ANZEIGE
Avatar

scheinschwanger?!

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen!


    Ja, ich weiß, ich stelle hier für den Anfang ganz schön viele Fragen ein. Aber wenn ich schon mal hier bin, kann ich doch direkt mal alles loswerden, was mich so beschäftigt, oder? :freude:


    Meine Hündin ist 1 1/2 Jahre alt und nicht kastriert. Ich habe mich auch entschieden, es nicht machen zu lassen. Nun ist ja bekannt, dass unkastrierte Hündinnen dazu neigen, scheinwanger zu werden. Woran aber erkenne ich das und hat eine Scheinwangerschaft negative Auswirkungen auf den Hund?


    Ich frage, weil Wanda seit einiger Zeit leicht geschwollene Zitzen hat und ihre Decke ständig zu einem kleinen Nest zusammen kratzt. Ansonsten ist sie aber quietschfidel. Weder schlecht gelaunt, noch irgendwie schlapp...


    Kann mir da jemand helfen, bitte?


    LG
    Konkordia

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    ich glaube deine Hündin ist bereits scheinschwanger.Eine Freundin von mir hat auch eine Hündin die jetzt grade scheinschwanger ist!Der Hund wurde plötzlich sehr anhängllich und die Zitzen waren größer wie sonst und wenn man draufdrückte kam Milch heraus!(Du solltest auchmal draufdrücken um sicher zu gehen!)Der Tierarzt sagte sie ist scheinschwanger!
    Dazu muss man noch sagen das die Hündin nymphoman ist und vorher jeden männlichen Hund angerammelt hat!(kommt auch vom Tierarzt,das der Hund nymphoman deswegen ist)
    Man sollte die Zitzen mit Essigwasser ab und zu einreiben!
    Wenn deine Hündin scheinschwanger ist tut ihr das auch nicht weh und es geht nach einer weile wieder weg!
    Wenn im einen Rudel eine Weibchen Babys kriegt,werden alle anderen Weibchen auch scheintrechtig um die Kleinen mit zuversorgen!


    Bea
    von beaundjens

  • Hi,


    Scheinschwangerschaften bekommen nicht alle Hündinnen automatisch. Oder anders gesagt, bei vielen fällt das garnicht erst auf.


    Angeschwollene Milchleisten sollte man auf jeden Fall beobachten. Es kann schnell zu einer Gesäugeentzündung kommen, die für die Hündin sehr schmerzhaft ist.


    Würde ihr Kuscheltiere, die sie sammelt und das Nestbauen verbieten. Das Verhalten sollte sich dann schnell legen.


    Wegen der geschwollenen Milchleiste solltest Du aber vorsichtshalber mal zum TA gehen !!! Schwere Auswirkungen der Scheinschwangerschaft sind für Hündinnen sehr belastend !


    Liebe Grüße
    Alexandra

  • ANZEIGE
  • Jede Hündin hat vor, während und nach ihrer Hitze eine Änderung der Hormonkonzentration und -zusammensetzung. Sie durchläuft die selben Schwankungen der Hormone wie, wenn sie tatsächlich tragend wäre, nur im Schnellformat. Bei manchen Hündinnen bemerkt man das allerdings gar nicht, andere zeigen körperlicher oder vom Verhalten her starke Symptome. Ich kenne Hündinnen, die tatsächlich Milch haben!


    Ich würde, wenn die körperlichen Symptome stark sind, den Hund homöopathisch unterstützen. Meine kleine Rennsemmel ist auch gerade heiß - es ist ihre zweite Hitze und ich bin gespannt, ob sie danach genauso wenige Anzeichen für Scheinschwangerschaft zeigt wie beim ersten Mal.


    Viele Grüße
    Corinna

  • geschwollen Zitzen ist ein Zeichen für Scheinschwangerschaft.
    Meine Hündin vor Joys hatte das auch. Geschwollene Zitzen, sogar etwas milch kam raus wenn du drauf drücktest.


    Sie verkroch sich in Schränken (wenn nicht abgeschlossen), Schlafsack :lol: und alles was man als Hölle nehmen konte. Sogar hat sie einmal über ihr fressen ihr kuscheltuch drüber geleckt damit keiner dran geht. :)


    Das geht wieder weg, sei froh das sie nicht schlecht gelaunt war . Meine war wenn sie in ihrer sogenannten Hölle war wie eine Hexe, da wurde man weggebellt damit keienr an ihre kinder geht :wink:

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo!


    Hab auch mal einige Fragen der Scheinschwangerschaft betreffend....
    Meine Hündin ist jetzt 14 Monate und hatte vor kurzem ihre Läufigkeit, nun ist sie scheinschwanger-ist es dann normal, dass sie öfter junkert und fiept? Ich kann sie gar nicht mehr allein lassen. Hört das nach der Scheinschwangerschaft von selbst auf, oder muss ich mit ihr das alleine lassen wieder neu trainieren?


    Kann mir da jemand weiterhelfen?

  • Hallo,
    ja, es ist völlig normal, dass sie jammert und nicht allein bleiben will. Das gibt sich nach Ende der Scheinschwangerschaft wieder. Die kann aber schon einige Zeit dauern. Bemüh' am besten mal die Suchfunktion: da wirst Du eine Menge zu dem Thema finden und wie Du ihr helfen kannst - oder besprich' Dich mal mit Deinem Tierarzt.
    LG Petra

  • Zitat von "jninchen"

    Hallo!


    Hab auch mal einige Fragen der Scheinschwangerschaft betreffend....
    Meine Hündin ist jetzt 14 Monate und hatte vor kurzem ihre Läufigkeit, nun ist sie scheinschwanger-ist es dann normal, dass sie öfter junkert und fiept? Ich kann sie gar nicht mehr allein lassen. Hört das nach der Scheinschwangerschaft von selbst auf, oder muss ich mit ihr das alleine lassen wieder neu trainieren?


    Kann mir da jemand weiterhelfen?


    Das Verhalten Deiner Hündin ist mehr oder weniger normal für ihren Zustand.


    Wichtig ist aber das Du Dich auch normal verhältst - also nicht verwöhnen sondern im Gegenteil jetzt etwas mehr auslasten und nicht auf das Verhalten eingehen.


    Sprich jetzt nicht "verwöhnen", wenn Du sie jetzt nicht allein lässt, warum soll sie dann später wieder allein bleiben! ;)


    LG

    Anita&Geena
    ---------------
    Die Welt ist außerhalb der Irrenhäuser nicht minder drollig als drinnen (Hermann Hesse)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE