ANZEIGE
Avatar

Leinenverhalten und Saufen

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    sorry ich schreibe schon wieder...doch ich habe noch nicht wirklich hilfe gefunden...bzw. tips bekommen. daher meine zwei schwierigsten Probleme.


    Problem 1: Cash ist jetzt seit 1,5 Monaten bei uns...er lernt wirklich super schnell und ich bin richtig stolz auf ihn, da er für mich mein erster Hund ist wo ich erziehe :)
    Er lernt gerade Fuss gehen und ist dabei sehr brav....auch sitz und platz funktionieren super für diese kurze zeit wo er bei uns ist und null ausbildung geniesen durfte ehe er bei uns ist.


    Sobald er jedoch auf andere Hunde trifft (und er angeleint ist) wird er zum Raser....er kläfft was das zeug hält.
    Versucht man ihn auf Platz zu legen passiert nichts...versucht man ihn sitzen zu lassen...funktioniert das...aber das gebelle geht weiter...


    was nat. den nichthundehaltern extrem lästig ist.....ok ich verstehs aber man muss ja nicht gleich pöbeln oder so.....da es ja auch nicht jeden tag ist und noch dazu vor 8 abends.......leider gibt es keine ausweichsmöglichkeit für mich...also kann ich keinen anderen weg gehen.


    WIE kann ich Cash davon überzeugen das andere Hunde auch hier spazieren gehen dürfen...(richtungswechsel funktioniert nicht, meist rührt er sich nicht vom fleck....leckerlies interessieren ihn in diesen momenten überhaupt nicht, egal obs sein liebstes ist oder nicht....)...das Problem ist nämlich noch...er fängt dann auch an zu schnappen (nach mir oder meinem Mann) wenn wir seine aufmerksamkeit auf uns lenken wollen.



    SO, nun zu Problem 2:


    Cash säuft absolut nicht aus einem Napf.......auch nicht vom Wasserhahn....er säuft von der Gieskanne und meiner Hand und ich fülle viel Wasser in sein Fressen......


    Doch so kanns doch nicht weitergehen....wie könnte ich ihm das saufen aus dem napf angewöhnen? (leckerlie ins wasser schmeissen funktioniert nicht, er schnappt es sich aber säuft nichts....wenns am boden vom napf liegt rührt ers nicht an)


    Hat wer Tips für mich wie ich bei unseren 2 Problemen vorgehen könnte?


    wär euch wirklich sehr sehr dankbar


    :)

  • ANZEIGE
  • Problem 2: Probiere mal, ihm Brühe zu trinken zu geben. Ansonsten wird kein Hund am vollen Napf verdursten.


    Hört sich so an, als wäre der Kleine bei euch der Boß, für den alles getan wird.


    Probiere, eure Bindung zu stärken. Wie verträgt er sich sonst mit anderen Hunden? Hat er genügend Kontakt? Und geb euch Zeit, ihr arbeitet erst seit sechs Wochen zusammen.


    Viel Glück

  • Für Problem 2 würde ich wie Satyrlittlewolf vorgeschlagen hat, Brühe probieren. Vielleicht kennt er das mit dem Napf einfach nicht.


    Für Problem1 würde ich persönlich ein vertrauenswürdige Hundeschule aufsuchen und mir professionelle Hilfe holen.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • ANZEIGE
  • nochmal ein hinweis zu problemchen zwei: kann es vielleicht sein, dass ihr einen edelstahlnapf habt? hunde trinken nicht soo gern aus edelstahlnäpfen...

  • Eine gemeinsame Arbeit in der Hundeschule wird euch nicht nur Spaß machen, es ist auch ein sinnvoller Weg.


    Viel Glück dabei und knuffel den Hund
    Ihr schafft das schon

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • mal danke für eure antworten...


    edelstahlnapf verwenden wir nicht....er hätte einen blauen trinknapf....


    mit der brühe ists eine gute idee....ich denke mal damit war gemüsebrühe gemeint?.........am vollen napf verdursten....also ganz ehrlich gesagt wäre ich mir bei cash da nicht so sicher.....würde ich kein wasser in sein fressen mischen und ihm das wasser aus der gieskanne anbieten....würde er nicht saufen.......
    das haben wir leider 2 tage beobachtet.......er vermisst das wasser nicht und würde einfach so nie aus einem napf saufen....


    also der boss ist der cash sicher nicht bei uns *lach* ganz im gegenteil....er steht unter den älteren hunden....aber sie vertragen sich super klasse :)
    was ja auch seine zeit gebraucht hat....


    sonst weiss er das er ganz sicher nicht über uns (meinem partner und mich) steht.....


    er versteht sich sonst super mit anderen hunden....das übliche gerangel (was immer harmlos abläuft) unter rüden.....sonst spielt er mit anderen hunden sehr gerne
    wir fahren mit ihm ein mal in der woche auf eine grosse hundewiese wo er auch frei laufen kann ohne das wir angst haben müssten vor strassen........
    unsere bindung ist soweit eigentlich schon weit aus besser als noch vor 2 wochen......
    wenn wir auf der grossen hundewiese sind kommt er (nachdem er sich ausgetobt hat) brav wenn wir ihn rufen....legt sich auf platz und bleibt dort wenn wir es von ihm verlangen auch wenn ein weibchen an ihm vorbei geht......war vor 2 wochen noch ganz anders....


    er verhält sich nur hier daheim (wo wir spazieren gehen sind zwei verschiedene wege wo sehr viele hunde sind) so...und dann nur an der leine......frei lassen kann ich ihn ja leider noch nicht rennen lassen....wegen strassen usw.


    Thema Hundeschule......das wollen wir ja auch machen, doch mein problem ist ich kann im moment nicht....
    alle hundeschulen sind ziemlich weit weg von mir (die wo sanfte erziehung anbieten) und ich kenne mich hier noch nicht wirklich aus......auto habe ich leider auch keines...also ists schon ein wenig schwierig für mich......
    da mein mann ja unter der woche auch nicht zuhause ist.....sonst wäre es ja kein prob gewesen.....

  • Zitat von "Angel3 @ 29.06.2005 08:19"

    nochmal ein hinweis zu problemchen zwei: kann es vielleicht sein, dass ihr einen edelstahlnapf habt? hunde trinken nicht soo gern aus edelstahlnäpfen...


    Hallo,


    uns wurde extra zu Edelstahlnäpfen geraten, weil diese hygienischer wären. Allerdings nur mit Gummi am Boden, damit diese nicht wegrutschen.


    Sind Edelstahlnäpfe generell schlecht, nur für Wasser ungeeignet oder wie?


    Gruß
    sweetiect

  • Also unser cocker hat edelstahlnäpfe...er frisst gern aus diesen und wenn er sie mag warum auch nicht


    zwecks der hygiene...also ich wasche die näpfe von unseren regelmässig...also denke ich mal das es egal ist welche näpfe...


    solange man sie wäscht regelmässig denke ich ist das genauso hygienisch

  • hi!


    also mein kleiner hat auch edelstahlnäpfe. fressen tut er gerne aus seinem napf, nur trinken nicht so gerne. da geht er meistens an den tonnapf von portos...


    ich meine mich zu erinnern, dass hunde es nicht mögen, wenn sie sich im napf spiegeln?! bin mir aber nich mehr sicher...


    zwecks hygiene sehe ich auch bei anderen modellen keine probleme, ob nun keramik oder kunstoff oder eben edelstahl... lässt sich eigentlich alles gut abwaschen und ausspülen!

  • Zitat von "Nivalis @ 29.06.2005 11:14"

    Also unser cocker hat edelstahlnäpfe...er frisst gern aus diesen und wenn er sie mag warum auch nicht


    Gibt es irgendwas, was einen Cocker vom Fressen abhalten könnte :stumm: Also meiner müßte schon völlig paralisiert sein. Letztens hatte Silky mal eine Entzündung im Kiefer, wodurch er seine Schnauze nicht richtig öffnen konnte und folgelich auch nicht richtig beißen konnte. Da waren dann Hundekuchen und Schweineohr erstmal nicht angesagt, aber alles was irgendwie rein ging in den Hund, wurde auch verspeist. :respekt:


    Und wenn irgendeiner aus dem Napf rausguckt, laß ihn doch gucken, solange er nicht mitfrißt :biggthumpup:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE