ANZEIGE
Avatar

Bei Fuß vorbei an Hunden

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich habe folgendes Problem:


    Chessi hört inzwischen prima, leider "vergisst" sie bei Fuß zu gehen wenn wir andere Hunde treffen auch das Abrufen klappt dann nicht mehr so problemlos wie sonst.
    Ich habe schon alles ausprobiert ihre Aufmerksamkeit auf mich zulenken, sie findet andere Hunde aber leider spannender als meine Leckerchen :!:
    Ich bin dann nur noch Luft für sie..
    Kann mir jemand helfen??
    Lg,Laney

  • ANZEIGE
  • Hi,


    auch das gehorchen unter Ablenkung muss erst gelernt werden.
    Wenn dein Hund sonst relativ wenig Hundekontakt hat, ist das völlig normal wenn er es vorzieht zu seinen Artgenossen zu schauen, als auf dein Leckerli.
    Geht uns nicht anders :)


    Üb doch das Fußgehen doch mal auf einer Hundewiese oder an Orten wo mehrere Hunde sind.
    Regelmäßigkeit beim üben (unter Ablenkung) ist natürlich Voraussetzung, dann wird das auch klappen. :gut:

    Grüße von Chris

  • Hi kann mich Chris da nur anschließen immer wieder unter Ablenkung trainieren glaube nicht das es viele Hundeführer gibt die immer!!!! ihren Hund 100% bei Fuß haben auch unsere Hunde sind neugierig also immer weiter fleißig üben, üben,üben. LG Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • ANZEIGE
  • Hallo!
    Genau immer schön üben. Muss allerdings sagen das mein Labrador auch immer zu anderen Hunden zieht (und das trotz Begleithundeprüfung). Am Anfang habe ich versucht ihn mit Futter oder seinem Spielzeug abzulenken. Interesse? Fehlanzeige! Da er aber sehr verspielt ist und anderen nichts tut, lasse ich ihn kurz schnüffeln. Damit ist er zufrieden und geht artig weiter. Was das abrufen angeht kann ich nur sagen immer ein Auge auf den Hund haben und im richtigen Moment rufen. Denn wenn er erstmal läuft dann ist es schwierig. Würde es mal auf einer "Hundewiese" mit der Schleppleine versuchen.

  • Auch wir hatten diese Problematik mit Paul. Um ihm das exakte Kommando Fuß beizubringen hat unser Hundetrainer empfohlen, dieses Kommando grundsätzlich nur zu geben, wenn wir uns sicher waren, dass wir es auch durchsetzten konnten. Wenn wir uns nicht sicher waren, dann sollten wir ein abgewandeltes Kommando HIER nutzen – HIER bedeutet egal welche Seite, der Hund muss in meiner Nähe bleiben. Fuß habe ich dann nur geübt, wenn Paul eine kurze Laufleine an hatte und ich sobald er ausbrechen wollte, er über die Laufleine merkte, geht nicht – also die Konsequenz war da und er kam nicht zum Erfolg – nach der Konsequenz folgt erneut das Kommando Fuß und er bekommt das Leckerchen, wenn er richtig ist. Dann habe ich am Anfang immer die ganze Hand voller Leckerchen gehabt. Zuerst hat er nach jedem zweiten Schritt ein Leckerchen bekommen, dann nach jedem vierten, dann nach jedem sechsten und immer so weiter. Immer in gewissen Zeitabständen die Zahl der Schritte bis zum Leckerchen erhöhen und irgendwann brauchst Du sie nicht mehr. Wichtig ist jedoch, dass der Hund während der Übungen nie zum Erfolg (Abhauen) kommt, dann lernt er von Anfang an, dass es keinen Sinn hat auszubrechen und nach ausdauernder Übung sitzt das Kommando.


    Hoffe es ist halbwegs einleuchtend erklärt. Schriftlich ist es immer so schwer die Dinge wiederzugeben, die wie selbstverständlich im Kopf sind.


    Liebe Grüße
    agil

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "agil"


    sollten wir ein abgewandeltes Kommando – HIER bedeutet egal welche Seite, der Hund muss in meiner Nähe bleiben. ..
    ....Zuerst hat er nach jedem zweiten Schritt ein Leckerchen bekommen, dann nach jedem vierten, dann nach jedem sechsten und immer so weiter. Immer in gewissen Zeitabständen die Zahl der Schritte bis zum Leckerchen erhöhen und irgendwann brauchst Du sie nicht mehr.


