Richtige Futtermenge?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,

    meine Hündin, eine 14 jährige Havanesermischling ca 6,5 kg, muss immer wieder nachts raus um ihren Stuhlgang zu machen. Wenn das passierte war meist nach wenigen Tagen vorbei und kam lange nicht mehr vor.

    Seit Anfang Oktober habe ich ihr Futter auf Rinti Senior umgestellt und gab ihr täglich 400g, da dass die Angabe auf den Rinti Dosen ist. Seither kam sie allerdings fast im Wochenrhythmus und musste an 1 bis 2 Tagen nachts raus und musste in den Garten machen und meistens ist das auch sehr viel Stuhl was sie ablässt. Da sie oft auch das Futter nicht angenommen hat, habe ich mir Gedanken über die Futtermenge gemacht, da sie die 400g anscheinend nicht verwerten kann. Laut Internetrecherche sagen nahezu alle, außer Rinti, das die Futtermenge zwischen 2 - 3 % pro Kg liegt. Was bei 6,5 kg und 3% nichtmal 200g sind.

    Habe dann das Futter reduziert und teile eine 800g Dose auf 3 Tage auf. Sind ca 260 - 270g pro Tag und immer noch mehr als die 3%, da ich nicht von jetzt auf gleich soviel reduzieren wollte. Das Problem mit dem nächtlichen Stuhlgang bliebt. Sie bekommt zusätzlich 2x am Tag etwas Hundeleberwurst wegen Tabletten und nur eine Kleinigkeit an Leckerlies.

    Kann es sein dass das immer noch zu viel Futter ist und ich doch noch weiter reduzieren muss? Hat vllt sonst noch jemand Erfahrungen mit Rinti Futter und geht bei der Menge diese Unterschiede? Welche Menge bekommen eure Hunde in dieser Gewichtsklasse?

    Würde mich über eure Erfahrungen freuen.

  • Für mich klingt das eher, als würde sie das Futter nicht vertragen :thinking_face:


    Mein Rüde wiegt 6kg und bekommt sicher 400g am Futter am Tag (er bekommt allerdings Gekochtes, kein Nassfutter). Der macht trotzdem nur sehr kleine Haufen. Wenn er etwas bekommt, was er nicht verträgt, macht er allerdings auch Berge und nichts davon setzt an.

  • Ich füttere auch Rinti, meine Hündin wiegt 17kg und bekommt 400g pro Tag, 200g morgens und 200g abends, sie muss allerdings auch ein bisschen abnehmen.


    Ich habe mal probeweise Rinti senior gefüttert und da musste sie auch 3 - 4 mal am Tag raus. Beim "normalen" Rinti muss sie nur 2 mal.

  • ANZEIGE
  • Kann es sein dass das immer noch zu viel Futter ist und ich doch noch weiter reduzieren muss?

    Ich denke wenn der Hund so viel Output hat und so oft, das es doch sehr ungewöhnlich ist, dann liegt da was am Futter.


    Mein Hund ist zwar etwas grösser, aber bei gewissen Futtersorten legt der Haufen wie ein T-Rex. Bei anderen Futtersorten hingegen, nur eine winzige Menge und 1x am Tag. Das war für mich immer ein Hinweis, was er verträgt und was nicht.

  • Ich würde nicht nach Prozenten gehen, sondern den Energiebedarfs des Hundes ausrechnen und den Energiegehalt der Dose ausrechnen. Und dann schauen wie viel man geben muss.

    Wie hoch ist der Rohfaser gehalt?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich würde nicht nach Prozenten gehen, sondern den Energiebedarfs des Hundes ausrechnen und den Energiegehalt der Dose ausrechnen. Und dann schauen wie viel man geben muss.

    Wie hoch ist der Rohfaser gehalt?

    Gibt es dafür eine Formel? Da kenne ich mich leider nicht aus.

    Der Rohfasergehalt liegt bei 1,5 Prozent

  • Es gibt online Futterrechner von napfcheck oder futtermedicus, besser gefällt mir Dieser da dort Alter, Bewegung, Rasse etc beachtet wird.

    Wenn du nicht klar kommst, schreib einfach, dann rechne ich es dir aus.


    Aber wichtig: Es sind alles nur Richtwerte

  • Laut dem Rechner benötigt der Hund tatsächlich ca 400g Futter, da dass Rinti Senior nur ca 86 kcal hat.

    Da es mit der Menge Futter nicht klappt muss ich wohl über ein anderes nachdenken bzw auch mit Trockenfutter mit mehr kcal mischen

  • Hallo:)

    Ich habe eine 7 Monate alte Havaneser Hündin die 7kg wiegt. Ich habe sie auch einen Tag lang mit rinti gefüttert (400gxTag) und sie musste sehr oft ihr Geschäft machen, es war auch immer sehr flüssig. Sie verträgt Rinti nicht und kriegt jetzt was anderes. Bei dir klingt es auch danach, dass der Hund das Futter nicht verträgt.

  • Ich würde nicht nach Prozenten gehen, sondern den Energiebedarfs des Hundes ausrechnen und den Energiegehalt der Dose ausrechnen. Und dann schauen wie viel man geben muss.

    Wie hoch ist der Rohfaser gehalt?

    Gibt es dafür eine Formel? Da kenne ich mich leider nicht aus.

    Der Rohfasergehalt liegt bei 1,5 Prozent

    Das ist für Nassfutter ein sehr hoher Wert!


    Ich schätze mal, dass der Rohfasergehalt aus zwei Gründen so hoch ist. Zum Einen, weil alte Hunde oft eine geringere Darmbewegung haben und deshalb Probleme haben Kot abzusetzen und zum Anderen, weil alte Hunde sich (meistens) nicht mehr so viel bewegen wie junge Hunde und deshalb schneller dick werden.


    Meine alte Hündin bekommt auch viel Rohfaser ins Futter, weil sie sonst eben Kotabsetzprobleme hat.

    ABER würde ich meinen 6jährigen Rüden so füttern, würde der sicher 4 oder mehr große Haufen am Tag machen.


    Ich gehe also davon aus, dass das Futter für deinen Hund ganz einfach (noch) nicht geeignet ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!