Alleinseinzeit plötzlich von 3 auf 5 Stunden - kann das klappen?

  • Hallöchen ihr Lieben, ich brauch mal Erfahrungswerte.


    ich lag mit Familie 2 Wochen mit Corona flach und alle waren zU Hause.

    Neo ist bisher immer 1-2 mal in der Woche ca. 3 Stunden alleine zu Hause. Vor unserer C+ hat er in der Zeit meist total entspannt geschlafen, bis meine Mama (Hundesitterin kam) und ihn zum Gassi gehen abgeholt hat.


    Jetzt sind wir seit dieser Woche wieder fit und mir sind durch dumme Zufälle ALLE Hundesitter für diese Woche ausgefallen. (Mama im Urlaub, Oma hat ne reise, Freundin muss ins Büro)

    Und ich muss Donnerstag und Freitag auch ins Büro. Ich wäre dann von 8 Uhr bis 13 Uhr weg. Bisher kam meine Mutter immer gegen11 Uhr zu uns. ich wäre dann erst gegen 13 Uhr zu Hause.


    Hab ihr Erfahrungen, ob so ein Sprung von 2 Stunden klappen kann? Und dann noch2 Tage hintereinander?

    Gestern war Neo den 1. Tag seit 14 Tagen wieder alleine und hat sich gleich ins Bett und dann in sein Körbchen gelegt. er ist ab und zu mal aufgestanden, ich weiß aber nicht was er dann gemacht hat und dann hat er sich wieder hingelegt. Er hat weder gebellt, noch gejault, noch gehechelt.


    Ich hab gerade ein total schlechtes gewissen. Meint ihr das geht gut? ICh weiß dass hier keiner meinen Hund kennt.

    Abe rvielleicht gibts ja Erfahrungswerte.

  • Kamera anschalten und vor Do/Fr außer Haus gehen und beobachten. Sobald er unruhig wird Zeit messen und wieder rein.


    Dann weißt du, wie lange es geht.


    Die Frage ist ja eher: Was, wenn es nicht klappt? Wenn du so oder so keinen Plan Z mehr hast, musst du es ja sowieso riskieren. Ich musste es auch mal riskieren und hatte Glück, dass es kein Problem gab. Sollte es schief gehen, kann das natürlich deine bisherigen 3 Stunden kaputt machen.


    Gassigänger für 2 Stunden bezahlen? Gibts da vielleicht noch wen?

  • Naja im Worstcase müsste ich ggfs. im Büro schwindeln. und früher gehen.
    er wird nicht unruhig bisher. Bisher hat er immer gepennt tief und fest bis meine Mam ihn geweckt hat.

  • Aus meiner Erfahrung: Wenn der Hund 2-3 Stunden alleine bleibt, klappts auch für 4-5 Stunden. :gut: Ich hab das Gefühl, wenn der Hund mal überrissen hat, dass grad nix passiert, niemand da ist, Sendepause sozusagen, dann ist' wurscht, wie lange (im vertretbaren Rahmen natürlich!), dann kann er oder sie es einfach.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wir sind nie so vorgegangen…..mal essen gewesen, der Hund war 2-3 Stunden alleine. Mal auf einer Feier, der Hund war 4-5 Stunden alleine. Von ein auf dem anderen Tag, habe ich ihn vor der Arbeit nicht mehr zu meiner Schwester gebracht und er war halt 6 Stunden alleine. Bei Kasper war alleine bleiben nie ein Problem. Vielleicht, weil auch immer noch die Katzen dabei sind. Ich würde es auf jeden Fall probieren

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!