• Hallo,


    ich möchte mal wieder eure Meinung. :thinking_face:


    Folgendes ist bei uns vor ca. 2 Wochen in einem Nachbarort passiert: ein älteres Ehepaar ca. Mitte/Ende 70 ging mit ihrem Hund (Malteser) an der Leine spazieren. Sie liefen auf einem Feldweg, für Autos gesperrt, nur Landwirtschaft frei. An der Seite stand ein Auto mit offenen Türen. Als sie dort waren, sprang ein größerer Hund ausm Auto und ging sofort auf ihren Hund los. Der Malteser wurde übel zugerichtet, die Halterin wollte dazwischen und wurde ebenfalls gebissen. Der Hund ließ erst los, als der Besitzer mit der Leine auf den Hund einschlug. So die Schilderung des Ehepaars. Sie bekamen Name und Adresse des anderen Hundehalters von ihm aufgeschrieben. Tierarztkosten bisher 1500 Euro, die Besitzerin wurde im KH behandelt, genäht. Und jetzt kommt der Hammer. Die Adresse ist in unserem Ort, die gibt es auch, nur wohnt hier nicht der HH. Telefonnummer ebenfalls falsch. Der andere hat denen also falsche Daten notiert. Die Leute sind völlig durcheinander und wissen gar nix. Kein Autotyp, kein Kennzeichen. Sie wollen auch nix weiter unternehmen, keine Anzeige oder so.


    Jetzt kommt meine Überlegung. Wie verhindere ich denn so was? Ich habe beim Gassi auch keinen Perso oder so dabei. Nur das Handy. Wie stelle ich sicher, dass die Daten stimmen?


    Ich bin gespannt auf eure Meinung.


    Viele Grüße

    Locke153

    • Neu

    Hi


    hast du hier Adresse* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Jetzt kommt meine Überlegung. Wie verhindere ich denn so was? Ich habe beim Gassi auch keinen Perso oder so dabei. Nur das Handy. Wie stelle ich sicher, dass die Daten stimmen?

      Ich habe beim Gassi sogar die Hundehaftpflichtversicherungskarte dabei |)


      Verhindern kann man es nicht, wenn die die Ausweise verweigern zu zeigen. Aber anschließend könnte man die Polizei einschalten. Würde ich zumindest machen. Über HundehalterInnenBuschFunk findet man auch fast alle HalterInnen.

    • Jetzt kommt meine Überlegung. Wie verhindere ich denn so was? Ich habe beim Gassi auch keinen Perso oder so dabei. Nur das Handy. Wie stelle ich sicher, dass die Daten stimmen?

      Ich habe beim Gassi sogar die Hundehaftpflichtversicherungskarte dabei |)


      Verhindern kann man es nicht, wenn die die Ausweise verweigern zu zeigen. Aber anschließend könnte man die Polizei einschalten. Würde ich zumindest machen. Über HundehalterInnenBuschFunk findet man auch fast alle HalterInnen.

    • Ich habe Ihnen das auch gesagt. Ich würde Anzeige erstatten. Aber Du hast Recht. Selbst wenn jemand den Ausweis dabei hat, muss er ihn mir ja nicht zeigen. Das Auto hätte ich vermutlich fotografiert. Die Leute tun mir echt leid!

    • Wenn man das Handy dabei kann Foto vom Nummernschild helfen.


      Als ein freilaufender Hund meinen angeleinten angegangen ist, war mehr Getöse als alles andere und augenscheinlich nix passiert.

      Ich hab darauf verzichtet mir die Daten geben zu lassen.

      Im nächsten Moment viel mir auf wie blöd ich bin und für ein schnelles Bild vom Auto hat es dann noch gereicht.

      (Nötig war es im Nachhinein nicht, war wirklich nichts passiert, GsD)

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Fotografieren, Filmen.

      Mir hat mal einer einen Spiegel am Auto abgefahren, als ich parkte. Anzeige gegen Unbekannt. Da kommt nie was bei rum.

    • Ist mir vor kurzem auch passiert. Joggerin läuft mit angeleintem, grossen Hund an mir vorbei. Lili sass, ebenfalls angeleint, neben mir. Der Hund sieht Lili und beisst sofort in ihren Rücken! Lili schreit wie am Spiess, ich werfe mich voller Panik zwischen die beiden Hunde. Auf Lilis Rücken waren deutliche Speichelspuren zu sehen, zum Glück floss kein Blut.

      Ich habe die Joggerin aufgefordert, mir Kontaktdaten zu geben, falls es zu inneren Verletzungen gekommen sein sollte. Sie verweigerte dies mit dem Hinweis, sie sei nicht die Halterin des Hundes, sondern die lediglich die Gassigängerin! Sie sei zu nichts verpflichtet.

      Daraufhin habe ich sie mit meinem Handy fotografiert, nach verheriger Ankündigung. Daraufhin drohte sie mir mit einer Anzeige, ich würde gegen das Datenschutzgesetz verstossen , das wisse sie genau, sie sei Polizistin...


      Im Nachhinein habe ich mich unglaublich geärgert, dass ich nicht direkt die Polizei verständigt habe!

      Lili hatte tagelang Schmerzen, der Tierarzt hat Prellungen festgestellt, und musste Schmerzmedis verordnen.

      Manche Mitmenschen verhalten sich derartig dreist, dass man gut daran tut, sich abzusichern. Leider kann man nach so einem Schockerlebnis nicht immer entsprechend vorausschauend reagieren.

    • das wisse sie genau, sie sei Polizistin...

      Arg, was für ein besch... Erlebnis für euch. Als Polizistin hätte sie wissen müssen, wie man sich verhält... arg da wäre ich ja noch eher zur Polizei, um eine Polizistin zu melden. :pfeif:


      Leider hat man bei einem wirklich verletzten Hund keine Zeit die Polizei zu rufen, deshalb schaffen es so viele Verursacher abzuhauen.

    • Ich hab tatsächlich beim Gassi eigentlich immer das Handy dabei. Unter anderem genau wegen solcher Sachen, aber auch mir kann ja mal was passieren und so abgelegen wie ich unterwegs bin hab ich keine Lust nen Tag auch nur mit kaputtem Knöchel wo liegenzubleiben. Ich würde in so einem Fall auch fotografieren und mir eine Telefonnummer geben lassen und diese nach Möglichkeit direkt überprüfen. Je nachdem was passiert ist, wie dringend ich weg muss und ob Zeugen anwesend sind (da würde ich mir auch die Anschrift geben lassen) würde ich auch die Polizei direkt rufen.

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!