Was machen bei bellen?

  • ANZEIGE

    Hallo :)


    Ich habe eine 4 jahre alte Shitzhu Dame.

    Generell ist sie eine sehr ruhige aber aufgeschlossene Hündin. Bellt fast nie und begrüßt jeden Menschen der ihr Aufmerksamkeit schenkt freundlich aber nicht audringlich.


    Jedoch gibt es ein paar Situationen in denen sie seit ca einem Jahr ab und zu anfängt laut zu bellen, was je nach Situation zu Problemen führen kann.


    (Schon mal vorab ich verbiete das bellen nicht komplett. Wenn Sie spielt bzw. Ich mit ihr spiele. Darf sie auch mal bellen.)


    Die Situationen die ich meine sind:


    - wenn jemand am Tor vorbei läuft.

    - wenn ein Fahrradfahrer oder andere Fahrgestelle an uns nahe vorbei fahren.

    - Wenn Hunde sie anbellen.

    - ganz selten bei fremden Menschen die an uns vorbei laufen.


    Habt ihr eine Idee weshalb sie dies plötzlich macht und wie ich da mit ihr dran arbeiten kann?


    Vielen Dank fürs lesen und antworten


    Liebe Grüße

    Shii :)

  • Theoretisch kann es mehr als einen Grund geben. Wachtrieb (oder sogar Schutztrieb, ich will die Shi Tzus lieber nicht unterschätzen...) - oft aber auch Angst und Unsicherheit. Der Wunsch nach Distanzvergrösserung. Da es erst mit dem Erwachsenwerden eintrat (mit 3) tippe ich auf Revierverhalten und Individualdistanzwunsch, erwachsene Hundedinge eben.


    Wenn es dich stört, könntest du mit ihr Alternativen eintrainieren.


    Ärztlich abchecken lassen würde ich meinen Hund bei plötzlichen Verhaltensänderungen übrigens auch.

    Geri (Deutscher Schäferhund/Tschechoslowakischer Wolfhund, * 22.7.20); Garmr (Kangal, * 24.7.20); gegangen, doch weiter geliebt: Freki (Siberian Husky/Tschechoslowakischer Wolfhund) und Hootch (Labrador)


    Bilderthread mit Garmr und Geri

  • Die Shih Tzus die ich kenne sind nicht grade für Territorialverhalten, besondere Wachsamkeit oä bekannt ^^

    Das einzige das mich in diese Richtung lauschen lässt, ist das Bellen am Zaun.

    Spätentwickler sind es meines Wissens nach ebenfalls nicht, weshalb ich bezweifle dass es etwas mit dem Alter zu tun hat.



    Ich würde eher erstmal tierärztlich durchchecken lassen. Probleme mit den Augen, sind bei der Rasse bspw keine Seltenheit.

    Dafür würde bspw sprechen dass die Dinge die sie zum Bellen bedingt, eher nah am Hund sind.

    Das kann sein aus Unsicherheit, aus Schmerz um sich diese Menschen/Hunde vom Leib zu halten, oder weil sie sich erschreckt.

    Deshalb : Tierarzt Check Up. Meine Tendenzen wären da ne Augenuntersuchung, ein Blutbild und evtl Knie.

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!