ANZEIGE
Avatar

Hilfe!! Hat jemand Erfahrung mit Junghund und Frischfleisch?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,
    habe Bandit gestern und heute zum ersten mal Frischfleisch gefüttert.
    Morgens und mittags Fleisch+Gemüse/ Obst und Abends wegen dem längeren Verdauungsvorgang Trofu.
    Jetzt hat mir eben ein Schäferhundezüchter gesagt, das ich so einem jungen Hund (fast 6 mon.) auf gar keinen Fall Frischfleisch füttern darf.
    Da er von den G... (Einzeller, so `ne Art Würmer, hab leider den Namen vergessen) sterben kann; die Wahrscheinlichkeit sei sehr hoch. Hiiiilfe!!!!
    Hat von Euch jemand Erfahrung damit?? Also Junghund und Frischfleisch.
    Stimmt das denn?? Ich will dem Süßen doch nicht schaden!!!
    Was soll ich denn jetzt machen??


    Liebe Grüße
    Franzi

  • ANZEIGE
  • Hallo Franzi,


    der meinte wohl Giardien. Die kann sich der Hund auch so einfangen...


    Ich habe meine Chill von Anfang an mit rohem Fleisch gefüttert. Noch lebt sie :wink: Und ist mittlerweile 2,5 Jahre alt :mrgreen:


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
  • Hallo Corinna,
    vielen, vielen Dank für die super-schnelle Antwort.
    Hatte mir schon die schlimmsten Vorwürfe gemacht.
    Bin jetzt wieder beruhigt.


    Bandit hat`s nämlich auch gut vertragen, kein Durchfall oder so.
    Er hat zwar etwas überrascht geschaut als er mit seinem Fleisch (so Schnitzelgröße) im Maul dastand und nicht so recht wußte, was er damit machen soll. Nachdem er es ungefähr 10x durch den Dreck (habe im Garten gefüttert) gezogen hatte, hat er sich hingelegt und es gaaanz genüßlich gemampft.


    Nochmals Danke,
    liebe Grüße
    Franzi

  • Habe ganz vergessen zu erzählen, meine Freundin will nicht mehr weiter mit ihrem Zwergpudel mit mir und Bandit spatzieren gehen, wenn ich weiter Fleisch füttere. Sie hat Angst, daß Bandit dann irgendwann mal ihren Krümel verspeisen will. Ich dachte erst es sei ein Witz, aber andere hier im Dorf denken auch so. Werde es wohl keinem mehr erzählen.
    Die meinen schon ich wolle meinen Hund scharf machen, aber nichts liegt mir ferner!!!!
    Das ist das Märchen von dem Hund der Blut geleckt hat.
    Meine Oma denkt genauso.
    Dabei wollte ich doch nur wissen, ob sonst noch jemand hier im Ort so füttert, dann hätte man sich ja mal austauschen können.
    Also schweigen, wenn ich´s weiter fütter.
    LG
    Franzi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :lol:
    Ammenmärchen
    Ich muss gerade breit grinsen :-)
    Ich würde auch so gerne Barfen, trau mich aber nicht - noch nicht.


    Jajaja - früher, vor 20 Jahren auf dem DSH - Hundeplatz, da hat man den Wuffis auch rohes Fleisch gegeben, damit sie am nächsten Tag schon an den Ärmel gehen :D

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html


  • Na dann wären in der Natur ja alle Fleischfresser längst ausgestorben....


    Ich hab meine letzten drei eigenen Hunde mit BARF großgezogen sowie nen ganzen Wurf Welpen. Alle sind extrem fit!
    :hallo:

    LG
    Karo & die Activity-Aussies

  • Hallo Karo,
    habe das Forum,denke ich, komplett durchgeforstet inkl. der angegebenen Links. Muß ich beim Junghund außer der Menge (10% vom Körpergewicht) sonst noch etwas beachten??
    Da Du ja schon jede Menge Erfahrung mit BARFen beim Welpen und Junghund hast kannst Du mir da vielleicht einen Tipp geben.


    Liebe Grüße
    Franzi

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE