Zwergpudelerfahrungen und Züchtersuche…

  • Hallo zusammen,


    unser Hundewunsch begleitet uns schon lange, nur bzgl. der Rasse waren wir uns unsicher. Wichtig ist mir, dass der Hund einen `will to please´ hat - also relativ leicht erziehbar ist, kinderfreundlich, und für mich ein Begleiter im Alltag (auch mal mit ins Café oder Restaurant, in die Stadt oder in den Urlaub). Auch hätte ich Interesse an Hundesport oder einer Begleitausbildung für den Hund. Schön wäre es daher, einen intelligenten Hund zu haben, der Spaß an den genannten Dingen hat.

    So bin ich dann auf den Zwergpudel gestoßen - die größeren Vertreter der Rasse finde ich auch interessant, allerdings ist die Größe für uns bei vielen Dingen unpraktisch (bspw. Reisen).


    Gibt es hier Zwergpudel Besitzer, die mir von ihren Erfahrungen berichten können? Wie seid ihr `auf den Pudel´gekommen?


    Und dann auch die Frage nach dem Züchter - wie seid ihr vorgegangen? Einfach die Züchterlisten abtelefoniert?

    Hab im Inet recherchiert - und bei keinem der gemeldeten Züchter, die ich gefunden habe, waren Würfe angekündigt…


    Was haltet ihr von Plattformen wie `deine-Tierwelt.de´ und den Hunden die dort aus Hobbyzucht abgegeben werden?

    Alle mit Papieren, vorgeschriebenen Impfungen, teilweise auch Ahnenpass, Besuch der Welpen ist möglich…


    Eventuell habt ihr aber auch Züchterempfehlungen für mich oder züchtet selbst Zwergpudel - dann wäre es toll, wenn ihr mir hier antworten würdet.


    Viele Grüße von Irmi :woman_raising_hand:



  • Hi und willkommen!


    Guck mal hier:


    https://www.vdh.de/welpen/zuechter?rfi=1&id=384


    Von Ebaykleinanzeigen oder Tierwelt halte ich persönlich nicht viel, außer man weiß was man tut und möchte einem Second Hand Hund ein Zuhause geben. Einen Welpen würde ich nur von einem Züchter aus dem VDH kaufen, dort wird durch Kontrollen sichergestellt, dass du einen gesunden, wesensfesten und gut sozialisierten Welpen bekommst.


    Ansonsten rufe ich mal Czarek und datKleene die fallen mir als erstes ein :sweet:

  • Bin beim Zwergpudel nicht so im Thema. Meinen Großpudel habe ich tatsächlich letztes Jahr über die Facebook Gruppe Pudel - Wurfmeldungen, Wurfanzeigen und Deckrufen im VDH/FCI gefunden, vielleicht schaust du da auch Mal rein.

  • Einen Pudel würde ich nur und ausschließlich bei einer Züchterin kaufen, die Mitglied in einem der Pudelzuchtvereine im VDH ist.


    https://www.vdh.de/welpen/zuechter?id=384


    Es gibt auch Hundezuchtvereine außerhalb des VDH, aber um es auf einen kurzen Nenner zu bringen: da findet so gut wie keine Kontrolle auf Gesundheit und Haltungsbedingungen statt. Dasselbe gilt auch für sogenannte "Hobbyzüchter", die ihre Welpen ohne Papiere verkaufen.


    Hier im Forum gibt es einen eigenen Thread rund um die Pudel:


    dogforum.de/thread/207611/


    Dagmar & Cara

  • Lustig, ich war heute erst mit einem Zwerg- und zwei weiteren Kleinpudeln unterwegs.

    Vier (da unsere ja auch dabei war) wirklich grundverschiedene Hunde übrigens, nicht nur äußerlich, sondern auch charakterlich.


    Ich habe damals leider nicht die schlaue Idee gehabt, mir einfach die Decklisten der Pudelclubs (die dem VDH angeschlossen sind) im Internet anzusehen, um dann gezielt Züchter anzuschreiben, welche einen Wurf planen, sondern umständlich bei Züchtern angefragt, ob sie einen Wurf planen oder nicht. Da gerade bei Pudeln die Websites meist nicht oder fast nicht gepflegt werden, war es ein Wahnsinns-Aufwand. Der hat sich jedoch auch gelohnt, denn der Wurf aus dem unser Hund stammt, wurde nirgendwo gelistet...

