ANZEIGE

jagender hund - tipps???

  • meine 8 monate alte labbi dame hat dass jagend als neues hobby für sich entdeckt. :bindagegen: .
    habt ihr mir ein paar tipps wie ich es ihr gleich wieder abgewöhnen kann. habe überhaupt keine lust bei jedem hasen nur noch dazustehen und zu warten wann sie gedenkt wiederzukommen. fühle mich immer sehr sehr hilflos in dem moment. :)
    mir sicherheit haben oder hatten fast alle von euch das problem und somit auch problemlösungen parat.
    dankeschön

  • Hallo Pina!


    Ab sofort würde ich sagen: Leinenpflicht! Denn jeder noch so kleine Erfolg, den sie jetzt noch mit Jagen hat, wird euer Problem zu einem richtig großen werden lassen.


    Ich würde dir empfehlen: Geschirr, Schleppleine (10 m), Leckerlies und dann ab in den Wald zum üben. Über die Leine sicherst du ab, daß sie nicht weglaufen KANN. Ruf sie, übe das zu dir kommen oder das auf Entfernung abliegen, das kannst du dir eingentlich aussuchen, ich persönlich habe bei miener JÄgerin damals das Herankommen bevorzugt.


    Sie hat ihre ganze Futterration nur noch im Wald bekommen. Allerdings war es bei ihr auch so, daß wir sie 2 1/2jährig bekamen und Jagen ein Passion war. Von daher hatten wir es mehrfach schwer.


    Verhindere also JEDEN noch so kleinen Jagdausflug. Und übe übe übe übe.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Und wie krieg ich es hin dass das dann auch ohne Leine klappt?
    Haben mit unserem Freddy das Problem das an der Schleppleine alles 100 % funktioniert. Aber sobald er merkt das die Leine ab ist hab ich das Gefühl er hat alles vergessen was vorher so super geklappt hat!

  • Man kann nicht einfach die Schleppleine abknipsen und dann geht es...


    Man muss dieses Hilfsmittel (wie auch andere Hilfsmittel) langsam wieder Ausschleichen. Das bedeutet, dass Du zuerst - auch wenn die Leine noch am Hund ist - keinen Einfluss mehr über die Leine auf dem Hund nehmen musst. Wenn das 100%ig funktioniert, dann beginnt man in kleinen Schritten die Schleppleine abzuschneiden. Gibt es Rückschläge, muss man sofort wieder einige Schritte zurück und wieder anfangen... Irgendwann hat man sozusagen nur noch den Karabiner am Hund hängen - dann ist das Ziel erreicht!


    Viele Grüße
    Corinna

  • Ich habe nicht mehr über die leine eingewirkt sondern ihn nur noch über Stimme dirigiert!
    Aber gut dann fang ich nochmal von vorn an und schnippel an meiner Leine rum!
    Hab gedacht ich könnte sie gleich ganz abmachen weil es so gut funktioniert hat!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ojehhhhhh
    dass sieht nach ganz schön viel arbeit aus. aber kann ja auch spass machen... :freude:
    aber dass mit der schleppleine muss ICH erst noch lernen, ist ja ein ganz schönes durcheinander. soviel leine!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (auserdem muss ich mir ne andere wiese suchen, die ganze leine voller kuhscheisse :lol: )
    aber mal noch was anderes..... hab mir überlegt, es könnte doch auch mit sonem sprayhalsband ganz gut klappen - ohne leinen wirrwarr.
    da schon erfahrungsberichte?
    is halt eine teure sache und musses dann wenigstens scho bringen.

  • Guter Plan, Caramamba :gut: , keine neue Diskussion über Sprayhalsbänder.


    pina : kommt das jetzt irgendwie überraschend für Dich, daß Dein kleiner Labrador jagt? Ich meine so als Jagdhund jagd man doch ganz gerne...:D
    Also, ich hatte bis vor kurzem einen Schäfer-Labrador, der Jäger par excellence... Und ich kann Dich beruhigen, wenn er so 9 oder 10 Jahre alt ist, wird er nicht mehr so schnell durchgestartet haben, daß Du ihn in dieser Zeit nicht abgerufen hättest.
    Und jetzt mal im Ernst: Dein Hund muss an die Schlepp oder er wird sich des öfteren grußlos von Dir in Richtung Wild verabschieden. Dann stehste allein da, ne ganze Weile. Über die Gefahren brauche ich glaube ich nicht referieren.
    Du musst Deinen Hund an der Schleppleine trainieren, er braucht in jedem Fall ein ordentliches Grundgehorsam. Wenn Du von all diesen Dingen nicht so viel Ahnung hast, wende Dich an eine Hundeschule. Dort wird man Dir hilfreich zur Seite stehen.


    Wünsche Dir Erfolg
    Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • redborder : überrascht bin ich dass sie dieses verhalten urplötzlich an den tag legt. sie hat ein gutes grundgehorsam und ich konnte sie bis vor kurzem auch immer davon abhalten. bis auf einmal- und jetzt isses passiert!! sie hat blutgelekt :lol: und vorbei mit gehorsam.


    ich habe mir jetzt auch mal ie letzte sprayhalsband diskussion mal durchgelesen und auch sonst noch ein bisschen gesurvt diesbezüglich, und kann die verteufelung nicht teilen. es gibt wohl verschiedene varianten, auch ohne irgentwelchen duft und schmerzen fügt man ihm damit auch nicht zu. einen sooo grossen unterschied zu einer schleppleine kann ich nicht feststellen. ist halt eine leine ohne leine.
    aber ich will ja nicht eine neue diskussion starten. doch wirklich praktisch ist diese riesenleine auch nicht. (kuhscheisseproblematik)


    werde jetzt doch nochmal mit wienerle losziehen, bis jetzt hat sie dafür alles stehen und liegen lassen.


    bin aber weiterhin für jeden tip dankbar.
    stefan mit frecher pina

  • Praktisch ist eine Schleppleine nie - da ist es natürlich sehr viel einfach ein sauberes Knöpfchen zu drücken :runterdrueck:


    Und dann überleg dir schonmal, was du machst, wenn dein Hund im Trieb auf den Sprühstoß gar nicht reagiert? Auf Tele umsteigen - weil das tut ja auch nur ein bisschen weh.


    Sorry, aber wer jemals gedacht hat, Hundeerziehung sei bequem und praktisch - der sollte sich lieber keinen Hund anschaffen.


    Wenn du dir einen Jagdhund holst, solltest du generell damit rechnen, daß dieser auch seiner Passion nachgeht und es sollte dir klar sein, daß damit viel Arbeit verbunden sein dürfte.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE