ANZEIGE
Avatar

Direktvermarktung - Hundefutterfleisch ?

  • ANZEIGE

    Hi ihr ,
    gibt es unter euch jemand der weiß
    was man für Auflagen hat wenn man
    Hundefutterfleisch verkaufen möchte ?
    Gilt da das selbe wie bei der normalen
    Direktvermarktung ?


    Antje

  • ANZEIGE
  • Hallo Antje,
    hab Deine Überschrift von "Hundefleisch" in "Hundefutterfleisch" umgeändert. Nicht das wir über Tante G. ne Menge asiatischer Gourmets zu Gast bekommen :lol:


    LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Hallo -
    das kommt ganz drauf an in welchem Zustand und Konsistenz Du es lagern möchtest!
    Da man ja bei Trocken- wie auch bei Dosenfutter nicht behaupten kann, dass es sich um Fleisch handelt, sondern nur um "Abfall" der Industriefirmen, nehme ich an, dass Du Frischfleisch meinst und dann evtl. auch noch tiefgefroren, stimmts?
    Wenn ja - musst Du eine Tiefkühlzelle anschaffen und das Fleisch dort bei - 18 °C lagern. (Dies wird geprüft!)
    Die Anschaffung einer solchen ist sehr teuer, bei geeigneter Grösse und Qualität des Aggregats nicht unter 10000 Euro zu erhalten.
    Gruss Caroline

  • ANZEIGE
  • Hi Caroline


    Ich dachte eher an die Vermarktung von Frischfleisch und
    dann in ganzen bzw. halben Schafen .
    Ich meine jetzt nicht irgendwelche Reste aus der Zerlegung
    für den menschlichen Verzehr , sondern extra für Hundefutter
    geschlachtete Tiere .
    Altschafe sind super schwer zu verkaufen - nicht schwer , aber zu
    Spottpeisen ..., aber immerhin haben die noch gut 30kg Fleisch plus
    Innereien !!!
    Wir haben mal Direktvermarktung für Lammfleisch gemacht -
    da ist es quasi nicht viel Unterschied in der " Produktion ".
    Was mich interessiert ist , ob es für die Prozedur der Fleischbeschau
    und Regelung für das Schlachten von Schafen über einem Jahr
    irgendwelche Unterschiede gibt wenn man es ganz deutlich als
    Hundefutter deklariert .


    Antje

  • Das für Deinen Wohnbezirk zuständige Amt für öffentliche Ordnung (diese haben meist auch die Lebensmittelkontrolle / Veterinärabteilung unter sich) müsste Dir die benötigten Informationen geben können. Eine Alternative wäre evtl. auch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Deines Bezirks.


    RtR

    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also Leute , ich habe mich schlau gemacht und
    den Plan können wir vergessen .
    Es hat die selben Auflagen wie eine normale
    Direktvermarktung incl. Fleischbeschau und
    allem was den Ämtern noch so Geld bringt .
    Altschafe dürfte ich gar nicht mit kompletten
    Rücken verkaufen , sondern ich müßte das
    Rückenmark entfernen - also da scheitert
    es schon an der technischen Ausrüstung .
    Der kg Preis für Lämmer war bei 8 Euro und
    ein paar Zerquetschte und das war nicht
    kostendeckend - also leider , leider kann
    ich meine Idee hiermit begraben .
    Tut mir leid ....


    Antje

  • @ kelpie4ewe,


    also ich gebe Senf.
    Wenn Du Interessenten hast für Dein Fleisch, was spricht denn dagegen, daß Du jemandem so ein halbes Mäh in den Kofferraum packst.
    Ich füttere im Nov/Dez immer Entenabfälle von einer Geflügelfarm, krieg ich jeden Tag einen Eimer vor die Haustür gestellt. Fragt kein Mensch was da drin ist und ob da ein Veterinäriger seine Nase reingehalten hat.
    Gibt es bei Dir nicht einen Schlittenhundebesitzer mit einem Sack voller Huskies? Viele sind dankbar für Fleisch, weil man das auch prima gefroren füttern kann. Also ich denke, man sollte es nicht an die große Glocke hängen und das eben privat abfackeln.


    Viele Grüße

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE