Gewebeprobe Ja/Nein

  • ANZEIGE

    Ich dachte ich mache mal ein Thread auf :(.

    Lucky hat eine sehr große Wucherung in der Blase, leider ist die Blase nicht mehr in der Lage viel Urin zu fassen, um zu wissen ob die Wucherung gut oder bösartig ist müssten wir eine Gewebeprobe entnehmen lassen, die Frage ist soll ich das Risiko eingehen ? :(

    Lucky wird in paar Tagen 11, er ist zwar noch sehr fit aber das Risiko ist da, ich weiß einfach nicht weiter :(

    Der Tierarzt hat gesagt solange die Blase noch funktioniert könnte Lucky auch alt damit werden, die Frage ist halt nur wie schnell der Tumor wächst und wie er Lucky belastet.

    "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."

    (Bertolt Brecht)

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich weiß ja nicht, ob so ein Eingriff irgendwelche weiteren Risiken birgt, aber ich würde wohl eine Gewebeprobe nehmen und die Wucherung entfernen lassen, sofern möglich. Dann wisst ihr gleich, was es ist und wie man es behandeln kann.

    Mir wäre es lieber, den Feind zu kennen, sonst würde ich mir wohl dauernd Sorgen um den Hund machen. Also mehr als ohnehin schon.

  • Ich weiß ja nicht, ob so ein Eingriff irgendwelche weiteren Risiken birgt, aber ich würde wohl eine Gewebeprobe nehmen und die Wucherung entfernen lassen, sofern möglich. Dann wisst ihr gleich, was es ist und wie man es behandeln kann.

    Mir wäre es lieber, den Feind zu kennen, sonst würde ich mir wohl dauernd Sorgen um den Hund machen. Also mehr als ohnehin schon.

    Man hat ja die gleichen Risiken wie bei einer OP :( Lucky würde eine Narkose bekommen und dann müsste man ein Stück von der Wucherung entnehmen .

    Ganz entfernen ist jedoch leider nicht möglich, man kann versuchen ein bisschen zu entfernen damit die Blase wieder mehr Volumen fassen kann, aber mehr geht leider nicht weil die Wucherung an der Blasenwand ist und schon ziemlich fortgeschritten ist :( .

    "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."

    (Bertolt Brecht)

  • ANZEIGE
  • Warum Gewebeprobe und nicht gleich weg was weg geht?

    Weil man wissen muss ob es gutartig ist oder bösartig ist .

    Bösartig müsste man anders entfernen als gutartig .

    Und mein Tierarzt müsste sich auch nochmal genau angucken wie man es entfernen kann.

    "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."

    (Bertolt Brecht)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde mir eine zweiten Tierarzt suchen und fragen wie er das sieht.
    Mit 11 Jahren ist ein Hund ja noch nicht sooo alt.

    Wenn er dann einmalig in Narkose muss wegen einer potentiell gefährlichen/tödlichen Krankheit würde ich das Risiko eingehen.


    Kommt natürlich auch immer drauf an, wie der Hund sonst so steht, aber du schriebst er ist sonst fit. Aber frag besser nochmal einen TA ich habe keine Ausbildung in dieser Richtung und kenne auch den Hund nciht.


    Nach meinem Leseverständnis hat er eine Beeinträchtigung durch die Wucherung, die seine Lebensqualität oder -länge beeinflusst.

  • Wäre es mein Hund, würde ich eine Gewebeprobe entnehmen lassen.

    Du schreibst, er ist noch fit.

    Ich würde es wissen wollen um womöglich sein Leben verlängern zu können.

    Wenn er fit ist, würde ich mir jetzt auch nicht das Schlimmste bei der OP ausmalen.

  • Aber wenn es doch eh nicht komplett zu entfernen geht braucht man da doch nicht nach gucken.

    Mein Verständnis, muss nicht richtig sein.

    Sorry Mein Tierarzt hat erstmal alle Optionen genannt, wir haben ja heute erst den Befund bekommen da wir Ultraschall machen lassen haben .

    Es wäre ja schon wichtig zu wissen ob der Tumor gutartig ist oder bösartig ist ,bei gutartig könnte man noch mit Medikamenten etwas eindämmen, bei

    bösartig kann man ja weniger machen :(.



    Mal etwas zu Vorgeschichte:

    Leider weiß auch keiner wie lange Lucky den Tumor schon hat, vor ca 1 Jahr wurde Lucky ja geröntgt bei einen anderen Tierarzt, da war noch nichts zu sehen, Lucky hatte immer schon mit Blasenentzündung und Steine zu kämpfen, wir haben auch jeden Monat deswegen eine Urinprobe von Lucky abgegebe,n der Tierarzt meinte immer nur dass Lucky einfach anfällig ist für sowas, ich wünschte ich hätte ihn nicht geglaubt mein anderer Tierarzt war echt richtig sauer ,er hat echt nicht verstanden warum der andere Tierarzt immer nur Diätfutter und Medikamenten verschrieben hat, es tut mir immer noch so schrecklich Leid dass ich den anderen Tierarzt vertraut habe :(


    Es ist alles wirklich nicht so einfach Montag gehe ich auch nochmal zum Tierarzt, um nochmal alles in Ruhe zu besprechen ich war heute einfach zu fertig :(.

    "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."

    (Bertolt Brecht)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!