ANZEIGE

Beiträge von pina

    gerade beim spaziergang mit einem bekannten hat sich ein hund in einem toten fisch gewelzt, was ja nichts ausergewöhnliches ist. aber warum tun sie das eigentlich? die eine variante bei unseren überlegungen war dass sie sich sozusagen "EINPAFÜMIEREN" weil sie es als angenehm empfinden. die andere möglichkeit die uns eingefallen ist, dass sie sich hinter einem anderen geruch "verstecken". was natürlich bei einer jagd auf beutetiere von vorteil ist, wenn sie nicht schnell gewittert werden können.
    weiss von euch jemand den grund für das verhalten?
    danke für eure ideen.

    brauche wieder mall einen rat von euch.
    meine kleine hat schon seit längerem (inzwischen sinds wohl so 4 wochen) starken haarausfall. ich weis jetzt aber nicht mehr ob das noch normal ist. am anfang hab ich mir natürlich nix bei gedacht weil fellwechsel und so. aber langsam mach ich mir sorgen ob da nicht was anderes dahinter stecken könnte. ich hab ja erst einen richtigen fellwechsel mitgemacht und der war heuer im frühjahr und da wars nach 2 wochen rum. sie ist ein labrador und hat also nicht allzuviel fell und am bauch ists schon richtig licht wenn er nass ist.
    habt ihr ahnung was da sonst so dahinter stecken könnte?? oder meint ihr es ist noch normal.?????
    sonst ist das fell aber schoen glatt und glänzend. auch auf dem hundeplatz gestern sagte mir die trainerin welch schoenes fell dass mein hund hat.
    sorge oder nicht- das ist hier die frage.
    grüsse

    hallo,
    also nach grasmilben hört sich das für mich nicht an. karakteristisch für grasmilben sind kleine, genauergesagt sehr kleine, orangefarbene punkte hauptsächlich zwischen den zehen. die zeit für herbstbiss (grasmilben) ist eigentlich auch schon eher vorbei. aber bei den temperaturen im moment kann das wohl noch sein. geht ihr häufig auf kuhweiden spazieren?? denn dort kommen sie meistens vor.
    dagegen kann man eigentlich wenig tun. aber es ist auch nur eine temporäre erscheinung und bei kaltem wetter ists vorbei damit. was bei mir etwas geholfen hat war ein salzwasserbad mit pfoten. aber ich glaube es brennt etwas. meinem hund hat es nämlich gar nicht behagt seine pfoten in das salzwasser zu setzen. aber knubbbeln und blutkrusten in verbindung mir grasmilben??!!?? wie gesagt "müllarbeiterorangeleuchtende" wie blütenpollen aussehende flecken ist grasmilben-kot.
    ich hoffe ich konnte helfen.

    hallo lilja,
    ich denke du musst dir keine sorgen machen.
    bei meiner hüncin war es nach der 1. läufigkeit auch so. ich bin damals auch vor sorge zum ta und er hat gesagt es sei normal. nach ein paar tagen war es auch wieder weg. nach der 2. läufigleit war dann nix mehr.
    zum thema scheinschwangerschaft noch was. jede hündin ist so ca 30 tage nach der läufigkeit scheinschwanger. bei machen nur sehr unmerklich. bei anderen etwas mehr. auf jeden fall alle gegenstände die sie zu bemutten versuchen wegnehmen. i.d.r. ist es dann nach ein paar tagen vorbei. probleme könne nur auftreten bei milchfluss und entzündungen. aber eigentlich ist es ganz normal und gehört zum normalen zyklus.
    grüsse
    stefan und pina

    hallo zusammen.
    ich kann mir schon vorstellen dass ein sprayhalsband eine gute hilfe ist. wenn ihr die möglichkeit habt eines günstig zu bekommen oder eines zu leihen - einfach ausprobieren! hier im forum wirst du aber fast nur auf tradizionalisten und schleppleinenfetischisten stossen.
    ich habe eins auseliehen für eine woche und kann nichts negatives sagen. aber es ist auch kein allheilmittel sondern einfach ein hilfsmittel wie die schleppleine auch.
    grüsse

    hallo
    mein hund hat eine kleine schnittverletzung am pfotenballen. ist nicht weiter schlimm, sie humpelt nur ein wenig und schleckt. ist aber nicht sehr tief und auch nicht blutig. was kann ich denn aber da drauf schmieren oder sonst tun damit es schnell wieder verheilt.
    danke für eure tipps.

    danke erstmal für eure antworten. jetzt habe ich mal ein zeitfenster.
    also die idee mit der leine weglassen passt nicht zu meinem hund und mir. das habe ich schon durch und musste wieder von vorne anfangen.
    er weis ganz genau ob die leine da ist oder nicht. deswegen ja auch ausschleichen. wenn ich nämlich von heut auf morgen die leine weglasse bin ich mir sicher erhöht sich der radius von den gewollten zehn metern auf 500m innerhalb von einer stunde. und jeder hase und jedes reh bedeutet aufregung.
    deswegen langsam aber sicher ausschleichen und versuchen den hund auszutricksen.

ANZEIGE