ANZEIGE

Wann kann ich mit dem Clickern anfangen und Wie?

  • Hallo liebe Hundefreunde,


    wir werden uns bald einen oder zwei hundewelpen ( ca. 10 wochen ) anschaffen, und meine frage ist, wann kann man mit dem clickern anfangen???


    und wie und mit welchen anfangsübungen fange ich an?


    ich danke euch für antworten!


    viele grüße


    Christian

  • Hallo Christian,


    zwei Welpen - puh, das wäre mir zu heftig :wink:


    Mit dem Klickern kannst du sofort anfangen! Hunde lernen ihr ganzes leben, und da Klickern eine bestimmte Form des Lernens ist, kann man sofort loslegen!


    Am Anfang ist es am besten ersteinmal das "Ausprobieren" zu üben! Wenn Du gleich am Anfang mit einer bestimmten Übung anfängst, halten die Hunde meist sehr lange daran fest und probieren nicht so schnell Neues aus. Also ist ersteinmal Kreativitätstraining gefragt. Man kann z.B. bei der einen Klickersession etwas üben, was mit einem Gegenstand zu tun hat (z.b. in einen Karton steigen, in einen Eimer beißen, einen Ball herumkullern, um eine Stange laufen usw. usw.) und beim nächsten Mal etwas, was sich auf den Körper bezieht (z.B. Pfötchen geben, Rückwärts laufen, Herankommen usw. usw.).


    Super, dass Du gleich mit dem Klicker loslegen willst! Dein(e) Hund(e) werden es Dir Danken :sport:


    Viele Grüße
    Corinna

  • hallo corinna.


    sind das deine hunde auf den fotos??? schöne hunde.



    ich danke dir für die tips.


    nur zur info, ich bin bis nächstes jahr arbeitsunfähig und zu hause, deswegen hätte ich das erste hundejahr sehr viel für die kleinen zeit.


    desweiteren habe ich eine hundeverrückte mutter :wink:

  • Hallo sugar,


    du musst den Clicker auch erst einmal positv konditionieren.
    Am Besten geht das, wie meist, mit Leckerchen (aber nicht vergessen von der Tagesfutterration abzuziehen).
    Heisst: Clickern = Leckerchen geben (innerhalb von 2 Sekunden)


    Als Schritt 2 ist ein Targetstab hilfreich. Im Alltag kennt man den als Zeigestock (ausziehbar). Schaut aus wie eine Antenne.
    Berührt der Hund mit der Nase die Spitze vom Targetstab: Clickern und belohnen.


    Der Targetstab ist dann später eine ganz gut Hilfe dem Hund andere Sachen näherzubringen, weil ihn alles interessiert, was die Spitze des Stabes berührt.


    LG


    Belana

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo sugar,


    falls Du noch umzustimmen bist schaff Dir lieber erst einen Welpen an und wenn dieser geformt ist den Nächsten. Es ist für Dich aber auch für die Hunde leichter.
    Clickern ist eine tolle Sache die oft auch schon in guten Hundeschulen angeboten wird. Schwer wird es werden, gleich zwei Hunde zu clickern, den woher soll der Welpe wissen, dass gerade er gemeint ist und nicht der andere oder, dass er gerade nicht gemeint ist. Ich glaube, dass in Deiner Konstellation Clickern eher die Welpenerziehung erschwert oder sehr stresst.


    Viel Glück Verena

  • hallo verena,


    neben den tipps und links die du schon bekommen hast, würde ich ein klickerbuch von birgit laser empfehlen. ich finde, es ist - gerade für anfänger - verstänlicher geschrieben, als das von martin pitralla.


    viel spaß beim klickern :)


    lg
    evelin

  • Zitat von "just_me"

    klickerbuch von birgit laser empfehlen. ich finde, es ist - gerade für anfänger - verstänlicher geschrieben, als das von martin pitralla.


    Das Clickerbuch von Birgit Laser hab ich leider nicht gelesen, dafür aber einen Video von ihr gesehen, da wird es auch sehr verständlich rübergebracht. Birgit Laser gibt auch häufig Clickerseminare, wäre das vielleicht was für dich?


    Viel Spaß wünschen
    Angela mit Aussie Sina

ANZEIGE