Angst vor der Taschenlampe

  • ANZEIGE

    hallo,


    hoert sich vielleicht etwas merkwuerdig und "nichtig" an, aber es macht mich doch etwas nachdenklich.
    Meine Huendin hat Angst vor dem Licht der Taschenlampe.


    Da es im Moment weder Mond noch Sterne hat, es also zappenduster ist, muss ich fuer
    den vor dem zubettgeh gassiegang mit Taschenlampe gehen, weil es hier auch keine Strassenbeleuchtung hat.


    Nun klebt mir mein Hund entweder an den Beinen mit eingeklemmten Schwanz, sobald die Lampe an ist, oder sie haelt
    sich so weit weg, dass sie erst gar nicht in den Schein der Lampe kommt.
    Sobald ich sie dann rufe, kommt sie angerannt und setzt sich "klebender" Weise und aengstlich aufschauend neben mich....
    Bin etwas ratlos, denn an Pippi machen ist dabei natuerlich gar nicht zu denken und sie muss eben bis frueh durchhalten,
    was sie bis jetzt auch schafft.


    Wenn ich ohne Lampe gehe (also wenn Mond da ist oder es einfach "heller" ist) geht sie ganz normal wie tagsueber und
    macht auch ihr Geschaeft.
    Richte ich den Schein direkt auf sie, bleibt sie wie erstarrt mitten in der Bewegung stehen.


    Ich bilde mir auch ein, dass sie weniger trinkt, seitdem ich mit Lampe unterwegs sein muss und sie daher nachts nix mehr
    machen kann vor lauter Nervositaet und dass kann ja auf Dauer auch nicht gut sein (also wenig trinken...)


    Hat jemand eine Idee, warum sie das macht bzw. was ich machen kann, dass sie auch bei Lampenlicht "normal" laeuft.
    Hatte eigentlich auch vor, ihr so ein Blinklicht dranzumachen (sie laeuft ohne Leine) dass ich sehe wo sie steckt.
    Mal sehen,ob das ueberhaupt machbar ist...


    Ihre Vorgeschichte kenne ich leider nicht, weiss also nicht, ob sie schlechte Erfahrung (wie auch immer...) mit Lampen gemacht
    hat oder es einfach nur nicht kennt.
    Habe sie aus dem TH, sie wird auf ca.2Jahre geschaetzt.


    Danke schonmal und gute n8


    zD

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich würde versuchen, sie per Clicker auf den Trichter zu bringen, daß die Taschenlampe das genialste Ding ist, das sie jemals vor ihre Schnauze bekommen hat. Erst ohne Licht in der Wohnung, dann mit Licht in der hellerleuchteten Wohnung, dann ohne Licht allen Lebenslagen, dann mit Licht mitten am Tag, in der Dämmerung usw. Clickert ihr?

  • nope, wir clickern leider nicht.


    gaebe es denn auch andere Wege?


    danke schonmal fuer die antwort :)


    zD

  • ANZEIGE
  • hallo!


    Auch wenns bescheuert aussieht - ich würd die Taschenlampe bei jedem Spaziergang mitnehmen. Und auch in der Wohnung viel damit hantieren.
    Anscheinend hat Dein Wuff ja irgendeine traumatische Erfahrung gemacht - vielleicht ist sie im Dunkeln in einem Scheinwerferkegel eingefangen worden?
    Die Taschenlampe muß einfach zum Normalsten Ding auf der Welt werden. Das funktioniert am ehesten, wenn sie einfach immer dabei ist. Hast Du vielleicht bei Dir in der Nähe eine Brücke oder sowas, wo man unten drunter gehen kann? Dann könntest Du am Tag die Taschenlampe aufdrehen, das wird sie vielleicht gar nicht merken, und wenn ihr durch die Brücke durchgeht, dann sieht sies, es ist aber dann auch gleich wieder weg...
    Auch im Haus würd ich öfter mal die Lampe anmachen.
    Du könntest auch am Anfang die Taschenlampe neben ihre Futterschüssel legen, zuerst nicht angemacht, dann mit Licht.


    Oder was auch ne Idee wär vielleicht: besorg Dir eine dimmbare Taschenlamp.. so kannst Du die Helligkeit einstellen (ist jetzt nur die Frage, ob es sowas überhaupt gibt ;-))


    Halt uns auf dem Laufenden!


    lg


    schnupp

  • hey Schnupp,


    ja, hab mir auch schon ueberlegt, die Lampe immer mitzuschleppen....ich treffe eh selten Leute und wenn, dann isses mir egal ob die denken ich bin a weng zugig im Oberstuebchen.. :freude:


    ah, eingefangen im Licht, das is ne sehr interessante Theorie, koennte durchaus sein, denn soweit ich verstanden hatte, war sie erst Fundtier im TH (und wer weiss, wie sie "gefunden" und evtl gefangen wurde..) und bei der 2en Abgabe wegen Scheidung.


    Ich probiers auf jeden Fall mit neben Futternapf legen und so, beim Spielen lag sie auch rein zufaellig natuerlich neben uns.
    Hab 2 Lampen, eine helle und eine mit sonem blaeulichen Licht. Versuchs mit der schwaecheren zu anfang.


