Wie lang im Karton,in der Box Schlafen lassen?

  • ANZEIGE

    Alwin, Möpslein, 11 Wochen findet Kartons blöde... :D


    Mich würde interessieren über welchen Zeitraum ihr Eure Welpen in den ausgepolsterten Kartons, Boxen etc. habt Schlafen lassen, bevor ihr auf eine Hundedecke oder das Körbchen umgestiegen seid?
    Bzw. ab wann macht es Sinn ihn endlich aus dem Karton zu holen und so neben mir Schlafen zu lassen (es zerreißt mir das Herz wenn das Baby im Karton untertaucht)? ;)

    Liebe Grüße, Anne & Alwin


    „Ein Leben ohne Mops ist möglich – aber sinnlos!“ ~ Loriot ~

  • Unserer hat sein ganzes erstes Lebensjahr in seinem Kennel geschlafen...
    (Als er stubenrein war,blieb der natürlich immer offen)


    Wir wollten ihm erst ein Weidenkorb kaufen,als wir sicher waren,dass er stubenrein ist und ihn nicht gleich annagt.
    Muss aber dazu sagen, dass er immer sehr gerne in seinem Kennel geschlafen hat!


    Mit einem Jahr dann wie gesagt einen großen Weidenkorb mit gemütlichem Kissen.


    Wenn ich dir einen Tipp geben darf: Nimm den Korb später mal nicht zu klein,unser Hund ist 42cm groß und hat einen Korb für mittelgroße bis große Hunde... :irre: es hat sich aber wirklich gelohnt,denn er hat einfache richtig schön viel Platz zum Rumfläzen und er liebt ihn heiß und innig:D Man kauft so ein Ding ja auch optimalerweise nur einmal.. ;)

    LG Nina


    Eine der blamabelsten Angelegenheiten ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste!
    (Theodor Heuss)
    -------------------------------------------------------
    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...:Seite 14

  • Wir haben unsere von anfang an in einem Körbchen oder auf einem Kissen schlafen lassen. Wir finden Karton oder Box nicht toll und bei uns funktioniert es auch ohne das super. Wir haben es weder bei ihr noch bei unserem Rotti gebraucht. Sie legt sich auch manchmal auf den Teppich der vor dem Bett liegt aber morgens liegt sie dann in ihrem Körbchen. Sprich sie wandert wohl Nachts auch zwischendurch aber das stört uns nicht, da wir davon nicht wach werden.


    Lg
    Sacco

  • ANZEIGE
  • Also mein Kleiner hat auch schon ein großes Stoffkörbchen aus Fleece, mit einem kleinen Rand aber alles kuschelig weich mit einem Durchmesser von 1,30m! :) Den kann man gut waschen. Da macht er tagsüber seine Pausen nach dem Toben und läuft immer im Kreis bis er einen Platz gefunden hat! Sehr süß.


    Aber man kann nichts falsch machen, wenn man ihn über eine längere Zeit in engem Raum Schlafen lässt?!

    Liebe Grüße, Anne & Alwin


    „Ein Leben ohne Mops ist möglich – aber sinnlos!“ ~ Loriot ~

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Was will man da falsch machen?


    Du darfst den Hund eben nur in die Box/den Karton tun,wenn er wirklich schlafen soll,sprich nachts.Hundi davor eben nochmal gut auslasten damit er wirklich richtig müde ist und ihn sich nochmal lösen lassen-ab in die Box und geschlafen wird!


    Natürlich darf dein Hund nicht irgendwo reingetan werden,wo er sich unwohl fühlt oder gar Angst hat und vorallem nicht zur Bestrafung!
    Er sollte das immer mit etwas positivem verbinden.


    Bei uns hat das wirklich prima funktioniert, er liebt sie heute noch heiß und innig! Die Box steht bei und im Keller da er ja jetzt ein Körbchen hat,aber wehe die Kellertür ist offen...dann bekommt man ihn so schnell nicht mehr da raus :D


    Wenn deiner sich aber schon an ein Körbchen gewöhnt hat und es keine Probleme gibt-warum sollte er weiterhin im Karton schlafen?Bequemer ist es bestimmt ;)


    Weiß jetzt aber auch nicht ob dein Kleiner schon stubenrein ist?

