Fahrrad fahren?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich möchte mit meiner Hündin sobald es wärmer wird Fahrrad und Inliner fahren. Das Problem ist, dass sie gerne mal aus Angst bellend auf andere Hunde losgeht und auch jagt. Was kann ich tun, damit es mich nicht vom Fahrrad bzw den Inlinern reißt?


    MfG
    Freileben

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

  • ANZEIGE
  • Hallo! Na, Du bist ja mutig.... :shock: also ich würde an Deiner Stelle solange Deine Hündin noch so unsicher und doch etwas unkontrolliert reagiert, die Fahrrad- und Inlinertouren lieber erst einmal alleine machen.... Meinst Du nicht, dass es besser ist erstmal mit ihr zu arbeiten, dass sie relaxter wird und dann solche Art von Unternehmungen zu machen? Also ich denke, für Deine Knochen ist es sicherer zu Fuß mit ihr zu gehen :wink: , fürs Erste jedenfalls. Bin mal gespannt, was die anderen Dir hier raten.

    Liebe Grüße von der Chaos-Crew vom Deich!

  • Naja, ich habe das schonmal in einer ruhigen Gegend mit ihr ausprobiert und gemerkt, dass sie da total Spaß dran hatte, deswegen mlchte ich ihr das auch weiterhin bieten.
    Ich habe mich etwas blöd ausgedrückt: Natürlich arbeite ich gerade daran, dass sie relxter wird. Bin bei einer Hundetrainerin im Einzeltraining, und wir machen einen Schritt nach dem anderen ;) Bis es wieder wärmer wird, werden wir das in den Griff bekommen haben.
    Meine Frage ging jetzt mehr dahin, dass es ja immer mal passieren kann, dass sie jagt oder etwas anderes interessantes sieht, und ich wollte iegentlich nur wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, solchen "Ausflügen" vorzubeugen.
    Ach ja: Als ich schon mal mit ihr Fahrrad gefahren bin, hat sie andere Hunde immer in Ruhe gelassen, dieses bellend drauf losgehen war also nicht der Fall...

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

  • ANZEIGE
  • Hallo! Auch ich habe bei Hadhi die Erfahrung gemacht, dass sie total auf mich konzentriert am Fahrrad läuft! Vielleicht ist es das Tempo, das die Hunde nicht dazu kommen lässt, in der Gegend rumzudödeln wie auf "langweiligen, langsamen" Spaziergängen.... Ich hatte Dich wirklich falsch verstanden.....
    Ich habe das mit dem Fahrradfahren ganz langsam angefangen. Habe sie zuerst nur an der Leine und neben dem Fahrrad geführt, damit sie sich auch an die "Fahrradgeräusche" gewöhnt und nicht panisch reagiert, wenn die Kette mal scheppert oder ähnliches.....
    Und wenn Du mit ihr an der Ausgeglichenheit gerade arbeitest, steht doch tollen Fahrradtouren nichts im Wege... ich würde allerdings darauf achten, dass die Leine schon kurz ist, damit Dein Hund keine Chance hat, Dir vor oder hinter Dein Rad zu springen.... und halte ihn so an der Leine, dass Du mit einer Bewegung bei Gefahr die Leine wegschmeißen kannst!
    Inlinerfahren finde ich mit Hund übrigens lebensgefährlich!!! Würde ich jedenfalls nicht machen (und vor allem nicht mit meiner Chaos-Hadhi :wink: ) da würde ich wohl ewig in irgendeinem Graben hängen oder an einem Baum kleben... Ich würde Dir von dieser Sportart mit Hund wirklich abraten!
    Viel Spaß dann bei Euren Radtouren........ :gut:

    Liebe Grüße von der Chaos-Crew vom Deich!

  • Muss sie bei dir an der Leine laufen wenn ihr Fahrrad fahrt? Ist doch eh besser wenn der Hund sein eigenes Tempo bestimmen kann... oder nicht? :gruebel:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Am Anfang wäre es meiner Meinung nach sicherer, und die Gegend hier ist ungünstig, um sie die ganze Zeit ohne Leine laufen zu lassen.

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

  • Hallo Leoline! Hadhi ist noch eine junge, überschwengliche Hündin, die ich an der Straße niemals ohne Leine laufen lassen würde. Das Tempo bestimmt natürlich sie, denn ich achte die ganze zeit auf meinen Hund und ich merke ihr sofort an, ob sie Lust hat, Gas zu geben oder ob wir einen Gang runterfahren müssen. Aber meistens fahren wir ein Tempo, das sich je nach Tagesform so einpendelt....
    Wenn wir dann an ein Stück kommen, an dem keine Gefahr besteht, mache ich sie natürlich auch von der Leine... dann kann sie lossprinten wie sie möchte und wir liefern uns regelrechte Rennen!!! Das macht natürlich höllisch Spaß....
    Aber wie gesagt, ist das Gebiet zu belebt oder gar Verkehr in der Nähe, kommt sie ganz klar an die Leine am Fahrrad (und nicht nur am Fahrrad :wink: ), ja!

    Liebe Grüße von der Chaos-Crew vom Deich!

  • :hallo:


    bin mit meiner noch nicht gefahren, habe es aber vor sobald es waermer wird und ich endlich ein Rad habe... ;)


    Hier hat es viel Felder, da kann sie ohne Leine laufen (habe ich zumindest so vor),das Stueck an der Strasse kommt sie an die kurze Leine, die ich aber, wie auch schon gesagt wurde, "wegwerfbereit" habe, alles andere is mir da viel zu riskant.


    Tempo wird auch sie bestimmen, wobei sie sehr lauffreudig ist und ich denke wir pendeln uns auf nen gemuetlichen Trott ein (mit dem Boxer wars immer so)


    wir werden sehen, aber wenn deine Huendin sich eh auf dich am Rad konzentriert, dann klingt das ganze doch vielversprechend :)
    Inlinern wuerde ich persoenlich nur, wenn der Hund frei laufen kann, oder aber sie geht so gut bei Fuss, dass sie da auch bleibt, wenn du inlinerst.
    Aber ich bin da nich so fit, also ziehe ich lieber Fuss oder Rad vor ;)


    viel Erfolg :)
    zD

  • Also, ich hatte inlinern schon einmal probiert, erst ohne Leine damit sie sich daran gewöhnt, und später mit. Es ging ganz gut eigentlich, sie ist zumindest neben mir geblieben, meine Angst war hal nur dass sie mich da runter reißt, aber ich denke sie wird sich beim inlinern wie beim Fahrrad fahren dann auf mich konzentrieren. Werde ich dann ja merken, wenn sie es nicht tut :lol:

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!