    Vielen herzlichen Dank fuers Gedanken machen :)


    Bruecken hats hier leider nicht in der Naehe.Aber wir gehen oft abend/nachts raus, also oft genug zum ueben.


    schoenes weekend wuenschen
    zD

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich schon wieder...


    also, war heute Nachmittag mit Lampe unterwegs und es ist nicht
    der Schein der Lampe, sondern wirklich das Teil selber!!!


    Es ist eine viereckige graue Lampe, also nicht so eine Stableuchte.


    Sie ist nur neben mir hergetrottet, auf der Wiese (wo sie sonst wie verrueckt rumtollt)
    ist sie auch nur hinter mir gelaufen, beim Sitz machen hat sie immer den Kopf weggedreht (wenn
    ich das richtig interpretiere ist das keine Agression/Trouble ausloesen wollen, oder?)
    und dann, Mitten auf der Wiese hat sie sich dann hingesetzt. Wenn ich sie nicht gerufen haette,
    saesse sie wahrscheinlich jetzt noch dort...Ans "Geschaefte" erledigen war natuerlich nicht zu denken....


    Ich gehe nacher nochmal ohne alles, hoffe, dass sie da wie sonst auch munter froehlich vorneweg laeuft und nicht an meiner
    Seite klebt wie son gepreugelter Hund (im wahrsten Sinne des Wortes)


    Weiss jemand, wie die Bedienung von solchen Elektohalsbaendern aussieht? Evtl.wurde sie ja damit "erzogen" und drangsaliert
    und bezieht das nun auf die Lampe....ansonsten gehen mir die Ideen aus
    ... bin echt mit meinem Latein am Ende...


    danke fuers Mitueberlegen
    zD

  • Hallo!


    Also wenns wirklich die Taschenlampe ist... Versuch doch mal, die in einen Socken oder so einzuwickeln.. dann erkennt sie die Lampe vielleicht nicht mehr als Lampe ;-)


    lg
    schnupp

  • Hast du schon mal versucht ihr die Lampe schmackhaft zu machen. Bewundere doch mal das Teil vor ihr. Sag ihr wie wunderbar doch dieses Ding ist. Wenn sie schlucken kann, dann stopf ihr dabei soviel Leckerchen rein, wie es geht. Fressen beruhigt und sagt, dass das Ding toll ist. Probier es immer wieder. Dann leg das Teil auch mal auf den Boden. Immer wenn sie hin schaut, dann gibt was. Kannst auch Leckerchen drauflegen, in der Hoffnung, dass sie es frißt. Dann müßte es bald besser werden. Meine Hündin hat auch immer wieder Angst vor "Gespenstern". Das kann ein Wasserhydrant sein, ein Schneemann, eine umgefallene Gießkanne oder die Schneeketten in Nachbars Garage... Wenn ich dann hin gehe, das Ding streichle und ihr was zu Fressen gebe, dann werden die Sachen plötzlich ganz toll. Ein Versuch ist es wert.

  • Zitat von "Kindhund"

    Bewundere doch mal das Teil vor ihr. Sag ihr wie wunderbar doch dieses Ding ist. ........... Dann leg das Teil auch mal auf den Boden. ...... Wenn ich dann hin gehe, das Ding streichle und ihr was zu Fressen gebe, dann werden die Sachen plötzlich ganz toll.


    TSCHULDIGUNGGGGGG *ggggggggg* aber ich mach mir hier gerade schon wieder in die Hose........ :D :D
    Zünde doch mal ein paar Kerzen an und stell die so drumrum. Und dann laut 'OHMMMMMMM' im Schneidersitz.


    Sorry... ich bin albern. Nicht in den falschen Hals kriegen :stumm:
    Die Idee ist sehr sehr gut, Kindhund, nur ich krieg bei solchen Beschreibungen gleich immer den Comic im Kopf am laufen.....


    HACH JAAAA.........
    :mrgreen:

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

  • :winken: alle zusammen,


    also, ich war nochmal mit ihr draussen, ohne Lampe.... leider nun dasselbe in gruen....obwohl es hellw ar und nix aussergewoehnliches passiert ist ist sie wieder nicht gescheit gelaufen....


    jetzt,(Mitternacht) wollte ich raus, da ist sie 5 schritte mitgegangen und ist dann zum haus umgedreht (ich hatte die kleine stablampe mit, die ich auch habe, aber nicht angemacht sondern in der Jacke.... )
    NIX!! HAbe mir nun 20 minuten im Garten den A... abgefroren, aber sie hat kein Pippi gemacht und ist auch sonst nur "rumgeschlichen", wie einer, der was verbrochen hat und nun Schelte erwartet....(am haus habe ich nen aussenlicht, also gehts ohne Lampe)


    Wie lange kann denn ein Hund das Wasser halten??? sie hat das letzte mal so gegen 13:00 was gemacht.... die anderen Male ging ja das Theater los..... Aber heute morgen noch nen super tollen ,ueber ne Std spaziegang gemacht....ich verstehs nich :(
    naja, hoffe sie meldet sich, wenn sie raus muss....viel getrunken hat sie heute eh nicht....


    Kindhund und Schnupp, danke fuer dir Ratschlaege, weill allerdings nicht, ob das mit dem Socken klappt.. aber nen Versuch isses wert.
    auch das mit dem heftig loben und begeistert tun etc. werde ich probieren (werde da allerdings die Kerzen weglassen ;))


    halte euch auf dem Laufenden...
    gute n8


    zD

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!