Nochmal eine kurze Frage zu Trachealkollaps und Hyalutidin Knorpelaufbau

  • ANZEIGE

    Über meinen Jack-Russel 11 1/2 Jahre alt habe ich ja schon berichtet bezüglich verengter Luftröhre und 3 maligem Kollaps.

    Seit er auf 1x tgl. Cortison 5mg und 2x tgl. 50mg Theophyllin eingestellt ist hat er keinen Kollaps mehr bekommen.

    Er hat zeitweise, besonders in der Ruhephase wenn er still liegt sehr......massive Atemgeräusche. Hört sich so an als wäre die komplette Nase verstopft aber denke das ist durch die verengte Luftröhre bedingt.

    Nicht immer mal ist es so gut wie weg manchmal nur etwas aber im Moment wirklich sehr laut.

    So.....ich wollte es mal mit dem Hyalutidin zwecks Knorpelaufbau probieren. Sicher kein Wundermittel aber einen Versuch wert, denke ich.

    Habe es vor einiger Zeit bestellt. Zu der Zeit hatte er auch Darmprobleme. Immer wieder Blut im Stuhl.

    Auf Würmer und Gardien wurde er mehrmals getestet. Negativ. Er bekam dann Metrovis für eine Woche und dann war es gut.

    Bevor er das Metrovis bekommen hat und immer etwas Blut im Stuhl war habe ich ihm erstmalig am Nachmittag das HYALUTIDIN mit der vorgeschriebene Dosis für sein Gewicht gegeben.

    Am nächsten Tag gegen Mittag komme ich ins Wohnzimmer und da liegt eine riesengroße Blutlache. So viel das ich Panik bekam.

    Ich den Hund ins Auto und zum T.Ä. Aber aufgrund einer Empfehlung mal zu einer anderen. Mit der T.Ä. bei mir vor Ort war ich nicht zufrieden.

    War auch noch in der Tierklinik die war O.K. wo auch der Befund der verengten Luftröhre gemacht wurde.

    Aber das mit dem anhaltendem Blut im Stuhl hatte weder die eine T.Ä noch die Tierklinik in den Griff bekommen.

    Wurde entwurmt ohne Ende und bekam Antibiotika ohne Ende aber kein Erfolg.

    Das Metrovis der letzten T.Ä hat geholfen.

    Aber meine eigentliche Frage wäre folgende.

    Habe mich seitdem nicht mehr getraut es nochmal mit dem Hyalutidin zu versuchen.

    War es ein Zufall das er nach der Ersteinnahme diese sehr große Blutlache ausgeschieden hat ?

    Oder verträgt er es vielleicht nicht. Kann es mir eigentlich nicht vorstellen da ja dort keine großen chemische Bestandteile drin enthalten sind.

    Was meint ihr.

  • Meiner verträgt das auch nicht. Er macht zwar kein Blut aber einen extrem weichen Pups. Habe es wieder abgesetzt und es dauert schon 1 Woche bis es sich wieder normalisiert. Es wird zwar von Tag zu Tag besser aber noch nicht so wie vorher.

  • Meiner verträgt das auch nicht. Er macht zwar kein Blut aber einen extrem weichen Pups. Habe es wieder abgesetzt und es dauert schon 1 Woche bis es sich wieder normalisiert. Es wird zwar von Tag zu Tag besser aber noch nicht so wie vorher.

    Ja danke für die Nachricht. Dachte das wäre ohne nennenswerte Zusätze also allgemein verträglich. Ist ja auch nicht gerade preiswert hatte 2 Flaschen bestellt da die preiswerter als eine waren.

    So wie ich gelesen habe verwenden es ja auch nicht wenige hier im Forum.

    Wie lange hast du es ihm den schon gegeben. Hat dein Hund auch Probleme mit der verengten Luftröhre.

  • ANZEIGE
  • Sicher kein Wundermittel aber einen Versuch wert, denke ich.

    Habe es vor einiger Zeit bestellt. Zu der Zeit hatte er auch Darmprobleme. Immer wieder Blut im Stuhl.

    Er hatte also schon vorher immer wieder Blut im Stuhl, richtig?

    Warum ist da keiner Imstande herauszufinden woher das kommt, wie Darmblutung, Sickerblutungen z.B aus dem Magen etc., das würde mit keine Ruhe lassen und es gegebenenfalls spiegeln lassen.

    Ob das Hyalutidin mit der extremen Blutung zu tun hat, kann man so nicht wissen, aber es gibt natürlich auch Hunde die empfindlich auf Wirkstoffe reagieren und im Zusammenhang mit der chronischen Blutung kann ich mir das schon denken. Da sind aber wie gesagt die TÄ gefragt.

    Auch die Medikamente haben ja Neben - bzw. auch Wechselwirkungen und bei Theophyllin ist beschrieben das es zu Übelkeit, Magenschmerzen, weichen Stuhl, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckabfall etc. kommen kann. Vielleicht provoziert dieses Medikament Magenblutungen die dann im Stuhl sichtbar werden, aber ich bin ja kein Arzt, kann nur vermuten.

    Bekommt er denn einen Magenschutz?


    Bei Fussel kamen die Mariendistel Kapseln als schwarzer Pups wieder hinten raus. :ka: Auch eine Mineral- Vitaminmischung vertrug er nicht, dann bekam er plötzlich extreme Ängste. Also lies ich es wieder weg und alles war gut.


    Momentan benutze ich bei ihm von Lunderland das Chondroitin Knorpelmehl zusammen mit Kollagen Pulver seit 3 Wochen und bilde mir ein, dass es besser geworden ist. Er hustkeucht wesentlich weniger nach dem Saufen oder wenn er aufgeregt ist. Schnarchen tut er immer noch oft. Ich werde es jetzt mal ein paar Wochen weiter geben und schauen.


    Alles Gute weiterhin fürs Karlchen!

  • Meiner verträgt das auch nicht. Er macht zwar kein Blut aber einen extrem weichen Pups. Habe es wieder abgesetzt und es dauert schon 1 Woche bis es sich wieder normalisiert. Es wird zwar von Tag zu Tag besser aber noch nicht so wie vorher.

    Ja danke für die Nachricht. Dachte das wäre ohne nennenswerte Zusätze also allgemein verträglich. Ist ja auch nicht gerade preiswert hatte 2 Flaschen bestellt da die preiswerter als eine waren.

    So wie ich gelesen habe verwenden es ja auch nicht wenige hier im Forum.

    Wie lange hast du es ihm den schon gegeben. Hat dein Hund auch Probleme mit der verengten Luftröhre.

    Ja er hat wohl leichte Probleme damit. Zumindest hängt sein Husten wohl auch damit zusammen. Ich habe es ihm ca 3 Wochen lang gegeben. Habe übrigens auch 2 Flaschen bestellt. Vielleicht probier ich es noch einmal, wenn der Kot wieder ne Zeit lang ganz fest ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Dabei fällt mir gerade ein: Ich habe auch schon mal ein homöopathisches Mittel zum Entwässern gegeben, davon hat Max Fell verloren. Der TA meinte das könne nicht sein. Mittel abgesetzt. Fell wuchs wieder. Nichts ist unmöglich


  • Hallo Sabine,

    ja das frage ich mich mittlerweile auch nach 3 mal T.Ä und einmal Tierklinik.

    Kosten bisher 1000 Euro. Einziger nennenswerter Befund. Verengte Luftröhre ich glaube 3. Grades also schon etwas heftiger.

    Das mit dem Blut im Stuhl hat er schon länger. Allerdings sehr wechselhaft. Mal ist er fest, normal und ohne Blut dann zwar auch fest aber kleine Blutspuren im Stuhl.

    Zwischendurch hat er einen sehr flüssigen ja auch schleimigen Stuhl wo im Abschluss dann etwas flüssiges Blut mit rauskommt.

    Wenn er festen Stuhl hat macht er sein Geschäft und dann ist alles gut und das wars dann. Aber wenn er etwas flüssigen hat dann drückt er nach dem ersten Stuhlgang sofort 1,2 oder sogar 3 mal nach und das für längere Zeit. Er drückt dann bis zu einer Minute !! aber es kommt nichts mehr außer etwas Blut.

    Auch kommt es ab und dann mal vor das er es nicht mehr halten kann. Er geht dann in der Wohnung aufgeregt hin und her und konnte es erstmal nicht einschätzen was er hat.

    Dann hat er in der Wohnung sein Geschäft gemacht. Aber in dieser Situation immer nur Durchfallmäßig.

    Gehe mit ihm aber regelmäßig Gassi. Aber der Kerl weiß sich ja zu benehmen:-) Macht dann nur auf den Fliesen und nicht auf Teppich oder so. Herrchen bedankt sich:-)

    Ja da wurde er vollgepumpt mit Antibiotika ohne Ende, entwurmt und negativ auf Würmer getestet aber darüber hinaus passiert nichts mehr.

    Bei der letzten T.Ä. hat er ja Metrovis für eine Woche bekommen. Seitdem ist das mit dem Blut schon wesentlich besser aber ganz weg immer noch nicht. Und halt der immer wiederkehrende Durchfall zwischendurch.

    Nee...Magenschutz bekommt er nicht. Wäre ratsam, oder. Was kannst du mir da was empfehlen.

    Ist ja jetzt Medikamentös auf 5mg Cortison 1 x tgl. und 2x tgl. 75mg Theophyllin eingestellt. Obwohl ich mit dem Theophyllin sehr vorsichtig umgehe.

    Bekommt max. je 50 mg von mir. Denke da wäre ein Magenschutz ratsam.

    Er hatte ja vor der Medikation 3 mal einen Kollaps. Seitdem nicht mehr. Aber er tut sich schwer mit der Luftröhre. Das zeitweise extreme Husten was er kurz vor dem Kollaps hatte ist Gott sei Dank so gut wie weg aber seine Atemgeräusche da merkt man das er schlechter Luft bekommt.

    Aber sehr tagesabhängig. Mal mehr mal weniger, mal sehr extrem, besonders in der Ruhephase wo er einfach nur ( entspannt ) da liegt.

    Wenn ich ihn dann in dieser Situation anspreche dann setzt er sich, ist wahrscheinlich dann etwas angespannt und die Atemgeräusche sind weg:-(

    Sobald er sich wieder legt geht das Spiel von vorne los. Ich weiß der arme Kerl kann nichts dafür aber glaube mir das geht mir manchmal sehr......an die Substanz.

    Das Gassigehen ist eigentlich noch im grünen Bereich obwohl er mittlerweile schon etwas behäbiger geht. Dann kommt auch Herrchen mit:-)

    Wohnen im 2. Stock und auf halber Treppenhöhe müssen wir jetzt schon mal eine kleine Pause für ihn einlegen.

    Nun gut wenn das Level ja so bleiben würde.......wäre ich, wir, zufrieden. Hoffen wir mal das Beste.

    Dann noch einen schönen Sonntag dir.

    Viele Grüße auch von Karlchen:-))))

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!