ANZEIGE

Ronja muss wieder zunehmen!!! Nur wie?

  • Hallo Ihr!


    Da Ronja ja vor kanpp 2 Wochen operiert wurde wegen einer Magendrehung hat sie wahnsinnig viel abgenommen! Ich vermute so um die 7 bis 8kg Als wir sie aus der Klinik aggeholt haben, war sie nur noch Haut und Knochen. Wenn ich ihr über den Rücken gefahren bin, hab ich jeden Wirbel gespürt. Sie war vorher schon recht schlank mit gut 40kg zudem hat sie momentan noch mit Husten und Schnupfen zu kämpfen! Ich könnte heulen!
    Heute waren wir dann also zum Wiegen im Fressnapf und sie hat momentan nur noch ca. 35kg, obwohl sie wieder ein ganzes Stück besser aussieht, als noch vor einer Woche!


    Mein Problem an der ganzen Sache ist, dass sie die nächsten Tage auch noch nicht alles und viel Fressen darf...! Sie bekommt etwas mehr als ihre gewohnte Ration Futter auf 6 Portionen komplett matschig aufgeweicht mit viel Wasser!


    Fällt euch was ein, was sehr magenschonend ist und trotzdem Energie liefert und dick macht?


    LG murmel

  • Hm.. naja.. magenschonend.. ich denk mal, alles, was richtig powert ist nicht so wirklich magenschonend, oder? was mir einfallen würd - ein bissal Lebertran oder Öl ins Futter geben. Ist gut fürs Fell und hat kalorien bis zum Abwinken *gg*
    Oder einfach gaaaaaaaanz viel arbeiten - dann kann man auch mehr belohnen ;-) Kauknochen würden mir noch einfallen - aber ich denke, die wird sie noch nicht fressen dürfen.. Selber Kekse backen vielleicht? Da weißt genau, was drinnen ist und kannst es auf ihren "Fressbedarf" abstimmen...


    lg
    schnupp & Rasselbande

  • Hi schnuppchen, danke für deine Antwort!


    Zitat von "schnuppchen"

    Hm.. naja.. magenschonend.. ich denk mal, alles, was richtig powert ist nicht so wirklich magenschonend, oder? was mir einfallen würd - ein bissal Lebertran oder Öl ins Futter geben. Ist gut fürs Fell und hat kalorien bis zum Abwinken *gg*


    Nur leider kann der Hund - egal wie viel Öl - nur eine geringe Menge verwerten... :(


    Zitat von "schnuppchen"

    Oder einfach gaaaaaaaanz viel arbeiten - dann kann man auch mehr belohnen ;-)


    Erziehung und Arbeit steht bei uns im Moment ziemlich weit hinten ;) Hauptsache der Hund ist wieder fit und bekommt ein bisschen was auf die Rippen! :D


    Zitat von "schnuppchen"

    Kauknochen würden mir noch einfallen - aber ich denke, die wird sie noch nicht fressen dürfen..


    Ja leider erst wieder in ein paar Wochen...!


    Ich hatte vielleicht an Futterzusätze gedacht oder etwas in diese Richtung...!?


    LG murmel

  • Hi,


    habe deinen Beitrag gelesen und bin froh das es der Ronja wieder besser geht.


    Ich habe mal von meinem Tierarzt, allerdings für meine Frettchen, extra ein Futter zum aufpeppeln bekommen. Ob es jetzt Katzen- oder Hundefutter war weiß ich nicht mehr. Das gibt man nach langer Krankheit und hat auch viele Kalorien. Vielleicht kann dir dein TA was geben?


    LG und gute Besserung
    Michaela

  • Hm.. was mir noch grad eingefallen ist, ich weiß aber nicht, ob das für Hunde ok ist... Also an alle Ernährungswissenschaftler - erschlagts mich bitte, wenn ich mist labere ;-)


    Wie wärs mit Babynahrung? Ich mein diese breiförmige von Milupa oder so... damit peppelt man ja auch igel hoch...Ansich müsste die doch gut vertragen werden - so kleine Kinder sind ja auch noch nicht viel gewöhnt... Und Nährstoffe sollten da auch jede Menge drin sein.. Allerdings wie gesagt, k.A. ob Hunde sowas fressen dürfen/sollten.


    lg
    schnupp & Rasselbande

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo murmel,
    ich habe die Geschichte mit der Magendrehung gelesen, hat mich erschreckt wie schnell das gehen kann.
    Ich bin froh, dass es Ronja wieder besser geht, mit dem Gewicht würde ich mir nicht soviel Gedanken machen, das gibt sich doch von selbst.
    Ansonsten würde ich mich für einen "gehaltvolles-magenschonendes-Futter-Tip" an den Tierarzt wenden. :balloon:

  • Zitat von "Tosca"

    mit dem Gewicht würde ich mir nicht soviel Gedanken machen, das gibt sich doch von selbst.


    Ich muss sagen, dass ich in etwa so :shock: geschaut hab, als mir klar wurde, dass mein Hund 1/4 seines Gewichtes verloren hat...!


    Ich hab grad mit meinem TA gesprochen und werde das Bozita Robur Performance füttern... Da Ronja eh schon das Robur Maintenance bekommt muss ich sie auch nicht extra umstellen auf ein anderes Futter, da in beiden Sorten die gleichen Inhaltsstoffe sind - nur in anderer Zusammensetzung! :gut:


    Sie hat momentan auch extremsten Hunger!!! Vor der OP hatte ich sie seit einigen Monaten soweit, dass sie sogar die heißgeliebten Döner-Brötchen mit Inhalt hat liegen lassen, wenn ich gesagt habe "Du gehst weiter!" und dass obwohl die 100 m gegen den Wind noch soo gut riechen! Seit der OP bleibt nicht mal eine McDonald's-Tüte liegen... :( (wenn sie denn als solche erkannt und nicht mit einer Katze verwechselt wird... *grrrr*). Die Auslastung lässt zu wünschen übrig im Moment. Aber sie darf einfach noch nicht! :(


    Gibt's irgendwelche Vitamin-Zusätze oder noch irgendwas, das die Abwehrkräfte stärkt?


    LG murmel

  • Bin ja kein Experte aber ich stell mir gerade die Frage wie sinnvoll es ist nach der OP sie direkt wieder extrem hochzupäppeln.


    Ich glaub ich würd mir nicht soviele Gedanken machen, da sie ja im moment nicht arbeitet gibts ja auch weniger bewegung. Mit Bozita Robur Performance Futter erreicht sie ebstimtm relativ schnell wieder ihr normal gewicht.


    Ich hatte letztes Jahr ne Darm OP und musste auch langsam wieder anfangen. :D

  • Hi Du!


    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man zum gesund werden gut essen muss, weil der Körper viel Energie in die Genesung/Heilung investiert. Das war auch in etwa das, was der TA sagte... Und auch dadurch, dass sie das Futter im Moment matschig bis suppig bekommt mit sehr viel Wasser kann von dem Futter nicht so viel verwertet werden, da es eine kürzere Zeit im Magen verbleibt. D.h. sie würde mit der gewohnten Ration im Moment abnehmen, was nicht von Vorteil wäre laut Tierarzt...
    Und weil sie im Moment mengentechnisch nicht unbedingt mehr fressen soll, kommt das Robur Performance ganz gut hin.
    Es ist natürlich normal, dass ein Hund nach einer OP abnimmt, aber wenn ein Hund 1/4 seines Körpergewichtes innerhalb weniger Tage verliert, dann mach ich mir schon etwas Sorgen!


    Die Vitamine für Abwehrkräfte wollte ich wegen ihrem Husten/Schnupfen, weil der TA und wir beschlossen haben, dass sie nicht noch mehr Antibiotika bekommen soll...!


    LG murmel

  • Hallo!


    Es gibt ja auch diese extrem Fettreichen Energieriegel, die die Schlittenhunde bekommen. Z. B. den Pemmikan (viel Fett ;-) ).

    who let the dogs out

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE