Vorstellung " hi ich bin Lilli"

  • ANZEIGE

    huhu

    Dann möchte ich mal ganz offiziell unsere kleine lilli vorstellen. Sie ist 14 Wochen alt und nun seid gestern mittag bei uns.


    Sie ist für mich gesehen ein sehr ruhiger welpe. Kenne ich so garnicht. Nicht einmal wirklich verfressen. Lehnt sogar oft Leckerlis ab, sodass wir viel mit positivem zureden und streicheln belohnen.


    Mal schauen ob das so bleibt oder ob das einfach die umgewöhnung ist.


    Nun arbeiten wir erstmal am stubenrein werden. Klappt natürlich noch nicht so toll. Wobei sie erst 2 mal in die Wohnung gespielt hat. Sonst konnte ich es immer vorher bemerken oder sie dabei unterbrechen.

    Aber sie meldet sich nachts nicht, wenn sie muss. Nun müssen wir ds erstmal einen Weg finden.

    https://i.postimg.cc/43gKMgX1/IMG-20211107-WA0000.jpg

  • Ich bin auch leicht irritiert. Ich dachte Du hättest schonmal eine Mali-Hündin gehabt und hast Hundehaltererfahrung, oder verwechsel ich Dich gerade?


  • ANZEIGE
  • Ein kleines Kind hat einen Hund nicht so zu bedrängen und schon erst Recht nicht, hat ein Kind etwas im Bett des Hundes verloren.

    Das solltest du unbedingt von Anfang an deinen Kindern beibringen und definitiv unterbinden.

  • Jetzt noch mal zum kompletten Text hier.


    Der Hund ist einen Tag - EINEN - bei euch. Bitte laßt dem Hund Raum zum Atem und zum Ankommen. Textet den Hund nicht zu und bedrängt ihn nicht mit angefaßt werden.


    Und natürlich meldet sich der Welpe Nachts nicht. Das ist ein Baby, der aus seiner gewohnten Umgebung gerissen wurde an total verunsichert zu sein scheint.


    Irgendwie habe ich gerade den Eindruck, dass ihr totale Hundeanfänger seid und ihr euch dringend mehr über Hunde und vor allem Welpen informieren solltet. Und nochmals bitte bringt euren Kindern bei den Hund in Ruhe zu lassen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Moment mal! Das ist ein Foto!

    Mein Sohn lag in dem reisebett seines Bruders und schaute tv. Das war vorne offen und die kleine hat sich, von ALLEINE! Dazu gelegt und ist eingeschlafen.


    Und natürlich muss sie sich nachts nicht melden, ich habe es doch nur neben bei erwähnt, dass sie es ( noch) nicht tut.

    Wenn Sie hier hin macht ist das völlig ok. Es wird kommentarlos entfernt und gut ist

  • Und natürlich belohne ich sie, wenn wir draußen sind und sie draußen ihr Geschäft verrichtet.


    Die Kinder dürfen die kleine streicheln , wenn sie von alleine zu den Kindern kommt. Schläft sie, ist der hund tabu. Natürlich klappt das bei einem 1 1/2 jährigen nicht auf Kommando, er muss es auch lernen. Aber dann wird er von dem Hund weg genommen und erklärt, dass der Hund schläft und jetzt nicht gestört werden möchte

  • weil ich mir die Mühe mache dir Ratschläge zu geben

    Ich kann‘s ehrlich gesagt verstehen, weil der Ton wieder alles andere als nett war. Nachfragen tut Wunder… Ich glaube aber, dass deine Message sicher klar durchgekommen ist und Jenny4L deinen Hinweis beherzigen wird, da sie sicher weiss, wie wichtig das ist.


    Willkommen, kleine Lilli. :herzen1:

  • Ich kann‘s ehrlich gesagt verstehen, weil der Ton wieder alles andere als nett war. Nachfragen tut Wunder… Ich glaube aber, dass deine Message sicher klar durchgekommen ist und Jenny4L deinen Hinweis beherzigen wird, da sie sicher weiss, wie wichtig das ist.


    Willkommen, kleine Lilli. :herzen1:

    Wo war ich denn unfreundlich und wieso "wieder"? Das würde mich jetzt tatsächlich mal interessieren.


    Ich bin nun einmal nicht der Typ mit Bussi Bussi Smileys, wenn es um die Sicherheit von kleinen Kindern geht.


    Wenn da jemand dann nicht mal Klartext ab kann, dann Pech, ich war weder beleidigend noch unhöflich, aber vielleicht erreicht es denjenigen doch und in Zukunft wird so etwas zur Sicherheit des Kindes nicht mehr gemacht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!