Lange Autofahrt

  • ANZEIGE

    Hallo liebes Forum,


    Wir fahren in zwei Wochen nach Italien in Urlaub und nehmen unsere Lana mit. Sie ist im Auto sehr aufgeregt und speichelt sehr viel. Im Netz habe ich gelesen, dass Coccolus Globuli gut helfen sollen um sie etwas zu beruhigen. Kennt jemand die Kügelchen oder hat einen anderen Tipp wir wir Lana die lange Fahrt stressfreier machen können? :thinking_face: :thinking_face: :thinking_face: :thinking_face:

    Lg Manuela

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Lange Autofahrt* . Dort wird jeder fündig!

    • Das Speicheln deutet darauf hin, daß sie unter Übelkeit leidet.


      Geh bitte zum Tierarzt und laß dir wirksame Medikamente gegen Reiseübelkeit geben und probiere sie vor der langen Fahrt aus.

      Zur besten Unterbringung im Auto können dir andere sicher noch etwas sagen.


      Schreib doch mal, wie oft und wie lange ihr mit eurer Hündin bisher im Auto gefahren seid. Habt ihr sie schrittweise daran gewöhnt? Hat sie vor dem Autofahren Angst oder leidet sie lediglich unter Reiseübelkeit?

      Ich lese gerade, daß sie aus dem Auslandstierschutz kommt. Es kann also sein, daß das Verladen und die Fahrt zu euch ein traumatisches Erlebnis für sie war.Auch das ist zu berücksichtigen.


      Dagmar & Cara

    • Zuckerkügelchen hatte ich bei meinem Hund auch ausprobiert, als er wegen seines noch nicht ausgebildeten Gleichgewichtssinn, gespeichelt und gekotzt hat, beim Auto fahren. Haben nicht geholfen. Geholfen haben z.B. die Reisetabletten von Ratiopharm für Menschen. Sie wirken auch leicht sedierend, so dass der Hund nicht mehr so aufgeregt ist. Kasper kann zum Glück mittlerweile super Auto fahren. Wir waren gerade in Frankreich und er hat die lange Fahrt über fast komplett geschlafen. Viel Glück und einen schönen Urlaub

    • ANZEIGE
    • Globuli ist eigentlich nichts weiter als Zuckerkügelchen, ohne nachweisbare Wirkung.

      Glaube versetzt bekanntlich Berge, aber das würde ich höchstens bei mir selber versuchen.


      Bei einem akuten Problem wie diesem, dass den Hund ggf. über Stunden belastet, würde ich den Gang zum Tierarzt wählen und ein richtiges Medikament gegen Reiseübelkeit verschreiben lassen.


      Und so im Allgemeinen kann es schon helfen, die Art und Weise der Unterbringung zu ändern. Es gibt Hunde, denen schlecht wird, wenn sie rausschauen können und es gibt Hunde, denen schlecht wird, weil sie eben nicht rausschauen können. Genauso gibt es die, die sich auf wenig Platz begrenzt sicher fühlen und die, die mehr Platz brauchen, um sich besser ausbalancieren zu können.


      Übt das ganz kleinschrittig, anfangs ohne den Motor starten zu lassen, dann mit Motor, dann kleine Strecken. Und das Auto positiv belegen (Futter, Leckerli, kurze Wege auf eine Wiese zum Spaß haben, statt zum Tierarzt..).

    • Vielen dank für eure Antworten. Habe gerade mit dem Tierarzt telefoniert. Ich hole Tabletten bei ihr für die Hin- und Rückfahrt. Die wirken laut Aussage 24 Stunden.

      Nochmals vielen Dank 🤩

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!