Hochkalorisches Trockenfutter

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    Ich suche ein möglichst energiedichtes Trockenfutter für Mehrtageswanderungen ohne Einkaufsmöglichkeit. Einfach mehr von ihrem normalen Futter mitzunehmen würde zwar auch funktionieren, aber das Mehrgewicht muss ja auch getragen werden. Sie trägt zwar ihre Tagesportion im Hunderucksack, aber mein Rucksack ist schwer genug grinning-dog-face, da wäre ein besseres Verhältnis von Gewicht zu Kalorien doch wichtig.


    Gruß und danke

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Es gibt Futter mit einer höheren Energiedichte, aber ich habe auf Trekkingtour Josera High Enery gefüttert.

    Bei meinem früheren Rüden hatte ich Trockenfleisch, Flocken und Fettpulver fertig portioniert dabei. Das ist natürlich top, aber nichts für empfindliche Nasen. :xface:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Das hier dürfte kaum zu schlagen sein:

    Metabolisierbare Energie (berechnet nach NRC85) 4366.5 kcal/kg


    https://fera24.de/royal-canin-…r-grosse-hunde-15-kg.html


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • ANZEIGE
  • StoneCrick Plus hat noch mehr als das Futter von RC..

    https://www.mcpet-shop.com/hun…ne-crick-plus-32/25-14-kg

    Das Futter sieht aus wie Puffmais ist echt leicht, wenn mich meine Erinnerung nicht taeuscht.

    Jahaaaa..es ist nicht DAS Futter, aber meine haben das (oder das normale SC) bekommen, wenn es wirklich ein kalter Winter mit sehr viel Training war. Vertragen wurd es immer super..

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn du was hast teste das auf jeden fall vorher aus. Ich kenne jemanden der auch so einen Plan hatte aber die Hunde hatten zwar dann genug an Engergiezufuhr aber ein riesen Loch im Bauch und waren nach 2 tagen wie ausgehungert

    Das war eh der Plan. 3 Tage hintereinander die ungefähre Strecke laufen (ich plane je nach Gelände so zwischen 20 und 35km am Tag) und dann schauen wie sie das Futter annimmt.

    Das schöne ist, dass es der letzte Schritt zur Wanderung ist. Zelten, eine Nacht im Wald verbringen, Rucksack mit Gewicht tragen hat sie alles super schnell gelernt und hat Spaß dran. Da soll es jetzt nicht am Futter scheitern. Zur Not nehm ich ihr normales Futter und eine ordentlich Menge Trockenfleisch mit.


    Gruß und Danke

  • Hast du denn selbst Trekkingerfahrung? Wo und wie lange werdet ihr unterwegs sein?

    Der größte Fehler, den Anfänger häufig machen, ist, sich selbst zu überschätzen oder die Tagesetapen zu unterschätzen.


    Ich würde das Futter auf jeden Fall zuhause ausprobieren. Wenn deine Hündin davon Durchfall bekommt, ist das auch auf der Testtour schlecht. Die soll ja dazu dienen, euch beide vorzubereiten.

    Übrigens top, wie du das aufbaust. :bindafür:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Ich kann auch nur davor warnen, am ersten Tag der Trekkingtour dann plötzlich so ein hochkalorisches Futter zu geben. Ganz besonders, wenn der Hund mit im Zelt schläft…

    Ich habe nur Trekking Erfahrung mit kleineren Hunden, ohne Hunde-

    Rucksack. Das normale Trockenfutter in normalen Portionen hat immer ausgereicht. Wenn du nicht länger als eine Woche unterwegs bist, der Hund nicht superdünn und es nicht gerade kalter Winter ist, würde ich mir die Futterumstellung sparen.

    Wenn du zusätzlich Trockenfleisch mitnimmst, wird es sich reichen.

  • Das Trockenfleisch bringt halt wenig, weil es nur Proteine liefert.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!