Zwergpudel Epilepsie und Herz

  • Hi!


    Mein Zwergpudel ist 5J und hatte vor ca. 3-4 Monaten seinen ersten epileptischen Anfall (denken wir). Danach kam der nächste (vor ca. 1 Monat). Aktuell keine Medikamente, da der Tierarzt es nicht empfohlen hat. Blutuntersuchung wurde gemacht.


    Nun hat er seit drei Tagen ein komisches Pochen oder Zucken im Brustkorb. Wir direkt zu unserem Arzt und danach zum Kardiologen. Verdacht auf Herz. Geröntgt und Ultraschall. Kam nicht wirklich was raus. Der Kardiologe hat zwar festgestellt, dass er einen kleinen Blutrückfluss hat und es wohl eine kleine Verdickung gibt, jedoch verursacht es in diesem Stadium nicht diese Symptome (weder Epilepsie noch das Pochen)


    Er frisst und trinkt. Manchmal trinkt er sehr viel und hastig.


    Er schläft viel.


    Hat das jemand im Zusammenhang von Epilepsie schon mal gesehen? Oder kann es einer anderen Krankheit zu ordnen? Wir waren nun mittlerweile bei drei verschiedenen Ärzten ohne Diagnose.


    "Es" ist fast den ganzen Tag da und hat nichts mit Bewegung zu tun. Es ist einfach so da.



    Ich würde des Weiteren behaupten dass mein Hund auch öfters steife Beine hat und sich komisch verhält. Er ist auch irgendwie ängstlicher geworden.


    Kennt jemand zufällig gute Tierärzte in NRW - vorallem Düsseldorf und Umgebung?


    Danke!!

    Kati

  • Wurde DM (Exon 2) per Gentest ausgeschlossen? Ich kenne mich mit der Krankheit nicht aus, aber die Beschreibung klingt für mich recht ähnlich und ist eine Krankheit, die man beim Pudel auf dem Schirm haben sollte und von der ich zumindest von mehreren Trägern weiß.

  • Ich habe selbst einen Kleinpudel mit Epilepsie. Empfehlen kann ich dir auf jeden Fall die Tierklinik Stommeln in Pullheim. Die Neurologin Frau Dr. Hoffmann (hat geheiratet mir fällt der jetzige Name gerade nicht ein) wird erkennen ob es Epi ist.


    Ich wünsche euch eine Ursache die leicht zu beheben ist. Alles Gute! :winken:

  • Was für einen Tierarzt suchst du denn? Möchtest du einen weiteren Kardiologen aufsuchen?


    Irgendwie möchte ich den Kardiologen Dr Leppin in Düsseldorf nicht in Frage stellen.

    Aber vllt wäre ein zweiter Ultraschall nicht verkehrt. Vllt auch vom Magen.


    Ein allgemeiner Tierarzt mit guten speziellen Kenntnissen im Bereich Herz und Epilepsie wäre vllt nicht schlecht.


    Danke dir! Wenn du allgemeine Empfehlungen für einen kompetenten Tierarzt hast bin ich dir sehr dankbar!

    Ich habe selbst einen Kleinpudel mit Epilepsie. Empfehlen kann ich dir auf jeden Fall die Tierklinik Stommeln in Pullheim. Die Neurologin Frau Dr. Hoffmann (hat geheiratet mir fällt der jetzige Name gerade nicht ein) wird erkennen ob es Epi ist.


    Ich wünsche euch eine Ursache die leicht zu beheben ist. Alles Gute! :winken:

    Oh vielen Dank! Da werde ich definitiv hinfahren sobald wir alles andere ausgeschlossen haben :)


    Wurde DM (Exon 2) per Gentest ausgeschlossen? Ich kenne mich mit der Krankheit nicht aus, aber die Beschreibung klingt für mich recht ähnlich und ist eine Krankheit, die man beim Pudel auf dem Schirm haben sollte und von der ich zumindest von mehreren Trägern weiß.

    Danke. Werde mich einlesen. Ich kenne fast gar keine Krankheiten bei Hunden.



    Hat sich zufällig jemand das Video angeschaut?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Waren heute nochmal spontan im Krankenhaus Düsseldorf. Dort wurde der ganze Abdomen untersucht. Nichts gefunden.


    Ihm wurde heute offiziell Bluthochdruck diagnostiziert. Er hat Beta Blocker bekommen. Mittwoch geht es zum Neurologen.

  • Heute waren wir beim Neurologen.

    Er konnte keine neurologischen Hinweise finden, die dafür sprechen könnten, dass es strukturelle Veränderungen im Gehirn geben könnte.

    Dazu kommt, dass sie den Herzspitzenstoß nicht mit der Epilepsie noch mit einer anderen Gehirnerkrankung in Zusammenhang bringen kann - es gibt natürlich immer seltene Ausnahmen, aber davon würde sie aktuell nicht ausgehen.

    Aktuell kann mein Hund nicht ins MRT, da sein Herz noch zu gestresst ist. Die Beta Blocker wirken noch nicht (es ist jetzt ca. 40h her). Wenn sie bis morgen nicht helfen, müssen wir leider die Dosis erhöhen.

    Der Kardiologe meinte, dass wir wohl den Hund auf hormonelle Veränderungen prüfen müssen, da es sein kann, dass er Tumore in der Nebenniere hat. Dafür gibt es wohl spezielle Bluttests. Mehr erfahren wir morgen.

  • Heute wurde Urin gezogen, um ihn auf Phäochromozytom zu testen.


    Des Weiteren wurde der Beta Blocker erhöht (3x täglich eine Viertel Tablette von 25mg)


    Seit gestern hat er ab und zu Kopfwackeln und Armwackeln entwickelt. Sieht ein bisschen aus wie ein lokaler Tremor. Er hat auch gestern Abend sein rechtes Bein kurz hinterhergezogen, weil es wahrscheinlich zu steif war.


    Wir müssen leider bis Montag auf das Ergebnis warten.


    Wenn jemand noch eine andere hat was er haben könnte, freue ich mich über jeglichen Input. Danke!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!