ANZEIGE
Avatar

Hilfe Welpen mit 6 Wochen nehme???

  • ANZEIGE

    Hallo, bin neu hier und habe schon ein Problem.
    Wer weiss Rat. Dringend.
    Wir haben uns vor 2 Wochen für einen Jack Russel Rüden entschieden.
    (von Privat gekauft)
    Der Jack Russel ist am 11.08.05 geboren. Eigentlich sollten wir ihn mit
    8 Wochen zu uns nehmen. Dieses fanden wir auch ok.
    Nun kam heute ein Anruf von der Hundebesitzerin. Alle Welpen, 5 Stck. an der Zahl, würden schon morgen (die Welpen sind gerade 6Wochen alt)
    von ihren zukünftigen Besitzern abgeholt. Die Mütter würde sie nicht mehr
    säugen, sie fressen selbständig und der Tierarzt sagt sie seien für 6 Wochen sehr gut entwickelt.
    Ich bin sehr verunsichert. Finde 6 Wochen eigentl. zu früh.
    Aber was wird aus dem Hundekind, wenn alle 4 Geschwister verkauft und weg sind und unser Hündchen muss allein 2 Wochen bei seinen Eltern bleiben, die sich sowieso nicht drum kümmern.
    Wer hat ähnliche Erfahrung gemacht und schon einen 6 Wochen alten Welpen aufgenommen.
    Eilt. Morgen muss ich mich entscheiden.


    Danke im voraus.

  • ANZEIGE
  • Hallo ,


    ich rate dir von dem Kauf ab .Such dir lieber woanders einen Welpen .Das ist eine faule Ausrede , das die Eltern die Welpen nicht mehr versorgen und die Mutter die Babys nicht säugt. Mit 6 Wochen fangen Hundewelpen nämlich Arbeit und Geld zu kosten und deshalb wollen solche Vermehrer die Babys schnell los werden .


    Wenn du einen gut sozialisierten und gesunden Welpen haben möchtest , dann such bitte wo anders .Auch nicht aus Mitleid den Hundi´kaufen , das ist falsch verstandene Tierliebe .


    LG Iris

  • Hallo,
    also mal vorneweg - das ist meine persönliche Meinung!
    Ein Welpe 6 Wochen alt sollte nicht von der Mutter genommen werden - das macht kein seriöser Züchter!
    8 Wochen sind das Minimum, eher noch drüber!
    Die Zeit in den ersten Wochen ist so immens wichtig für die Welps - gerade da wird ihnen auch beigebracht was sie sich leisten können und was nicht!
    Wir erwarten auch Nachwuchs - und wir können Tano mit 8 Wochen und 1 Tag auch nur holen weil wir bereits einen Leonberger haben - jede Woche den Kleinen besucht haben und der Züchter einen guten Eindruck von uns, unseren Hunden und dem Lebensumfeld hatte!
    Ansonsten wären 9 Wochen das absolute Limit gewesen und das auch nur ungern!
    Ich würde mal erst hinterfragen was der Grund für die frühe Welpenabgabe ist!


    Der Kleine braucht seine Mutter noch - Zurechtweisungen von Mama zum Welp sind in diesem Alter normal und kein Grund zur vorzeitigen Abgabe!


    Liebe Grüsse
    Silvi

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    normalerweise dürfen die Welpen bei uns hier in Deutschland erst ab der 8. Woche abgegeben werden. Z. T. je nach Rassezuchtverein auch erst mit 12 Wochen.
    Das die Hündin die Welpen nicht mehr säugt ist ganz normal, mit der Pflege wird es auch weniger, aber das ist kein Grund die Welpen so früh abzugeben. Wird wohl für den Hundemutterhalter etwas zeitaufwendig und teuer... ich würde auch auf jeden Fall vom Kauf abraten, da es sich hier anscheindend mehr um ein Geldgeschäft handelt, diese Leute sollte man in kleiner Weise unterstützen :!: sonst wird die Hündin sofort wieder gedeckt, damit der Euro rollt :bindagegen:

  • Ich sehe das genauso. 6 Wochen sind eindeutig zu früh. Die Zeit im Rudel ist sehr wichtig für die Sozialisierung.
    Meine persönliche Meinung ist jedoch das 8-10 Wochen ausreichen. Immerhin befindet er sich dann schon in der wichtigsten Zeit der Prägungsphase. Ein guter Züchter kann und wird die Welpies zwar so gut wie möglich prägen - kann aber bei 5 oder mehr Welpen nicht auf jeden einzelnen individuell eingehen finde ich. Außerdem sollte die Tiere ja mit 12-16 Wochen stubenrein sein (unserer war es mit 10 Wochen). Ist bei ner ganzen Truppe aber schwer zu kontrolliern.


    Gruss
    Ulrich

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi!
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Das kann kein seriöser Zuchter sein,weil da der Wurf vor der 8.Woche (Zuchtwartkontrolle!!) nicht abgegeben werden dürfte. Und grade diese wichtige Prägungsphase sollte einem Züchter doch wichtig erscheinen! Kaufe Deinen Welpen,vor allem wenn es sich um eine "Moderasse" handelt,lieber bei einem VDH Züchter,wo auch die Eltern Zuchtkontrollen unterliegen. Sonst hast Du vielleicht später einen kranken Welpen und wirst wenig Freude an ihm haben
    Franzi

  • Ich rate dir dringend die Finger davon zu lassen. Man gibt Welpen nicht mit 6 wochen ab. Frühstens mit 8 besser noch mit 10 Wochen, Ich denke mal sie will die Welpen schnell loswerden weil sie ja arbeit machen.
    Such dir eine gute Züchterin.

  • egal, was ein Verein vorschreibt, ein Welpe darf laut Tierschutzgesetz erst nach vollendeter 8.Woche abgegeben werden. Dass ein Tierarzt angeblich meint, dass die Welpen auch mit 6 Wochen zu ihren neuen Besitzern können, ist garantiert nicht richtig. Den 'Züchter' könnte man sogar anzeigen.
    Aber es ist schon klar, dass Welpen ab 6 Wochen, viel Futter kosten, viel Dreck machen und jede Menge Blödsinn anstellen. Aber bis zur 8. Wochen werden die Grundlagen eines guten Sozialverhaltens gelegt und da ist das Zusammensein mit Mutter und Geschwistern enorm wichtig.
    Such Dir einen Welpen bei einem Züchter, der diesen Namen auch verdient hat, und unterstütze auf keinen Fall tierschutzrelevantes Verhalten.

    Liebe Grüße von
    Silke und dem rotbunten Rudel

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE