ANZEIGE

Hund vor den Schlitten spannen?

  • Kann man einen Hund vor einen normalen (Kinder-) Schlitten spannen? Wenn hier irgendwann mal richtiger Schnee liegen sollte... Und geht das vielleicht auch vor einen kleinen Wagen mit Rädern? Wo kriegt man ein ordentliches Zuggeschirr her? Wie sind die Kommandos bei Schlittenhunden für rechts und links? Braucht man Zügel? Wie baut man eine Bremse an den Schlitten an?


    Diese Fragen interessieren vor allem meinen vierjährigen Neffen. :freude:


    Gruß :blume:

  • Hallo,
    mein Border Rüde durfte ab und an mal den Schlitten ziehen, allerdings ohne Inhalt.
    Ich habe ein Norweger geschirr mit Ringen jeweils Links und rechts gehabt.
    Der Hund sollte allerdings ein mindestgewicht haben und in einer sportlichen Verfassung sein.
    Ich würde den Hund nicht unbedingt ein Kind ziehen lassen.
    Es gibt so weit ich weiß ne Regel, dass ein Hund das 2-4(?)fache seines Gewichts ziehen kann.
    Schreib doch einfach mal wie du dir das genau vorstellst.

  • Also, das Kind wiegt nicht ganz so viel wie der Hund. Habe einen Husky. Der ist recht kräftig und sportlich. Keine Ahnung, ob hier überhaupt jemals genug Schnee liegen wird, dass sich die Überlegung lohnt. Wo kriegt man dieses Norwegergeschirr her? Wieviel kostet das? Gehe davon aus, dass es dem Hund viel Spaß machen würde, und dem Kind sowieso. Aber, denke eine Bremse wäre von Nöten, damit man dem Hund nicht in die Hacken fährt, wenn er plötzlich anhält, oder bergab.

  • Das 2-4-fache? Ui, dann darf sich außer meinem Bruder wohl niemand auf den Schlitten setzen.
    Denn wir hatten das auch vor, weil unser Beagle mitunter solche Kräfte entwickelt, dass er zum Beispiel beim Fahrradfahren total zieht und man nicht mehr trampeln muss. Auch beim Gassi gehn zieht er manchmal ziemlich heftig, da muss man schon kräftig dagegen halten.

  • Also ein Beagle ist wohl nicht gerade dafür geeignet. Denke an seine Gelenke und Knochen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Und was ist, wenn sich der Beagle in die Leine stemmt und zerrt, und am anderen Ende festgehalten wird daß der Hund nicht vorwärts kommt? Geht das wohl nicht auf die Gelenke? Dann schon eher den Schlitten, der gibt nach und strengt den Hund nicht so an.
    Oder wird der Hund dazu gezwungen????

  • Esmeralda :
    Also ich denke für nen Husky ist das Ideal.
    Ein norweger geschirr kannst du im Internet bestellen oder in einem Hundeladen kaufen.
    Wichtig ist eben, dass es optimal passt und den hund beim laufen nicht behindert.
    Es sollte eben Links und rechts zwei ösen haben für karabiner um den schlitten einzuhaken.
    Ne bremse wirst du wohl eher nicht brauchen denn eigentlich ist es besser das nur auf geraden strecken zu machen. Bergab und Berghoch ist etwas gefährlich zum einen für die gelenke, zum anderen für die Füße des hundes.
    Kosten tut ein Norwegergeschirr, das gut gepolstert ist zwischen 20 und 35 Euro.

  • Hallo,


    ich habe meinen Hunden auch das Ziehen von Schlitten und Wagen beigebracht. Die Zuggeschirre habe ich selbst gemacht.
    Beim Schlitten handhabe ich es immer so, dass ich einen Strick an eben diesem habe, damit ich ihn abbremsen kann, falls Gefahr besteht, dass er meinen Hunden in die "Hacken" rutscht.
    Angenehmer ist da schon der umgebaute Bollerwagen im Sommer. Er ist - angelehnt an eine Pferdekutsche - mit einer Deichsel versehen ("Zweispänner"), die einen sogenannten Aufhalter hat. So sind meine Hunde davor geschützt, dass ihnen der Wagen in den Popo rollt...
    Ach so, dass setzt natürlich voraus, dass das Geschirr auch hinten um die den Hintern des Hundes herumgeht!


    Viele Grüße
    Corinna

  • Zitat von "Hundetrainer"

    Und was ist, wenn sich der Beagle in die Leine stemmt und zerrt, und am anderen Ende festgehalten wird daß der Hund nicht vorwärts kommt? Geht das wohl nicht auf die Gelenke? Dann schon eher den Schlitten, der gibt nach und strengt den Hund nicht so an.


    Besser wäre wohl, direkt das ziehen abgewöhnen oder? Was der Hund will ist nicht gleichzeitig auch gut für ihn.


    Zitat von "Hank"


    Bergab und Berghoch ist etwas gefährlich zum einen für die gelenke, zum anderen für die Füße des hundes.


    Ja, stimmt.


    Zitat von "Hank"


    Kosten tut ein Norwegergeschirr, das gut gepolstert ist zwischen 20 und 35 Euro.


    Ach, das geht ja! Hab mir mehr vorgestellt. :)


    Zitat von "flying-paws"


    Beim Schlitten handhabe ich es immer so, dass ich einen Strick an eben diesem habe, damit ich ihn abbremsen kann, falls Gefahr besteht, dass er meinen Hunden in die "Hacken" rutscht.
    Angenehmer ist da schon der umgebaute Bollerwagen im Sommer. Er ist - angelehnt an eine Pferdekutsche - mit einer Deichsel versehen ("Zweispänner"), die einen sogenannten Aufhalter hat. So sind meine Hunde davor geschützt, dass ihnen der Wagen in den Popo rollt...
    Ach so, dass setzt natürlich voraus, dass das Geschirr auch hinten um die den Hintern des Hundes herumgeht!


    Hört sich ganz schön kompliziert an. Wie lange hast du zum basteln gebraucht, und wie lange zum üben? Wann benutzt du das, und wo? Welche Befehle benutzt du?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE