Hund isst sein Futter nicht mehr

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 1.189 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Junimond.

  • ANZEIGE

    Wir haben nun seit 5 Monaten unseren Hund.

    Doch seit einigen Tagen isst er sein Futter nicht mehr. Er isst alles andere nur das was wir ihm seit Anfang geben nicht mehr. Das Futter ist für sein Alter und hat es geliebt. Jedoch weicht er seit ca. 3 Tagen dem Futter förmlich aus. Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte. Danke für jeden Tipp

  • huhu, auch wenn du es ihm aus der Hand fütterst?

    hier noch eine Idee:
    Manche Hunde entwickeln mit der Zeit eine Art Angst / Abneigung gegen Metallnäpfe, oder wenn der Napf sich bewegt beim fressen (also am Boden rum rutscht).

    Wenn er es auch aus der Hand nicht mehr fressen mag, würde ich einfach mal ein anderes kaufen, es mit dem jetzigen mischen und gucken was passiert

  • Verträgt er das Futter noch oder hat er eventuell Bauchschmerzen nach dem Fressen? Meiner hat auch angefangen zu mäkeln beim Fressen als sich eine Gastritis entwickelt hat. Er hat wohl das Futter mit dem Schmerzen verknüpft. Anderen Kram wie Leckerlis waren nie ein Problem und wurden schnell gefressen. Als die Gastritis behandelt war und es ihm wieder gut ging hat er auch wieder mit Appetit gefressen.

  • ANZEIGE
  • Verträgt er das Futter noch oder hat er eventuell Bauchschmerzen nach dem Fressen? Meiner hat auch angefangen zu mäkeln beim Fressen als sich eine Gastritis entwickelt hat. Er hat wohl das Futter mit dem Schmerzen verknüpft. Anderen Kram wie Leckerlis waren nie ein Problem und wurden schnell gefressen. Als die Gastritis behandelt war und es ihm wieder gut ging hat er auch wieder mit Appetit gefressen.

    Im Moment verträgt er das Essen aber er tut immer so als würde es ihm nicht schmecken und isst es dann nach einer Zeit mit einer Art "ok du hast gewonnen, ich esse es"

  • huhu, auch wenn du es ihm aus der Hand fütterst?

    hier noch eine Idee:
    Manche Hunde entwickeln mit der Zeit eine Art Angst / Abneigung gegen Metallnäpfe, oder wenn der Napf sich bewegt beim fressen (also am Boden rum rutscht).

    Wenn er es auch aus der Hand nicht mehr fressen mag, würde ich einfach mal ein anderes kaufen, es mit dem jetzigen mischen und gucken was passiert

    Er isst das Futter such nicht aus der Hand. Am Napf liegt es auch nicht, da der Metallnapf in einem rutschfesten Keramiknapf drin ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meiner hat quasi alle Komponenten im Napf sortiert (und auch neben dem Napf) und irgendwann auch so richtig widerwillig gefressen. Dachte zuerst er mag halt z. B. keinen Fisch mehr. Ich barfe und es gibt immer mal was anderes. Im Nachhinein tut er mir total leid, weil ich nicht gleich bemerkt habe, dass er Schmerzen hat. Muss bei dir ja nicht der Grund sein, aber behalte es mal im Auge ob du sonst was merkst.

  • meine Hündin bekommt Pusteln und Juckreiz an Zunge und Schnauze, wenn sie aus Metallnäpfen frisst.

    Versuch tatsächlich mal, den Metallnapf wegzulassen.


    Andere Möglichkeit: habt ihr eine neue Tüte Futter geöffnet?

    Wir hatten mal einen Sack, dessen Inhalt unser Hund nicht anrühren wollte, der war irgendwie verdorben. Den anderen Sack der Sorte hat sie problemlos leergefuttert

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    lang ersehnter Seelenhund und geliebtes Montagsmodell

  • huhu, auch wenn du es ihm aus der Hand fütterst?

    hier noch eine Idee:
    Manche Hunde entwickeln mit der Zeit eine Art Angst / Abneigung gegen Metallnäpfe, oder wenn der Napf sich bewegt beim fressen (also am Boden rum rutscht).

    Wenn er es auch aus der Hand nicht mehr fressen mag, würde ich einfach mal ein anderes kaufen, es mit dem jetzigen mischen und gucken was passiert

    Er isst das Futter such nicht aus der Hand. Am Napf liegt es auch nicht, da der Metallnapf in einem rutschfesten Keramiknapf drin ist.

    probier es mal mit einem anderen Napf (oder teller)

  • huhu, auch wenn du es ihm aus der Hand fütterst?

    hier noch eine Idee:
    Manche Hunde entwickeln mit der Zeit eine Art Angst / Abneigung gegen Metallnäpfe, oder wenn der Napf sich bewegt beim fressen (also am Boden rum rutscht).

    Wenn er es auch aus der Hand nicht mehr fressen mag, würde ich einfach mal ein anderes kaufen, es mit dem jetzigen mischen und gucken was passiert

    Er isst das Futter such nicht aus der Hand. Am Napf liegt es auch nicht, da der Metallnapf in einem rutschfesten Keramiknapf drin ist.



    Hm, vielleicht ist eine Charge tatsächlich mal einen Ticken anders im Geschmack. Habt ihr mal das gleiche Futter von einem ganz anderen Einkaufszeitpunkt probiert?



    Wir hatten übrigens mal ein mutmaßliches Napf"problem". Wir haben dabei eher zufällig herausgefunden, dass es am Recycling-Küchentuch mit eigentümlichem Eigengeruch lag, mit dem wir den gewaschenen Edelstahlnapf immer kräftig trockengerieben hatten. Wir haben dann vorübergehend einen unserer eigenen Keramikteller genommen - und daraus hat er sein übliches Futter wieder gegessen. :lepra:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!