    LG Nina


    Eine der blamabelsten Angelegenheiten ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste!
    (Theodor Heuss)
    -------------------------------------------------------
    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...:Seite 14

  • Zitat von "terrierfreund"

    Wenn deiner sich aber schon an ein Körbchen gewöhnt hat und es keine Probleme gibt-warum sollte er weiterhin im Karton schlafen?Bequemer ist es bestimmt ;)


    Weiß jetzt aber auch nicht ob dein Kleiner schon stubenrein ist?


    Das ist eben das Ding, er hat erst seit zwei Tagen nicht in die Wohnung gemacht. Ich befürchte dass es auch nur so ist, dass ich ständig (auch heimlich ;) ein Auge auf ihn werfe und gucke wie er sich verhält und ihn mir dann sofort schnappen kann. Und Morgens verliert er vor lauter Aufregung auch schon mal ein paar kleine Tröpfchen, während ich schnell Halsband, Leine, Leckerlies und Schlüssel zum Rausgehen zusammen suche. Das heißt dass es dann auch wirklich dringend ist. Wenn ich aber seinen Aktionsradius vergrößere könnte er ja auch außerhalb seines Körbchens irgendwo hinmachen. Ich trau ihm noch nicht ganz zu, dass er sich zuverlässig meldet wenn er muss, sondern es dann einfach macht! Sonst würde ich ihn wirklich gern in seinem Körbchen Schlafen lassen...

    Liebe Grüße, Anne & Alwin


    „Ein Leben ohne Mops ist möglich – aber sinnlos!“ ~ Loriot ~

  • also, als meiner noch Welpe war, hab ich ihn selber seinen Schlafplatz aussuchen lassen. Er hat sich einen badvorleger ausgesucht, den er auch heute noch nutzt. Diesen darf ich auch nicht wegnehmen, dann sucht er ihn.


    Auch zur Stubenreinheit über Nacht habe ich weder Karton noch Kennel benutzt, sondern bin nachts regelmässig aufgestanden und rausgegangen. Wenn Welpi dann noch schlief, wurde er geweckt.


    Das hat ganz gut geklappt.

    Liebe Grüße Dark


    "Würde ich meinem Leithund nach dem Rennen eine Zigarette geben, bekäme ich eine Woche später mind. zehn Zigaretten zu sehen, die aus den Schnauzen anderer Hunde heraushingen!"


    George Attla

  • Zitat von "darkshadow"

    Auch zur Stubenreinheit über Nacht habe ich weder Karton noch Kennel benutzt, sondern bin nachts regelmässig aufgestanden und rausgegangen. Wenn Welpi dann noch schlief, wurde er geweckt.


    Das hat ganz gut geklappt.


    Gewöhnt sich der Welpe nicht dann auch irgendwann an den Rhytmus und möchte das lebenslänglich beibehalten, oder muss man das abgewöhnen oder regelt sich das von selbst?! - Fragenhagel! :D

    Liebe Grüße, Anne & Alwin


    „Ein Leben ohne Mops ist möglich – aber sinnlos!“ ~ Loriot ~

  • also meiner hat sich nichtd aran gewöhnt, zumal ich die Abstände ja auch verringert habe.
    Irgendwann möchte man ja schließlich auch wieder durchschlafen. hihihi


    jedenfalls is es jetzt so, das er die Nacht ohne Probleme durchhält. Und unser letzter Gang beginnt um 20.20 Uhr.


    Also ich habe keinerlei Probleme gehabt.

    Liebe Grüße Dark


    "Würde ich meinem Leithund nach dem Rennen eine Zigarette geben, bekäme ich eine Woche später mind. zehn Zigaretten zu sehen, die aus den Schnauzen anderer Hunde heraushingen!"


    George Attla

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!