    Deshalb: nach Decklisten suchen. Kleinanzeigen meiden (bis auf deine Tierwelt, dort kann man nämlich nach VDH-Papieren filtern, dann müsst ihr euch aber auf deutlich höhere Preise einstellen). Ggf. Facebook-Pudelgruppen nutzen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Vielen Dank für die schnellen Antworten.


    Ja - mein Baugefühl hat mir bei den Anzeigen ala ebaykleinanzeigen auch abgeraten. Also suche ich weiter nach den Decklisten. Und eventuell findet sich hier im Forum ja auch ein Züchter.


    Shantipuh: Inwiefern unterscheiden sich die Groß-u. Zwergpudel? Eigentlich heißt es ja, dass sie sich sehr ähnlich sein sollen? Eventuell auch eine Charaktersache?


    Toll, dass man hier gleich so konstruktive Rückmeldungen bekommt!👍

  • Shantipuh: Inwiefern unterscheiden sich die Groß-u. Zwergpudel? Eigentlich heißt es ja, dass sie sich sehr ähnlich sein sollen? Eventuell auch eine Charaktersache?

    Es geht nicht um Groß- und Zwergpudel, sondern um Klein- und Zwergpudel.

    Da es immer wieder Zwerge gibt die über das Maß wachsen, können diese in die Kleinpudelzucht gehen und anders herum können kleingebliebene Kleinpudel auch in die Zwergpudelzucht gehen.


    Es gibt deswegen auch nicht 'den' Charakterunterschied, diese Hunde waren nur an sich grundverschieden. Pudel können sowohl körperlich, als auch in ihrer Fellstruktur, als auch in der Farbe sehr unterschiedlich sein und eben auch im Charakter.

    So ist eine Hündin, welche ich heute getroffen habe, eine passionierte Jägerin mit einem eher 'harten' Charakter, ein kleiner Rüde war dabei, der sehr hibbelig und unsicher ist und eine Hündin, die sehr auf ihre Besitzern fixiert war und ihr jeden Wunsch von den Lippen abliest, dafür aber nicht mit den anderen Hunden interagiert hat.


    Großpudel sind übrigens meiner Meinung nach schon deutlich anders als die kleineren Pudel, das Energielevel ist meist deutlich höher und auch (starker) Jagdtrieb ist häufiger ein Thema.

  • Bitte streiche deine Tierwelt und sonstige Portale von deiner Suchliste. Ich habe da bisher keine seriöse Anzeige gesehen.


    Wie schon gesagt wurde, schau bitte auf den Deck- und Wurfmeldeseiten der 4 deutschen Pudelverbände (bzw nur 3, weil einer einfach keine Listen veröffentlicht):

    http://www.verband-der-pudelfreunde.de/

    https://www.deutscher-pudel-klub.de/

    https://pzv82.de/


    Aus Erfahrung kann ich dir aber auch sagen, dass dort die Züchter sich schnell wieder runter nehmen lassen, weil es sooo viele Anfragen gibt, dass das Telefon nicht mehr still steht (so erging es uns und deswegen habe ich uns auch schnell wieder von der Liste löschen lassen).

    Shantipuh s Vorgehensweise ist da auch wirklich gut, wenn auch umständlich. Rufe am besten einige Züchter an, fahr hin, lerne die Hunde kennen und wenn es dir zusagt und die Chemie stimmt, lass dich für den nächsten Wurf reservieren.


    Bedenke bitte, dass Zwergpudel ziemlich kleine Würfe haben und dass man durchaus länger beim Wunschzüchter warten kann.

    Ansonsten gibt es Pudel in allen Größen und Farben und Temperamentsstufen. Da wird dich der jeweilige Züchter gut beraten, ob sein Typ Pudel zu deinen Vorstellungen im Gespräch passt. Und im Zweifel kann er dich vielleicht weiterleiter an einen Züchterkollegen.

  • Den Blick beim ADP kannst du dir eigentlich schenken, denn im ADP gibt es meines Wissens keinen Zwergzüchter. Zumindest war noch nie einer gelistet oder erwähnt seit ich Mitglied bin. Da würde ich wirklich eher bei den anderen drei Vereinen im VDH schauen.


    Falls es bei den Reisegedanken um Flugreisen geht, bedenkt bitte, dass ihr da auch bei einem Zwerg keine Garantie habt. Zum einen sind die kleineren Pudelgrößen recht fließend und nicht klar getrennt, sodass Zwerge, die ins Kleinpudelmaß gehen, nicht selten sind. Zum anderen kann es selbst im Maß eng werden - unser großer Zwerg (etwa 34 cm groß) wiegt immer um 6,5 kg.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!