Gehverhalten

  • Hallo Community, seit 2 Tagen haben wir einen kleinen Adoptivhund (Yorkshire-Mix, knapp 3 Jahre) bei uns in der Familie. Laut den Besitzern wurde das Tier mangels Zeit abgegeben. Beim Besuch ist sofort aufgefallen, dass dir Muskulatur der Hinterläufe nicht sonderlich stark ausgeprägt ist. Beim ersten Gassi-gehen ist ebenfalls der „einknickende“ Gang (Der untere Teil der Beinchen knickt beim laufen nach innen), sowie das nach bereits kurzer Zeit starke hecheln aufgefallen. Er ist sehr verspielt, wobei man hierbei auch merkt, dass ihm die Kraft (Im Vergleich zu unserer kleinern, 8 jährigen Malteserhündin) fehlt. Ebenfalls hat er Probleme auf die Couch zu hüpfen… Kann das Schwarmwissen hier helfen, ob es sich bei dem Merkmal „lediglich“ um das fehlen einer ausgeprägten Muskulatur, auf Grund des Mangels an Auslauf handelt. Den kleinen haben wir über eine Vermittlerin des Tierschutzbundes unentgeltlich von einer Rumänischen Familie erhalten, Hundepass sowie EU-Pass sind vorhanden :loudly_crying_face: Hier das Video

    • Neu

    Hi


    hast du hier Gehverhalten* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Ich finde die Hinterbeine sehen aus als gäbs ne Fehlstellung, unschön verheilte Brüche, sowas in der Art, finde den Gang auf jeden Fall sehr merkwürdig 🤔

      Wäre auch nicht völlig überraschend, wenn der Hund im Wachstum ein Mineralienmangel gehabt hätte. Gewisse Mittelmeererkrankungen können lange umbehandelt auch Auswirkungen auf das Gangbild haben, meinte ich, müsste das aber wieder nachlesen, das wissen bestimmt viele hier sehr vier besser.


      Ich würde zuerst zur TA meines Vertrauens gehen mich von ihr schlau machen lassen, ev. gleich auf ein Röntgen bestehen und dann in die Tierphysio, weil ich in solchen Sachen zu wenig Ahnung habe.

    • Das würde ich dringend vom Tierarzt abklären lassen.


      ...und lass dich nicht "abspeisen" mit Aussagen wie: "Da kann man eh nichts machen"

      Im Zweifelsfall lieber nochmal zu einer großen (Fach-)Tierklinik und dort einen Rat einholen !


      Mein mittlerweile verstorbener Rüde hatte Probleme mit Instabilität in den hinteren Sprunggelenken. Nach einem Tierarztmarathon sind wir bei Herr Pfaff von Paff Tierorthopädie gelandet, der Orthesen massanfertigt. Die Orthesen hat uns 11 Jahre begleitet und viele gute Jahre geschenkt.

      Hier die Homepage: *Klick*


      Eine gute Physiotherapie wäre sicher auch nicht verkehrt. Da gibt's auf jeden Fall Mal eine erste Einschätzung (und vielleicht kann man ja mit Übungen unterstützen und aufbauen)

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Ich meine mich zu erinnern, dass es bei einer hochgradigen (operationsbedürftigen) Patellaluxation zu einem ähnlichen Gangbild kommen kann. Ich finde leider kein entsprechendes Video. Zum TA müsst ihr so oder so. Ich drück dem Zwerg die Daumen, sieht unangenehm aus.

    • Ich find auch, dass das Gangbild nicht nur auf fehlende Muskeln hinweist. Die Hinterbeine sehen „rachitisch“ aus. Würde auf Mangel- bzw. Fehlernährung in der Welpen- und Junghundzeit hinweisen.

      Ich würd das auch mal abklären lassen.

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!