Zahnwechsel? Erbrechen?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    seit zwei Tagen fängt unser Kleiner an, an allem, außer seinem Spielzeug und Kauknochen, wie böde rumzunagen. Könnte uns da schon der Zahnwechsel bevor stehen? Der Kleine ist gerade mal 3,5 Monate alt, ich halte das noch für ein bißchen früh. Was sollte man denn beim Zahnwechsel so beachten?


    Und noch eine Frage:


    In letzter Zeit erbricht sich der Kleine so ca. alle 2-3 Tage. Nur morgens einmal und dann ist es wieder gut. Auch nicht viel. Sollten wir uns Grund zur Sorge machen oder ist das in dem Alter relativ normal? Entwurmt ist er übrigens. Und im allgemeinen macht er auch einen gesunden Eindruck.

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Darf euer Hudn auf Holz rumkauen?? Danch kotzt meiner immer.... Kann ja sein wenn er wirklich Zahnwechsel hat, das er das macht.
    Sonst weiss ich net...

  • Auf Holz nagt er eigentlich kaum rum, Stöckchen sind für ihn scheinbar noch nicht so interessant.


    Ich habe aber gestern unsere Hundetrainerin zum Erbrechen befragt, und die meinte, es könnte an der Magensäure liegen, die wohl über Nacht aufgrund von Hunger entsteht, und man könnte dem entgegenwirken, wenn man ihn abends später und morgens früher füttert. Das werden wir jetzt mal ausprobieren und beobachten.


    Grüße
    Jana & Leo

  • ANZEIGE
  • Hi,


    also für Zahnwechsel find ichs ned früh. Sonny hat auch fast auf den Tag am 3. Monat begonnen.


    Wegen dem Erbrechen würd ich auch raten, abends vorm schlafen nochmal füttern. Sonny hatte das so ähnlich auch. Und das Problem ist, dass das anscheinend so ein Teufelskreislauf ist, weil das auch irgendwie auf Blutwerte geht usw. usf. (weiss nimma gnau, zu medizinisch) - jedenfalls endete es bei uns mit leichter Gastritis...darum unbedingt nochmal füttern, dass der Magen auch über Nacht was zu tun hat.

  • Unsere Kleene hat das mit dem morgendlichen Erbrechen aufgrund einer Magenreizung, die sie sich durch Schneefressen eingefangen hat :/
    Da kam dann auch nur son gelber Schleim (hört sich lecker an, sah auch so aus :tot:) alle 1-2 Tage morgens.


    War aber zum Glück mit magenfreundlichem Futter, lauwarmen Wasser zu trinken und absolutem Schnee-Fress-Verbot schnell wieder okay.


    Steffi & Ivy

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erstmal vielen Dank für Eure Antworten. Wir haben nun seit dem Wochenende die Fütterungszeiten etwas umgestellt, der Kleine bekommt jetzt gegen 06.30 Uhr, 13.00 Uhr und 19.00 Uhr und bisher gab es noch kein neues Erbrechen.

  • Hallo,


    es kann schon der Zahnwechsel sein, Sky hat auch mit 3,5 Monaten angefangen die neuen Zähnchen zu bekommen. :wink:


    Wir haben sogar diesmal Zähnchen von ihr gefunden. :lol:


    Ist doch schön wenn das mit der Futterumstellung klappt und euer Hund nicht mehr gebrochen hat.

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Zitat von "metapher77"

    Auf Holz nagt er eigentlich kaum rum, Stöckchen sind für ihn scheinbar noch nicht so interessant.


    Ich habe aber gestern unsere Hundetrainerin zum Erbrechen befragt, und die meinte, es könnte an der Magensäure liegen, die wohl über Nacht aufgrund von Hunger entsteht, und man könnte dem entgegenwirken, wenn man ihn abends später und morgens früher füttert. Das werden wir jetzt mal ausprobieren und beobachten.


    Grüße
    Jana & Leo


    Das kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestätigen !!! Hab auch so einen Kandidaten. Der bekommt abends ganz spät einen Keks und morgens als erstes auch nochmal einen. Dann geht's.
    Zahnwechsel fängt sicherlich jetzt noch nicht an, erst so in 2 Monaten. Und das rumkauen ist normal, man sollte das eben nur versuchen in Möbelsichere Bahnen zu lenken :)


    LG
    Chrissi
    P.S
    Dein Schnucki auf dem Avatar ist supersüüüüss :love:

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

  • Zitat von "Floydie+Duran"

    Das kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestätigen !!! Hab auch so einen Kandidaten. Der bekommt abends ganz spät einen Keks und morgens als erstes auch nochmal einen. Dann geht's.
    Zahnwechsel fängt sicherlich jetzt noch nicht an, erst so in 2 Monaten. Und das rumkauen ist normal, man sollte das eben nur versuchen in Möbelsichere Bahnen zu lenken :)


    LG
    Chrissi
    P.S
    Dein Schnucki auf dem Avatar ist supersüüüüss :love:


    Halo Chrissi,


    tut mir leid ich muss dich enttäuschen Sky hat da in dem Alter schon den ersten Zahn verloren und dann gings rasend schnell mit ihren Beißerchen. :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Hallo Sky !
    Man lernt nie aus :) Das ist das erste Mal, dass ich das höre. Diese frühreife Jugend heutzutage :freude:
    Aber stimmt, ich hab auch schon 3 Monate alte Rüden das Bein heben sehen.
    *nachdenk*


    LG
    Chrissi

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!