ANZEIGE
Avatar

Haltet Ihr Euch an den Leinenzwang?

  • ANZEIGE

    :schaf: Hallo,
    ich Wohne zum Glück in Bürstadt (Hessen), bei uns gibt es noch keinen Leinenzwang (außer in Naturschutzgebieten), aber wenn Leute oder andere Hunde kommen rufe ich meine zwei immer zurück.


    Viele Grüße


    Hundis und Christina

  • ANZEIGE
  • Blaze


    ein groooßes Lob an dich, dafür das du deinen Hund an die Leine nimmst wenn euch ein anderer angeleinter Hund entgegenkommt. Ich habe Buck ja immer an der Leine (wg. dem Jagen und seiner Unverträglichkeit mit Rüden und Welpen) Und es kommt leider immer wieder so oft vor, das die Leute ihre nicht angleinten Hunde weiter frei laufen lassen. Die meisten stürmen dann auf Buck zu und dann krachts im Karton. Toll. Und ich habe dann meine Last den anderen blöden Köter abzuwimmeln. Dann glotzen die nur blöd und sagen: meiner macht nichts!! ja toll, aber meiner vielleicht???? Es ist mir echt unbegreiflich. Heute hatte ich auch wieder so eine Situation erlebt. Ich flaniere duch die City und da kommt ein Hund schnurstraks auf Buck zu . Ich nehme Buck kurz und gehe weiter. Der doofe Hund
    aber als hinterher, Buck wurde schon aggresiv und wollte sich prügeln. Der Mann rief und rief aber das juckte seinen Hund nicht die Bohne. Er meintedann nur, er hätte keine Leine. Na wunderbar und das mitten in der Stadt.
    Also Leute es wär echt toll von euch wenn ihr mal drüber nachdenkt.
    Nicht jeder Hund ist auch zu andreen Hunden nett.

  • Hallo ich habe meiner border-colliehündin namens Lola jetzt beigebracht, das sie von mir zuhause bis zu unserem Feld ohne Leine und bei mir bei Fuß läuft! Das klappt auch ganz gut, nur sie kann es noch nicht so gut, wenn hier am Feld Kinder sind, nehme ich sie lieber an die Leine, weil
    sie liebt Kinder und dann rennt sie zu denen und vielleicht bekommen sie dann Angst. Ja, und wenn ich Leute begne, die auch ihren Hund an der Leine haben, wenn sie auch frei laufen, lasse ich Lola auch frei laufen!


    Viele Grüße von Andrea und Lola :runningdog:

  • ANZEIGE
  • Ich lasse meinen nur auf der einen übersichtlichen Stelle ohne Leine laufen, ansonsten muß er angeleint gehen, wenn wir auf den Feld- und Wiesenwegen unterwegs sind, da da einige Jagdpächter sind, die bestimmt losballern würden, wenn er sich etwas weiter von mir entfernen würde und darauf lasse ich es nicht ankommen.

  • Also...


    ich lasse Nero sobald wir die Strasse überquärt haben von der Leine.Selbe Spiel mit Maja..da komm nur noch Felder,Hundewiesen,Radweg..da seh ich die Leine bei meinen beiden nich ein.


    Bei Sally is das anders..sie muss noch öffter an die Leine..weil sie aufgrund ihrer Behinderung noch nicht sooo super hört bzw. sie auch nich alle anderen Hunde mag.


    lg
    Sandra&Chaoten

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also es kommt ganz drauf an. Ich wohne gleich in der Nähe vom Wald - wenn Brutzeit ist kommt der Hund an die Leine, egal welche Rasse.
    Hier bei uns in den Parks und Waldgebieten sind zu dieser Zeit sehr oft "Parkranger" unterwegs. Wenn die einen erwischen muss man Buße zahlen, und das muss echt nicht sein.
    Zumal ebenfalls gleich in der Nähe ein riesiger Hundeplatz ist, wo die Hunde ohne Leine laufen dürfen, die ganze Zeit :)
    Ebenfalls an den Leinenzwang halte ich mich natürlich auf privaten Geländen wie zB Reitstall..!


    Ansonsten halte ich mich eher nicht dran :oops:

  • Ehrlich gesagt wissen wir gar nicht ob es bei uns einen Leinenzwang gibt. Ich nehm unsre Hündin nur kurz an die Leine, wenn wir eine Straße überqueren oder wenn uns ein angeleinter Hund entgegenkommt. Bisher gab es noch keine Probleme.

  • Hallo,


    Ich wohne zum Glück in einer Gegend (Hessen, Rhein-Main-Gebiet)
    wo es außer in Naturschutzgebieten keinen Leinenzwang gibt.
    In Ortschaften und an Straßen gehört, meiner Meinung nach
    jeder Hund an die Leine.


    Nur im Park neben dem Hundeplatz gilt Leinenzwang
    (in Frankfurt/Main gilt der Leinenzwang in allen Parks, kann
    bis 150- € kosten), da habe ich meine Hunde auch meistens
    an der Leine, ich laufe da einfach ein paar Meter weiter
    in den Wald, da hat bisher keiner was gesagt.


    Allerdings habe ich meine Jungs bei Begegnungen mit fremden
    Hunden immer an der Leine, den Gismo mag nicht jeden Rüden
    und Quest hilft ihm dann gerne beim stänkern.


    Bei Begegnungen mit Fußgängern, Radfahren, Jogger usw.
    hole ich mein Jungs zu mir, oder lege sie ins Platz,
    dafür wird uns auch immer wieder gedankt, vor allem von Rad-
    fahrern und Jogger.
    Die beste Bemerkung bisher war "die hören ja sogar"


    Grüße Christine und die Jungs

  • Kann mich nur anschließen.


    Im Rodgau gibt es speziell ausgewiesene Wege an denen Hunde
    nur mit Leine geführt werden dürfen. :?


    Ansonsten gibt es weit und Breit viel Feld und Wald, aber dort gelten
    natürlich die Jagd- und Naturschutzregeln. :wink:
    Ansonsten finde ich es auch richtig, wenn Passanten, Fahrradfahrer
    etc. kommen den Hund zu sich zu rufen, anzu leinen oder ins
    Platz zu legen. :P


    Die meisten Leute sind dann tatsächlich sehr dankbar, denn wenn man
    an das traurige Bild der Rottweiler in der Öffentlichkeit denkt, dann
    kann ich jedem nur zuraten.


    Liebe Grüße
    Alex mit Ronja und Branco

  • Hi,


    bei uns gibt es glücklicherweise keinen Leinenzwang.


    Logischer Weise halte ich mich aber in den Region daran, wo es erwünscht ist.


    Ebenso ist es für mich selbstverständlich, meine Mädelös anzuleinen, wenn uns Fremde entgegen kommen. Nicht alle Menschen lieben Hunde und ich weiß nicht, wie diese Fremden reagieren.....hatten schon oft eher negativ das Vergnügen, also Leine im Sinne des Schutzes meiner Mädels ;-)


    In der Stadt und an Straßen ist das eh selbstverständlich. Man weiß nie, ob nicht auch der zuverlässigste Hund sich mal erschreckt....


    Liebe Grüße
    Alexandra und die Mädels, die ihre unangeleinten Feld, Wald und Wiesen Spaziergänge lieben, bei denen sie so richtig über die Felder flitzen können.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE