Frage zur Läufigkeit älterer Hund

  • ANZEIGE

    Hallo an Alle,

    meine Siri ist jetzt geschätzt 8,5 Jahre alt und ein Yorki-Mix. Bisher gab es nie wirklich Probleme mit der Läufigkeit, seit ca. 1,5 Jahren allerdings ist sie nicht mehr regelmäßig alle 6 Monate wie bisher und vor einem Jahr kam es zu einer ganz krassen Verhaltensänderung, sie hat plötzlich riesen Angst vor Dunkelheit bekommen (Auslöser waren Böller). Das hat sich wieder gelegt, als die nächste Läufigkeit im Frühjahr losging und sie wieder überall schnüffeln und markieren wollte. Jetzt wurde sie nach 7 Monaten läufig, allerdings hast sich die Läufigkeit ganz lange angekündigt, jedoch war die Blutung diesmal sehr schwach und bloß 3 Tage (normalerweise 10 Tage). Auch hat sie Bauchschmerzen und es heißt ja, Hündinnen haben keine Bauchschmerzen wie bei uns Frauen der Fall ist.

    Anfang des Jahres wurde ein großes Blutbild gemacht und alles war tip top, im Juli wurde vorsorglich ein Ultraschall vom Unterleib gemacht, ob es Tumore etc. gibt, auch alles in Ordnung.

    Google Recherche hat Informationen zur ersten Läufigkeit, aber meine Siri ist ja schon etwas älter und ich weiß nicht, ob solche Schwankungen normal sind, da bei ihr alles immer absolut regelmäßig abgelaufen ist, sie jetzt aber nur 3 Tage ganz schwach geblutet hat. Und nun macht sie seit gestern die "Bauchschmerzenhaltung" und zittert zwischendurch. Fressen, trinken, der Output etc. ist jedoch normal.


    Lange Rede, kurzer: Verändert sich das Läufigkeitsmuster in zunehmenden Alter eventuell?


    Danke vorab, wünsche Allen einen schönen 1. Advent!

  • Wäre es mein Hund, würde ich beim Tierarzt einen Ultraschall machen lassen, ob da nicht eine Gebärmutterentzündung dahinter steckt. Aus eigener Erfahrung mit einer früheren Hündin weiss ich nämlich, wie mega schnell es kurz vor knapp werden kann. Da würde ich kein Risiko eingehen mit abwarten

  • ANZEIGE
  • Kleines Update


    Siria wurde untersucht und ist absolut gesund, zum Glück! TA hat mir versichert, daß zwar die Läufigkeit nicht aufhört, es jedoch zu Veränderungen kommt mit zunehmenden Alter: Längere/bzw. kürzere Blutungen, Aussetzen der Blutung von bis zu 2 Jahren..


    Meine Siria riecht zum Beispiel nicht mehr wie schlecht gepökelter Fisch seit ca. 1 Jahr, fällt mir hierzu ein.. Kleine Details, Unregelmäßigkeiten... Auch hat sich ihr Appetit diesmal nicht gemindert nach der Läufigkeit..


    Alles gut im Auge beobachten meinte der TA und vor allem auf Allgemeinbefinden, Appetit und vermehrtes Trinken achten.


    Werde wahrscheinlich trotzdem beim TA aufschlagen, aber ja:

    Die Läufigkeit verändert sich durchaus in zunehmendem Alter und es bedeutet nicht gleich Gebärmutterentzündung, wie Dr. Google sofort diagnostiziert.


    Bleibt gesund!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!