Züchtersuche - wo anfangen?

  • Hi zusammen,


    ich möchte mich demnächst auf Züchtersuche begeben, bin aber ein wenig überfordert, wie ich das Ganze vernünftig angehen soll.


    Also, auf der VDH-Seite Züchter raussuchen und sich schon mal die Homepage angucken ist ja schon mal ein Anfang. Und dann kommen die Aber's:


    Wie erfahre ich, welche Rassen besser in der Dissidenz gekauft werden?

    Woran erkenne ich einen guten Züchter? Also rein von der Homepage - ja, okay, die ganzen Untersuchungen müssen rasseabhängig erfolgt sein (das lässt sich ja googeln), aber darüber hinaus? Welche zusätzliche Recherche sollte ich noch betreiben? Worauf sollte ich noch achten?


    Soviel ich hier auch im Forum immer sowas lese und versuche, mir zu merken, habe ich doch die Befürchtung, am Ende die falsche Wahl zu treffen |)

  • Auf der VDH Seite stehen nicht alle Züchter. Du kannst dann noch die einzelnen Vereine raussuchen, wo die jeweiligen Züchter gelistet sind.


    Beispiel LHC (die man auch gut bei bestimmten Dissidenten kaufen kann) haben den CfBrH und den DCC. Dort kann man die Züchter sehen die in dem einen oder anderen Verein sind.

    Bei manchen Rassen gibt es auch Welpenvermittlungen. Beim Eurasier läuft das zB ausschließlich über die Vermittlung der drei (?) Vereine.


    Ansonsten würde ich mir überlegen welche Merkmale dein Hund haben soll und dich da etwas über die Linien und entsprechenden Züchter raussuchen.

    Auch hier Bsp LHC: Fellmenge, Größe, Sensibilität, Sporttauglichkeit, Optik zB.


    Für mehr Tipps wäre es bestimmt hilfreich, wenn du die Rasse/n nennst für die du dich interessierst.


    Edit: wenn Dissidenz dann Ahnentafeln anschauen und auf jeden Fall gucken welche häufigen Krankheiten getestet werden etc.

  • Meine erste Anlaufstelle sind Leute die die Szene der Rasse gut kennen.

    Ansonsten auch Zucht warte oder Vereinsvorsteher ihrer Rasse, die sind oft etwas "neutraler" was die Zuchten angeht, wenn man beschreibt was man sucht.


    Ich hoffe eigentlich ja immer das Züchter auch ehrlich genug sind, wenn ich etwas will was ihre Zucht so nicht bieten kann.

  • Hier die Rasse nennen wäre hilfreich. Die meisten/besten Tipps gibt es von intern. In wie weit da ein Forum Aussagen macht, ist oft stark abhängig von den Leuten, die man da trifft. Viel läuft tatsächlich auch unter dem Radar „Die eine Krähe hackt der anderen…“

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Es geht in erster Linie um den Beauceron und pro Forma auch den Malamute (auch wenn der realistisch gesehen eher noch nicht einziehen wird).


    Aber das ist schon mal ein guter Anfang, danke euch beiden (auch wenn ich bei den Beaucis grad außer Das Rosilein niemandem auf dem Schirm habe)

  • Ich hoffe eigentlich ja immer das Züchter auch ehrlich genug sind, wenn ich etwas will was ihre Zucht so nicht bieten kann.

    Ich unterstell da den Züchtern auch keine Unehrlichkeit, sondern geh davon aus - hm, wie drück ich es aus? Der Züchter ist unter Umständen betriebsblind oder nicht mehr auf dem Stand der Dinge oder "Das hat schon immer so funktioniert".

  • Zur Züchtersuche für den Beauceron bin ich über die Seite https://club-fuer-franzoesische-hirtenhunde.de/ gegangen. Dort habe ich einfach 3-4 Züchter angeschrieben, welche auch alle sehr nett und auskunftsfreudig waren. Wenn du möchtest kann ich dir per PN einen Züchter empfehlen, welcher auf meine Mail mit 2-3 Fragen zur Rasse, und dem Hinweis das ich schon bei einem anderen Züchter auf der Warteliste stehe, mit einem fast 2 stündigen Telefonat geantwortet hat. :bindafür:


    Ansonsten habe ich auch ständig im Forum nach "Beauceron" gesucht, aber leider findet man nicht so viel. Pirschelbär hat auch einen Beauceron und war so nett mir ein paar Fragen zu beantworten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!