären,wie man einem Hund beibringt, dass er gerade vor einem läuft und zieht?
    Sky kann mittlerweile so halb Fuss und hat einen guten Apell.
    Sonst kann er noch nichts. Er hat vorher in einem Keller mit 100!!! anderen Hunden gelebt. Wahrscheinlich ist er dort auf die Welt gekommen und daher kannte er nichts, nicht mal Tageslicht, oder Schnee.
    Er macht sich sehr gut, hat jedoch schon ab und zu eine Panikattacke, darum möchten wir ganz sanft und mit viel motivation ihm das beibringen.
    Da wir ja in Kanada fast ein halbes Jahr Schnee haben, wäre es toll wenn wir uns später mal auf den Skiern ziehen lassen könnten :roll:


    Kennt jemand eine Sanft und gute Einleitung? Das wäre echt super!


    Danke im Voraus!
    Liebe Grüsse Dina


  • http://www.dogforum.de/ftopic63609.html
    Ich finde, dass Ni_kk_i das perfekt erklärt hat :D



    Dana, guck auch noch mal in dem Thread zu den Kommandos, da findest du auch Links zu Anleitungen im Internet. http://www.dogforum.de/ftopic60806.html


    Bücher sind mir - leider - keine bekannt.


    Im Prinzip sind die Übungen das Gegenteil von denen zur Leinenführigkeit:
    Wenn der Hund zieht, kriegt er Lob, Erfolgserlebnisse (Leine wird z.B. länger), Hund kommt voran.:D
    WICHTIG: LEINE MUSS UNTER SPANNUNG BLEIBEN, sollte nie durchhängen.


    Canicross und eben Kickbike, sind gute Möglichkeiten zum Anfangen.
    Um dem Unterschiede deutlich zu machen, kannst du auch "Pull" als Kommando einführen, dann - später - im Wechsel mit "Bei Fuß" üben.
    "Go" Kann dann z.B. "Ziehen im Galopp" bedeuten, "Pull" erstmal überhaupt nur ziehen.

  • Danke.
    Hm noch eine Frage: Hat bei keinem die Leinenführigkeit darunter gelitten? Oder ist das so Ähnlich wie bei Mantariling, wo der Hund es mit dem speziellen geschirr verknüpft, dass er an dem ziehen darf/muss??

    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 7

  • Erstmal natürlich NUR in dem Spezialgeschirr und NUR mit Kommandos verknüpft.


    Bei mir wars ja nu grad umgekehrt: Mein Hund kam aus dem Zugsport. Durch das Training zur Leinenführigkeit, hat das Ziehen gelitten :D
    Das führte bei ihr doch zu starken Irritationen ;)


    Das Problem stellt sich eher andersrum:
    Hunde, die die Unterordnung gelernt haben, müssen halt s e h r langsam ans Ziehen rangeführt werden.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE