Aktivkohle als Pulver, bzw. hoch dosiert?

  • Wir haben leider Gottes hier einen Fall von Vergiftung. Unsere Nachbarshündin, und Schröders absolute Lieblingsfreundin, hat scheinbar Rattengift aufgenommen.

    Logischerweise ist die Behandlung beim TA im Gange, aber man macht sich ja dann doch so seine Gedanken.

    Da wir nicht wissen, wo sie es aufgenommen haben könnte, oder ob sogar jemand etwas über den Gartenzaun geschmissen hat, sind hier natürlich alle Alarmglocken an.

    Da Schröder leider immer noch gerne als Staubsauger fungiert, möchte ich gerne im Vorfeld auf alle Eventualitäten vorbereitet sein.

    Zuallererst wird jetzt ein gut sitzender Maulkorb bestellt und auf trainiert um soweit wie möglich die staubsaugenden Aktivitäten zusätzlich verhindern zu können, weiterhin wird natürlich eifrig am Abbruch gearbeitet.

    Gerne würde ich aber, einfach für mein Wohlbefinden, vorsorglich eine richtig dosierte Menge Aktivkohle im Hause haben um im Notfall reagieren zu können bevor der Weg zum TA angetreten wird.

    Aber. Schröder wiegt jetzt fast 34 KG. Das wären 34 g Aktivkohle. In den meisten Tabletten sind max. 250mg drin, so das Schröder 136 Tabletten nehmen müsste :face_screaming_in_fear: .

    Wenn eh etwas ist und Stress und Panik vorherrscht, weiß ich nicht, wie ich die Menge in den Hund bekommen soll.

    Ich habe jetzt schon gesucht, aber nichts gefunden, von daher hoffe ich auf Erfahrungen .

    Kennt jemand direkt Aktivkohlepulver oder Tabletten mit höherer Dosis um in Notfall nicht so viele Tabletten geben zu müssen?

    ich hoffe das der Fall nie eintritt, aber wenn möchte ich doch gerne vorbereitet sein.

  • Mir hat ein TA mal gesagt das es sich gar nicht lohnt einem grossen Hund Aktivkohle im Falle einer Vergiftung zu geben.

    Die Menge, die der Hund einnehmen müsste, sei einfach zu viel. Da ruft man am besten gleich im Notfall an und geht in die Klinik.

  • Zum Glück hatte ich noch nie diesen Fall. Meine anderen Hunde haben nie etwas aufgenommen oder gefressen was ich ihnen nicht persönlich gegeben habe. Aber soweit ist Schröder leider noch nicht. Wir sind dran, aber das dauert noch.

    Irgendwie verständlich, das die Menge die einem großen Hund verabreicht werden muss wahrscheinlich mehr Zeit in Anspruch nimmt, als die Fahrt zum TA.


    Von daher war mein Gedanke Kohle als Pulver oder hochdosiert, mit Katzenfutter dem Hund hinstellen, und er kann es fressen solange man sich selber fertig macht um zum TA zu fahren. Ich weiß nicht, ob das zu hirnrissig oder naiv gedacht ist, aber irgendwie ... ich weiß nicht, man greift nach jedem Strohhalm und will auf jede Eventualität vorbereitet sein.

  • Wenn eh etwas ist und Stress und Panik vorherrscht, weiß ich nicht, wie ich die Menge in den Hund bekommen soll.


    Ich habe jetzt schon gesucht, aber nichts gefunden, von daher hoffe ich auf Erfahrungen .

    Kennt jemand direkt Aktivkohlepulver oder Tabletten mit höherer Dosis um in Notfall nicht so viele Tabletten geben zu müssen?

    Ja, es gibt Pulver in Dosierflaschen. Und so eine Art "Magensonde" kann man auch kaufen, um die Kohle direkt in den Hund reinzubringen. Die passende Menge kannst du dir zurechtlegen, damit du im Ernstfall nicht nachrechnen und abwiegen musst.

    Aber bei Rattengift ist es vor allem wichtig, Vitamin K vorrätig zu haben. Und natürlich trotzdem so schnell wie möglich zum Tierarzt gehen.

  • Der Weg zum TA steht auf alle Fälle. Und genau deswegen fragte ich, da ich die korrekte Menge bereits fertig machen und in den 1.Hilfe-Kasten legen wollte.

    Aber da ich gerade den Fall wirklich hautnah, an einer ganz lieben, tollen Hündin miterleben muss, macht man sich halt einen Kopf. Ich weiß, das Rattengift das Vit.-K irgendwie auflöst und dadurch die Gerinnung gestört wird. Aber das man es direkt auch zu Hause geben kann wusste ich nicht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Bedenke bitte, dass du mit solche Erste Hilfe Maßnahmen evtl. die Möglichkeiten einer Klinik einschränkst.

    Ich würde das planen und dann mal in Ruhe nachdem der Schock verdaut ist mit eurem TA besprechen, ob du damit was kaputt machen kannst im Fall der Fälle.

    Auch wenn du zb bei falschem Alarm so reagieren würdest.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!