ANZEIGE
Avatar

Probleme mit geröteten Pfoten HILFE!!!

  • ANZEIGE

    :help:


    Hallo Zusammen !


    Habe einen 7 Monate alten Golden Redriver Rüden und folgendes Problem.
    Vieleicht kann mir jemand helfen.
    Er hat seit einiger Zeit zwischen den Zehen eine ganz rote Haut und offensichtlich tut ihm die Stelle auch ein wenig weh.
    Leckt sich oft und beisst auch darauf herum. Ist aber sonst nicht behindert, spielt und läuft ganz normal.
    Was soll ich machen bitte um einen Rat.


    Danke !!!!

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    bei unserem Golden Retriever ist es genauso, unsere Hundefrisörin
    meinte das das bei Hnden mit hellen Haaren ganz normal sei.
    Ich dachte auch zuerst das die Zwischenräume bluten, dem war aber nicht so.
    Es ist praktisch eine Täuschung das man meint es ist wund.
    Und das sie sich da des öfteren lecken ist auch ganz normal.
    LG
    Birgit :)

  • Hallo
    roete zwischen den Zehen kann mit dem futter zusammen haengen, es waere moeglich das das Futter zu hochwertig ist , das geht auch oft mit einem Zehenlecken einher (oder mit den zaehene kratzen).

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

  • ANZEIGE
  • Zitat von "hareso"


    Leckt sich oft und beisst auch darauf herum. Ist aber sonst nicht behindert, spielt und läuft ganz normal.


    Hi...


    Ich würde das mal dem Tierarzt vorstellen, bevor man es als normal bezeichnet... Der Boxer meiner Tante hatte eine Hausstauballergie und da waren die Symptome ähnlich!


    LG murmel

  • Ich würde auch lieber vorsichtshalber zum Tierarzt gehen.


    Auch wenn er vielleicht nichts hat, wie die obrigen meinten, aber sicher ist sicher! :sport:


    Gruß Jessica

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Könnten auch Herbstgrasmilben sein. Der Tierarzt wird es wissen...


    Es ist übrigens nicht normal, dass Hunde mit hellem Fell gerötete schmerzende Haut haben.

  • Ich würde auch auf Herbstgrasmilben tippen - meine Lea hat sich auch ständig an den Pfoten geknabbert und natürlich entstehen dann gerötete Stellen!
    Normal ist das aber bei keinem Hund!
    Gegen die Grasmilben ist aber schwer beizukommen! Seit ich Lea´s Pfoten einen Tag mit Melkfett und Tags darauf mit Obstessig einreibe ist es erheblich besser geworden!
    Melkfett um die Grasmilben praktisch zu "ersticken", Obstessig zum desinfizieren!


    Wär vielleicht einen Versuch wert! Wenn Du bei genauer Betrachtung an den Pfoten kleine rote Punkte erkennst sinds höchstwahrscheinlich Grasmilben.


    Liebe Grüsse
    Silvi

  • Hallo


    ich würde zum Tierarzt gehen, denn es könnten Milben sein. Das Lecken kann nämlich auch zu offene Stellen führen und jetzt wo das feuchte Wetter kommt, ist es überhaupt nicht lustig für deinen Hund mit wunden Pfoten rumzulaufen.


    Viel Glück und gute Besserung für Deinen Hund


    Sabine mit Scotty und Silver

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE