Frage zum Impfen

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema, welches 1.109 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Montagsmodell.

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich habe eine kurze Frage zur Staupe, Hep, Parvo Impfung.


    Mein Hund wurde 2017 mit Nobivac SHPPi geimpft (Pi habe ich nicht nach einem Jahr auffrischen lassen, da ich nur noch SHP Impfen lassen wollte). Also wurde dieses Jahr SHP aufgefrischt. Leider nicht wie auf Wunsch von mir mit Nobivac sondern mit Eurican DAP.

    Sie haben drei Jahre Gültigkeit eingetragen.

    Laut Beipackzettel hält der Impfstoff mindestens zwei Jahre.

    Die TK sagt die Impfung halte definitiv drei Jahre.

    Für mich kein Problem, nur, reicht es wirklich wenn ich dann nach 3 Jahren wieder nach impfe? Mir geht es da natürlich um den Schutz meines Hundes.


    Die Packungsbeilage beschreibt das man den Impfstoff von Eurican nach einem Jahr auffrischen müsste. Ist aber nicht der Fall da zuvor, wenn auch mit Nobivac bereits grundimmunisiert wurde? Sprich, gilt nur für die Erst Impfung?


    Hier der Wortlaut der Packungsbeilage:

    Beginn der Immunität: nach 2 Wochen gegen alle Stämme.

    Dauer der Immunität: mindestens 1 Jahr nach der zweiten Impfung der Grundimmunisierung

    und mindestens 2 Jahre nach der ersten Wiederholungsimpfung gegen alle Stämme.

    Aktuell verfügbare Daten von Infektionsversuchen und Serologie belegen einen Schutz

    gegen Staupe-, Adeno-und Parvovirus* über 2 Jahre nach erfolgter Grundimmunisierung

    und erster Wiederholungsimpfung nach einem Jahr.

    Eine Anpassung des Impfschemas dieses Tierimpfstoffs muss fallweise entschieden

    werden, wobei die Impfhistorie des Hundes und das epidemiologische Umfeld berücksichtigt werden müssen.

  • Generell schützen Impfungen wesentlich länger als die empfohlenen Impfintervalle.

    Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, ist es auf jeden Fall ausreichend, nach drei Jahren nachimpfen zu lassen.

  • Generell schützen Impfungen wesentlich länger als die empfohlenen Impfintervalle.

    Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, ist es auf jeden Fall ausreichend, nach drei Jahren nachimpfen zu lassen.

    Danke!

    Du denkst also auch, das obwohl ein Herstellerwechsel vorliegt, Eurican weiterhin sofort greift? Auch wenn zuvor Nobivac geimpft wurde?

  • ANZEIGE
  • Du denkst also auch, das obwohl ein Herstellerwechsel vorliegt, Eurican weiterhin sofort greift? Auch wenn zuvor Nobivac geimpft wurde?

    Ja natürlich, ist doch nur ein anderer Hersteller.


    Wie schon geschrieben schützen die Impfungen länger wie vorgegeben, man geht von mindestens 7 Jahren aus, wenn nicht lebenslänglich. ;)

  • Generell schützen Impfungen wesentlich länger als die empfohlenen Impfintervalle.

    Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, ist es auf jeden Fall ausreichend, nach drei Jahren nachimpfen zu lassen.

    Nein. Bei Leptospirose zb ist das keineswegs immer der Fall. Das ist ne Core Impfung, die jährlich gemacht werden sollte und dann trotzdem nicht immer so lang hält (wobei das auch daran liegen kann, das nicht gegen jeden möglichen Stamm geimpft wird, also kein voller Impfschutz gegen das gesamte krankheitsauslösende Erregerspektrum besteht)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nein. Bei Leptospirose zb ist das keineswegs immer der Fall. Das ist ne Core Impfung, die jährlich gemacht werden sollte

    Davon ist aber hier nicht die Rede. Die TS fragt nach SHP!;)

  • Nein. Bei Leptospirose zb ist das keineswegs immer der Fall. Das ist ne Core Impfung, die jährlich gemacht werden sollte

    Davon ist aber hier nicht die Rede. Die TS fragt nach SHP!;)

    Es hieß allerdings im betreffenden Post:

    Zitat

    Generell schützen Impfungen wesentlich länger als die empfohlenen Impfintervalle.

    Und das stimmt eben nicht generell.

  • Wobei man sich bei der Leptospiroseimpfung sowieso in falscher Sicherheit wähnt.

    Trotz Impfung können schwerste Verläufe auftreten, eben aus dem Grund, dass gerade die hierzulande häufigen Erreger gar nicht erfasst werden.

    Also kann man auch sagen, die Leptospiroseimpfung schützt nicht mal ein Jahr lang zuverlässig.

  • Wobei man sich bei der Leptospiroseimpfung sowieso in falscher Sicherheit wähnt.

    Trotz Impfung können schwerste Verläufe auftreten, eben aus dem Grund, dass gerade die hierzulande häufigen Erreger gar nicht erfasst werden.

    Also kann man auch sagen, die Leptospiroseimpfung schützt nicht mal ein Jahr lang zuverlässig.

    Frag mal die TAs, wie drastisch die Leptofälle zurückgegangen sind seit der neuen Impfung! Im Moment schützt sie sehr gut (wenn auch nicht 100%) vor den häufigsten Stämmen - das wird allerdings nicht ewig so bleiben.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Und das stimmt eben nicht generell.

    Ja, du hast recht, ist es das was du ständig möchtest?


    Es ging hier nicht um die Frage nach Leptospirose, sondern SHP! Dazu gibst du keine hilfreiche Antwort, sonders sucht den Krümel im Detail.


    Und wenn man es genau sieht, gibt es in Deutschland keine Impfplicht. Punkt! Helfe ich damit der Themenstarterin?Nein!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!