    Das ist gut! :zustimm:


    Außerdem kannst du ihn dann auch mal als "Belohnung" (auf Kommando) zum anderen Hund hinlaufen lassen.


    Wenn er dort ist, rufe ihn erst nach einer Weile (ein, zweimal), und gehe beim rufen zügig weiter.


    Lass den Hund nicht an der Leine an anderen Hunden schnüffeln, denn Leine gehen bedeutet ja, dass der Hund seine Aufmerksamkeit auf dich richten soll!


    Gruß/Esmeralda

  • Hallo Laney,


    ich muss gestehen, Sky läuft auch noch nicht Beifuß, wenn wir an anderen Hunden vorbei müssen. Allerdings arbeiten wir daran, das sie erst zu uns kommen muss, bevor sie überhaupt zu den anderen spielen darf. Dieses natürlich wenn sie unangeleint ist.


    An der Leine versuche ich generell sie bei mir zu halten, was allerdings durch andere Hundebesitzer nicht immer klappt, da diese ihre Hunde an einer langen Leine haben und diese zu Sky lassen. Da stehe ich auf einem verlorenen Posten.
    :bindagegen:


    Ich weiß aber aus Erfahrung das du das mit viel Mühe und Geduld hinbekommst, irgendwann kapieren die Hunde das an der Leine nicht gespielt und ordentlich gelaufen werden muss.
    Wir üben Beifuß immer Stückchenweise, da zu viel sie noch überfordert.
    Erst ein paar Schritte, Leckerchen geben und die Schrittzahl erhöhen und dann wieder Leckerchen geben.
    Wir sind schon froh das sie einigermaßen ordentlich mit durchhängender Leine neben uns herläuft. Aber auch nur wenn wir alleine sind, sollten andere Hunde mit dabei sein, haben wir auch schlechte Karten.
    Aber das wird sie auch noch lernen. :gut:


    LG
    Sky

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Hab mal ne Frage kann er bei Fuß den schon an anderen Sachen vorbei? Also bei Spaziergängern, Kinderwagen, Fahrrädern...??
    Andere Hunde sind doch das schwierigste!

  • Sie läuft auch mit Ablenkung konzentriert Bei Fuß ( auch auf Hundewiesen). Wenn uns aber ein Hund entgegenkommt wars das...
    Obwohl sie genügent Hundekontakt hat ( hat ja noch ne zweite Hundedame zuhause).
    Wenn ich sie an der Leine habe lasse ich sie schon mit anderen Hunden schnüffeln, wäre ja gemein wenn nicht, oder?! Dann zieht sie auch , was sie sonst nicht tut.
    Wenn uns also jemand mit Hund engegenkommt, löse ich das Bei fuß gehen jetzt immer auf, ich weiß ja schon vorher das sie nicht hören wird.

  • Zitat von "Laney"


    Obwohl sie genügent Hundekontakt hat ( hat ja noch ne zweite Hundedame zuhause).


    Das ist nicht genügend. Stell dir mal vor, du dürftest nur mit einem einzigen anderen Menschen Kontakt haben..


    Zitat von "Laney"


    Wenn ich sie an der Leine habe lasse ich sie schon mit anderen Hunden schnüffeln, wäre ja gemein wenn nicht, oder?! Dann zieht sie auch , was sie sonst nicht tut.


    Das ist nicht richtig. Wie schon oben beschrieben, soll der Hund beim bei Fuß gehen 1. seine Aufmerksamkeit auf dich richten. Außerdem hat er an der Leine keine Fluchtmöglichkeit, dh. er könnte 2. ängstlich auf den entgegenkommenden Hund reagieren und beißen. Und ein "richtiger" Kontakt mit Artgenossen ist an der Leine nicht möglich, dh. sie können 3. nicht spielen und toben und über Körpersprache miteinander kommunizieren. Rate mal, warum sie zieht, wenn du sie an anderen Hunden schnüffeln lässt. Weil du sie lässt. Gehe zügig ohne stehenbleiben an den anderen Hunden vorbei, nur so kann es dein Hund lernen. Nimm immer Leckerlis mit.


    Wichtig:

    Zitat von "Esmeralda"


    Außerdem kannst du ihn dann auch mal als "Belohnung" (auf Kommando) zum anderen Hund hinlaufen lassen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE